VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Superkuchen! 90 % Frucht - 10 % Teig Die neue Leichtigkeit - süß & pikant

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-572-08217-9

Erschienen: 22.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein neues Highlight am Naschhimmel

Diese Erfindung einer französischen Bloggerin wurde in Frankreich als "gateau invisible" (nichtsichtbarer Kuchen) bekannt, denn hier ist so wenig Teig im Kuchen, dass man ihn kaum sieht. Dafür sieht man aber ganz viel köstliche Füllung! So wird das Ganze wunderbar fruchtig und saftig, schmeckt sensationell und hat dazu viel weniger Kalorien als herkömmliche Backwaren.

Mélanie Martin (Autorin)

Mélanie Martin ist die Autorin zahlreicher innovativer Kochbücher. Somit hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht.

Originaltitel: Gâteaux Invisibles 30 Recettes tout en légèreté
Originalverlag: Hachette Livre (Hachette Pratique)

Gebundenes Buch, Pappband, 80 Seiten, 18,3x24
durchgehend farbig bebildert

ISBN: 978-3-572-08217-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration

Erschienen: 22.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ganz gut, besonders wenn man etwas kreativ wird

Von: huckleberryfriendz Datum: 01.05.2017

https://huckleberryfriendz.wordpress.com/2017/05/01/ganz-gut-besonders-wenn-man-etwas-kreativ-wird/

Melanie Martin hat Rezepte für süße und herzhafte Kuchen in diesem Buch zusammengetragen. Allen gemeinsam ist, dass sie aus 90% dünn gehobeltem Obst/Gemüse und nur 10% Teig bestehen, welcher dünnflüssig ist, ähnlich wie Pfannkuchenteig. Dieser Teig unterscheidet sich nur geringfügig in seinen beiden Varianten. Manchmal kommt es Vanille in den Teig, manchmal ein wenig Haselnüsse oder eine Spur von Schokolade als Deko obenauf.
Die Rezpte sind für Backformen mit c. 20cm Durchmesser oder Kantenlänge berechnet und der Text weicht in jedem Rezept nur in den Zeilen ab, in denen das verwendete Obst ausgetauscht wurde. Mir hätte es gereicht, das Teigrezept nur einmal im Buch zu haben und nicht auf jeden zweiten Seite erneut; stattdessen hätte ich mich über Nährwertangaben gefreut. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Foto, das den fertigen Kuchen zeigt.

Ich muß gestehen, dass die ersten Backversuche der Rezepte mich nicht vollkommen begeistern konnten. Die angegebene Backzeit muss verlängert werden ( beim Apfelkuchen ca. 20 Minuten) und den ewig fast gleichen Teig fand ich ziemlich langweilig. Nach einiger Zeit habe ich dann einen zweiten Anlauf genommen und die Teige kreativ aufgepeppt, die süßen z.B. mit Amaretto oder Mandelsplittern. Wesentlich besser als die süßen Kuchen haben mir die herzhaften gefallen, da man hier durch verschiedene Kräuter und Gewürze viel aufregendere Kreationen zaubern kann.

Die Idee, nur 10% Teig zu nutzen gefällt mir; allerdings weicht das Ergebnis schon von dem, was man sich unter Kuchen vorstellt ab, erinnert eher an Pudding, der im Wasserbad gebacken wird. Wir werden sicher noch weitere dieser Superkuchen, allerdings aufgepeppt, ausprobieren.

Super einfach! Super lecker! Super fruchtig!

Von: Bianca G. Datum: 27.03.2017

www.genuss-fee.at/

Also dass ich gern backe, ist ja nun wirklich kein Geheimnis ��
Doch vom „gateau invisible“ (nichtsichtbarer Kuchen) hab ich bisher absolut nichts gehört. Und umso größer war die Freude, das Buch zu erhalten und die viel versprechenden und lecker aussehenden Kuchen zu probieren.
Das Buch selber gefällt mir sehr gut. Die Rezepte sind leicht verständlich. Schön Schritt für Schritt beschrieben. Und alle bebildert.
Die Rezepte teilen sich dabei im Wesentlichen in drei Rubriken und zwar „Süße Klassiker“, „Exotisch und neu“ und „Herzhaft“. Von zum Beispiel Apfel-Vanille, Birne-Schokolade, Nektarine-Mandel über Mango-Rhabarber, Mango-Limette, Banane-Ananas bis hin zu Zucchini-Frischkäse, Lauch mit Käse, Rote Bete mit Kartoffeln und Ingwer. Somit ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas Leckeres dabei.
Probiert hab ich gleich mal den Klassiker „Apfel-Vanille“. Der Kuchen schmeckt so „leicht“, absolut fruchtig und unwiderstehlich lecker. Und ich kann nur sagen: Großartig! Das wird bestimmt nicht mein letzer Superkuchen gewesen sein. Endlich Kuchengenuss völlig ohne Reue! Immerhin besteht der Kuchen zu 90% aus Frucht und gerade mal zu 10% aus Teig!
Ein tolles Buch mit einer Kuchenneuheit, die man einfach probiert haben muss!
Absolut empfehlenswert!

Voransicht