Das Krokodil

Ein ungewöhnliches Ereignis. Groteske

Ungekürzte Lesung mit Dieter Hildebrandt
Hörbuch Download
5,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Vorsicht: Diese Satire hat scharfe Zähne!

Der russische Beamte Iwan Matwejewitsch besucht mit Frau und Hausfreund eine Petersburger Passage, in der ein Krokodil zur Schau gestellt wird. Das Schicksal schnappt in Form des Krokodils zu und verschluckt Iwan Matwejewitsch, der dieses Ereignis zum Glück überlebt. Anstatt an seiner Befreiung zu arbeiten, richtet er es sich im Innern des Krokodils behaglich ein und schmiedet Pläne, wie er den neu gewonnenen Ruhm möglichst geschäftstüchtig für sich nutzen kann.

Dieter Hildebrandt, selbst ein Meister der Satire, liest die Groteske von Dostojewski in der Übersetzung von E.K. Rahsin mit bissiger Ironie.

(Laufzeit: 1h 53)


Übersetzt von E. K. Rahsin
Hörbuch Download, Laufzeit: 1h 53 min
ISBN: 978-3-8445-2252-5
Erschienen am  21. Dezember 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Fjodor Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881) war das zweite von acht Kindern einer verarmten Adelsfamilie aus Moskau. Vier Jahre Zwangsarbeit wegen revolutionärer Umtriebe prägten sein Leben ebenso wie seine Spielleidenschaft und daraus resultierende Geldsorgen. Neben neun Romanen verfasste Dostojewski ab 1846 zahlreiche Erzählungen, Novellen und Essays.

Zur AUTORENSEITE

Dieter Hildebrandt, geboren 1927 in Bunzlau, Niederschlesien, studierte in München Theaterwissenschaften. Zusammen mit Sammy Drechsel gründete er die Münchner Lach- und Schießgesellschaft, deren Ensemble er bis 1972 angehörte. Von 1974 bis 1982 arbeitete er mit dem Kabarettisten Werner Schneyder zusammen. Seine TV-Serien Notizen aus der Provinz und Scheibenwischer wurden große Erfolge. Berühmtheit erlangte er auch durch seine Rollen in Kinoproduktionen wie Kir Royal und Kehraus. Hildebrandt erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Grimme-Preis in Gold, Silber und Bronze. Viele erfolgreiche Bücher bei Blessing, darunter Nie wieder achtzig! (2007) und Letzte Zugabe (2014). Bis zu seinem Tod im November 2013 lebte Dieter Hildebrandt mit seiner zweiten Frau, der Kabarettistin Renate Küster-Hildebrandt, in München.

ZUR SPRECHERSEITE

Links

Weitere Bücher des Autors