VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ivy und Abe

Ungekürzte Lesung mit Gabriele Blum

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3975-4

Erschienen:  18.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub), Hörbuch MP3-CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Zwei Menschen – eine Liebesgeschichte – eine Million Möglichkeiten

Ivy und Abe – zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind. Sie begegnen sich zu verschiedenen Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?

Gabriele Blum trägt uns mit ihrer warmen Stimme durch die Jahrzehnte und Begegnungen.

Elizabeth Enfield (Autorin)

Elizabeth Enfield ist sowohl Schriftstellerin als auch freie Journalistin und schreibt für verschiedene englische Zeitungen und Zeitschriften. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Brighton und unterrichtet kreatives Schreiben und Journalismus an verschiedenen Universitäten. Mit ihrem Roman „Ivy & Abe“ erscheint sie erstmals auf Deutsch.


Gabriele Blum (Sprecherin)

Gabriele Blum absolvierte ihre Schauspiel- und Regieausbildung am Mozarteum Salzburg. Sie ist Mitbegründerin der Bremer Shakespeare Company sowie des Theater aus Bremen/TAB. Als Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Dozentin stellt sie regelmäßig ihre Vielseitigkeit unter Beweis – eine Gabe, die sie auch als Hörbuchsprecherin auszeichnet und bei Fans besonders beliebt macht. Über ihre Lesungen sagt Gabriele Blum: „Ich liebe meine Arbeit, den Umgang mit Sprache und den Humor. Jedes Buch inspiriert mich, und ich bin dankbar, wenn ich es anderen zugänglich machen darf.“

Aus dem Englischen von Babette Schröder
Originaltitel: Ivy and Abe (Michael Joseph)
Originalverlag: Diana HC

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 627 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3975-4

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  18.09.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Poetisch

Von: Bücherzauber Datum: 31.03.2018

https://buecherzauber.wordpress.com

Worum geht's?

Ivy und Abe – zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind. Sie begegnen sich zu verschiedenen Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?


Meine Meinung

Das Cover ist nicht nur ein echter, farbenfroher Hingucker sondern passt auch perfekt zum Buch.
Die Geschichte von Ivy und Abe, die sich als Kinder kennen lernen (und verlieben?), sich jedoch immer wieder aus den Augen verloren, kannte ich in dieser Form noch nicht. Zumal die Geschichte rückwarts erzählt wird, heißt, es fängt bei Ivy und Abe alle Rentner an und hört bei Ivy und Abe als Kinder auf. Das verwirrte mich zuerst etwas, da die beiden sich in der ganzen Zeit nicht nur einmal treffen, und doch irgendwie schon. Auf jeden Fall hat die Autorin ein großes Talent zum Schreiben. Ich liebe diese poetische Art, bei der man alle paar Seiten Zeilen mit bunten Klebezetteln versehen muss. Eins dieser schönen Zitate beschreibt die Beziehung zwischen Ivy und Abe ziemlich genau (und aus dem Grund nenne ich die beiden auch immer zusammen): "All die Beziehungen meines Erwachsenenlebens waren auf ihre Weise gut und erfüllt gewesen, doch ich hatte mich immer als eine Hälfte gefühlt, nie als Teil eines Ganzen."(S. 42)


Fazit

Ich glaube dieses Buch ist einer jener, die man von vorne liest, jedoch erst am Ende versteht. Ich liebe solche Bücher. Am besten ist es wohl, das Buch mit dem gesamten Wissen über die Geschichte noch einmal zu lesen. Daher hat das Buch großes Re-Read Potenzial, und viele Sterne verdient.
⭐⭐⭐⭐✖


Poetisch

Von: Bücherzauber Datum: 31.03.2018

https://buecherzauber.wordpress.com

Worum geht's?

Ivy und Abe – zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind. Sie begegnen sich zu verschiedenen Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?


Meine Meinung

Das Cover ist nicht nur ein echter, farbenfroher Hingucker sondern passt auch perfekt zum Buch.
Die Geschichte von Ivy und Abe, die sich als Kinder kennen lernen (und verlieben?), sich jedoch immer wieder aus den Augen verloren, kannte ich in dieser Form noch nicht. Zumal die Geschichte rückwarts erzählt wird, heißt, es fängt bei Ivy und Abe alle Rentner an und hört bei Ivy und Abe als Kinder auf. Das verwirrte mich zuerst etwas, da die beiden sich in der ganzen Zeit nicht nur einmal treffen, und doch irgendwie schon. Auf jeden Fall hat die Autorin ein großes Talent zum Schreiben. Ich liebe diese poetische Art, bei der man alle paar Seiten Zeilen mit bunten Klebezetteln versehen muss. Eins dieser schönen Zitate beschreibt die Beziehung zwischen Ivy und Abe ziemlich genau (und aus dem Grund nenne ich die beiden auch immer zusammen): "All die Beziehungen meines Erwachsenenlebens waren auf ihre Weise gut und erfüllt gewesen, doch ich hatte mich immer als eine Hälfte gefühlt, nie als Teil eines Ganzen."(S. 42)


Fazit

Ich glaube dieses Buch ist einer jener, die man von vorne liest, jedoch erst am Ende versteht. Ich liebe solche Bücher. Am besten ist es wohl, das Buch mit dem gesamten Wissen über die Geschichte noch einmal zu lesen. Daher hat das Buch großes Re-Read Potenzial, und viele Sterne verdient.
⭐⭐⭐⭐✖


Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 29.09.2017

Buchhandlung: Thalia.at

Eine wundervolle Geschichte, die rückwärts erzählt wird. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit gewöhnt man sich als Leser daran. Ivy und Abe sind füreinander bestimmt, schaffen es aber über Jahre hinweg nicht, zusammen zu kommen. Umso spannender war es dann die Lebensgeschichte von den beiden zu erfahren. Ich fand diesen Roman sehr berührend, warmherzig, einfach hinreißend. Tolles Cover.

Von: Rüdiger Rabenow aus Berlin Datum: 16.06.2017

Buchhandlung: Lust am Lesen

Ein wunderbares Buch, das den Leser in seinen Bann schlägt und ihn zwischen verzweifelter Hoffnung und niedergeschlagener Hoffnungslosigkeit schwanken lässt – das „Königskinder-syndrom“ . Womit haben sie es verdient durch so viel Zeit schreitend sich zu begegnen, zu lieben, zu begehren und zu verlieren, gerade dann, wenn sie sich am nächsten sind und alles gut werden könnte, zu scheitern. Das gesamte Spektrum menschlicher Beziehungsmuster und -fehler zwischen zwei Buchdeckeln: wunderschön traurig.

Voransicht