VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sein letzter Wille

Myron-Bolitar-Reihe (10)

Ungekürzte Lesung mit Detlef Bierstedt

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-1245-8

Erschienen: 18.11.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Detelf Bierstedt - Die Stimme von Harlan Coben und Ermittler Myron Bolitar

Rockstar Lex und seine Frau Suzze führen eine äußerst glückliche Ehe. Voller Vorfreude erwarten sie die baldige Geburt ihres ersten Kindes – bis ein böswilliger Facebook-Kommentar Lex' Vaterschaft anzweifelt. Der verschwindet daraufhin spurlos, und verzweifelt bittet Suzze ihren Agenten Myron Bolitar um Hilfe. Myron willigt ein, ohne die Angelegenheit sonderlich ernst zu nehmen. Doch dann wird er mit einer ersten Leiche konfrontiert - und mit den Abgründen der eigenen Familiengeschichte …

Myron-Bolitar-Reihe

Die Mickey Bolitar-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Harlan Coben (Autor)

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.


Detlef Bierstedt (Sprecher)

Detlef Bierstedt wurde 1952 in Ost-Berlin geboren. Dort absolvierte von 1973 bis 1976 seine Schauspielausbildung, der sich zahlreiche Film- und Theaterengagements anschlossen. 1984 siedelte er in die BRD um und spielte seither in einer Vielzahl von TV-Serien mit. Zudem arbeitet als Sprecher für Werbespots, Dokumentationen, Hörspiele und -bücher, hat in mittlerweile über 1000 Produktionen mitgewirkt und gehört so zu den gefragtesten und bekanntesten Stimmen in ganz Deutschland. Unter den Stars, denen er seine Stimme leiht, finden sich George Clooney, John C. Reilly, Jonathan Frakes und Bill Pullman uvm. Er ist der Vater der Schauspielerin und Sprecherin Marie Bierstedt. Für Random House Audio hat er bereits Brandon Sandersons „Sturmlicht-Chroniken” gelesen.

Übersetzt von Gunnar Kwisinski
Originaltitel: © 2011 Harlan Coben,© 2012 Goldmann Verlag, (P) Der Hörverlag 2013
Originalverlag: Originaltitel: Live Wire

Hörbuch Download, Laufzeit: 651 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1245-8

€ 20,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 18.11.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Lügen und Geheimnisse

Von: Monika Stutzke Datum: 28.01.2016

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Myron Bolitar ist Inhaber einer Agentur, die Sportgrößen und Promis betreut. Er kennt viele Leute und einige davon darf er betreuen und tut das auch noch, obwohl sie ihre Sportkarriere bereits hinter sich gelassen haben.
Eines Tages steht Suzze Trevantino, eine ehemalige Tennisspielerin, vor ihm und bittet um Hilfe. Sie ist mit Lex, einem Rockstar, verheiratet und sie erwarten gerade ihr erstes Kind.
Als auf Facebook ein Kommentar auf ihrer Seite auftauchte mit der Bemerkung, dass das Kind nicht von Lex wäre, verschwindet dieser urplötzlich. Myron soll nun nach ihm suchen.
Während der Suche begegnet er Kitty, seiner Schwägerin. Er wusste nicht, dass sie wieder in der Stadt waren, wo sie doch schon seit Jahren weggezogen waren. Als er sie ansprechen will, verschwindet auch sie und will sich nicht finden lassen. Auch sie gehörte einst zu den Tennisgrößen, hält sich jetzt jedoch mehr oder weniger mit Drogen über Wasser.

Myrons Vater musste plötzlich ins Krankenhaus, sein Zustand ist ziemlich ernst. Es ist, als würde er mit seinem Leben abschließen, aber er will noch wissen, was mit seinem Sohn Brad passiert ist, der vor Jahren mit seiner Familie verschwand.

Myron macht sich auf die Suche nach Lex und parallel dazu nach seinem Bruder.
Suzze vertritt die Meinung, dass der Kommentar auf Facebook über das Baby von Myrons Schwägerin Kitty sein könnte, aber welchen Grund hätte sie, so etwas bösartiges zu tun?
Da wird Suzze tot aufgefunden. Myron, der sie gut kannte, wusste, dass sie von den Drogen weg war und sich gemeinsam mit Lex auf das Baby freute und doch starb sie an einer Überdosis. Mord oder Selbstmord? Myron ist völlig fassungslos und will nur noch eins, Lex finden, seinen Bruder finden und wissen, warum Suzze sterben musste.

Während der Suche fallen Myron eine Reihe von Geheimnissen der Vergangenheit auf die Füße, auch die seiner eigenen Familie. Er lernt seinen 15-jährigen Neffen Mickey kennen, den er bis dahin noch nie gesehen hat. In der Vergangenheit gab es ein Vorkommnis, das Brad und Myron auseinanderbrachte, so dass Brad nur noch Kontakt zu seinen Eltern hielt, nie wieder zu Myron. Kitty versucht mit Macht, Myron aus dem Weg zu gehen und diesen nicht wissen zu lassen, wo sich Brad aufhält.
Was Myron auch anfässt, alles hat irgendwie mit der Vergangenheit zu tun.

Ich hatte anfangs ein paar Probleme, in das Buch hineinzufinden, dass es bereits der 10. Teil einer Reihe war und wahrscheinlich auch der letzte, war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht bewusst.
Bei einigen Andeutungen auf vorangegangenes hatte ich davon bereits eine Ahnung, aber da der Autor diese kurz wiedergegeben hatte, fiel das nicht so schwer ins Gewicht.

Das Buch ist spannend geschrieben, so dass der Leser am Ball bleibt und wissen möchte, wie alles zusammenhängt. Mit der Auflösung lässt der Autor sich jedoch wirklich bis zum Schluss Zeit und sorgt dort noch für eine Überraschung.

Obwohl mir das Buch gefallen hat, habe ich mir im nachhinein gewünscht, ich hätte die Reihe früher schon gekannt und hätte doch mit dem 1. Band der Reihe angefangen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors