VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Georg Horvath ist verstimmt Hörspiel nach einer Erzählung aus "Fallensteller"

Hörspiel mit Martin Engler, Barnaby Metschurat, Katja Brügger

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 12,99 [A]* | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-2717-9

NEU
Erschienen: 25.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Ein genialer Erzählungsband.« DENIS SCHECK

Georg Horvath hat das Vertrauen in die Sprache verloren und geht selbst verloren auf einer Handelsreise nach Brasilien. In Rio gerät er in die Hände eines Chauffeurs, der ihn überall hinbringt, nur nicht an sein Ziel. Eine Entführung? Eine Verwechslung? Auf der kurvigen Irrfahrt will es Georg Horvath selbst nicht so recht wissen und lässt es mit sich geschehen. Mit in Horvaths Kopf reisen: Regina, seine in allen Dingen professionelle Lebensgefährtin, ein labyrinthisches Bukarester Kongresshotel und Franz Kafka. Schließlich wird der zunehmend verstimmte Herr Horvath in einem Öko-Reservat im Dschungel ausgesetzt und pfeift das Lied eines gelbgefiederten Exoten – des „Pica-pau-de-cabeça-amarela“.

(1 CD, Laufzeit: 1h 11)

Saša Stanišić (Autor)

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad in Bosnien-Herzegowina geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman "Wie der Soldat das Grammofon repariert" begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen und wurde in 31 Sprachen übersetzt.

"Vor dem Fest" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der renommierte Alfred-Döblin-Preis sowie der Preis der Leipziger Buchmesse 2014.

Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.


Sprecher

Victoria Trauttmannsdorff wurde 1960 in Wien geboren. Sie arbeitete u. a. am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Stuttgarter Schauspielhaus. Seit 1993 ist sie festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. Sie ist in Film und Fernsehen tätig und spielte u. a. in mehreren Tatort-Krimis mit.

Katja Brügger, geboren 1959, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Sie spielte am "Theater im Zimmer" in Hamburg, dem Stadttheater Hildesheim und hatte verschiedene Engagements in Hamburg, Bremen und Köln. Neben verschiedenen Sprechertätigkeiten für Rundfunk und Fernsehen übernimmt sie Rollen in Filmen.

Barnaby Metschurat, 1974 in Berlin geboren, ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur. 1994 beendete er seine Ausbildung zum Schauspieler an der Berliner Schauspielschule „Die Etage“ und war seither an verschiedenen Serien und Filmen beteiligt, unter anderem „Tatort“, „L’auberge espagnole“, „Alarm für Cobra 11“, „Fliegende Fische müssen ins Meer“ und „Ostfriesenkiller“. Seit 2001 lebt Metschurat mit der Schauspielerin Lavinia Wilson zusammen, mit der er 2011 die Filmproduktion „HotCouple“ gründete. Sein Spielfilmregiedebut „Hey Bunny“ feierte 2016 Premiere und kam im April 2017 in die Kinos.

Martin Engler, geboren 1967, studierte zunächst Theaterwissenschaften, Philosophie und Politikwissenschaften, ehe er sich in Berlin an der Ernst-Busch-Hochschule der Schauspielkunst widmete. In den folgenden Jahren war er als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen renommierten Theatern tätig, etwa in Wien, Basel, Nürnberg, Berlin, Lyon und Dublin. Neben seiner Tätigkeit als freier Dozent an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst realisiert er Kurz- und Experimentalfilme. Als engagierter und international bekannter Sprecher beteiligte er sich an einer Vielzahl von Hörspielproduktionen im deutschsprachigen und französischen Raum, darunter das preisgekrönte Kinderhörspiel „20 000 Meilen unter dem Meer“ sowie Heimrad Bäckers „Epitaph“.


Oliver Sturm (Regisseur)

Oliver Sturm, Jahrgang 1959, arbeitete als Lektor, Übersetzer, Journalist und Opernregisseur, bevor er sich neben der Arbeit an der Universität und als Autor verstärkt dem Hörfunk zuwandte. So betreute er z.B. die Hörspielproduktion "Der Herr der Ringe" dramaturgisch. Seit 1996 ist er als freier Theater- und Hörspielregisseur tätig. Viele seiner Hörspiele sind preisgekrönt.


Saša Stanišić (Bearbeiter)

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad in Bosnien-Herzegowina geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman Wie der Soldat das Grammofon repariert begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen und wurde in 31 Sprachen übersetzt.

Vor dem Fest war ein SPIEGEL-Bestseller und ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, darunter dem renommierten Alfred-Döblin-Preis sowie dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014.

Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.

25.05.2018 | 20:00 Uhr | Wittlich

Lesung
im Rahmen des Eifel Literaturfestivals
Einlass ab 19 Uhr
Eintritt: 18 € VVK, 21 € AK

weitere Informationen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Synagoge Wittlich
Himmeroder Str. 44
54516 Wittlich

Weitere Informationen:
LiteraturBüro Eifel
54595 Prüm

Tel. 06551/4399

Regie: Oliver Sturm
Musik von Andreas Bick
Bearbeitet von Saša Stanišić

Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 71 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2717-9

€ 12,99 [D]* | € 12,99 [A]* | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen: 25.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors