Leserstimme zu
Ich räche dich

Spannung ja - aber nicht ganz überzeugend

Von: Leseherz
11.10.2018

Eine Reihe an Einbrüchen hält die Londoner Polizei in Atem — noch grausamer: die dazugehörende Morde! Einbrecher, die Tage vorher die Häuser ausspähten, einbrachen und klauten. Doch wer zu früh aus seinem Urlaub kam, wurde böse überrascht. Wir lernen Joel, Tatia und Poppy kennen. Tatia und Joel sind Adoptivgeschwister, die hofften in einer liebevollen Familie angekommen zu sein. Doch der Schein trügt. Als die Familie an einer Klippe in Südengland aufhielt, geschah der Alptraum: Will, ein Familienmitglied kommt ums Leben! Direkt an der Klippe. Unfall? Oder haben die Kinder nicht aufgepasst? Poppy Bliss beschuldigte später Tatia — Tatia wurde wenig später wieder abgegeben… Detective Ray Drake und Flick Crowley ermitteln weiter im Dunkeln, doch Drake versucht seine eigene dunkle Vergangenheit in Schach zu halten… Ob das die Ermittlungen behindern wird? Das Buch hat so eigentlich ne gute Handlung, was aber sehr verwirrend ist, sind die ständigen Zeitsprünge die einen doch aus der Handlung reißen könnten. Dementsprechend hat es mich nicht soo überzeugt. Sorry Mark!