Leserstimme zu
Du bist das Universum

Interessant, dennoch hat mir was gefehlt

Von: Müller
21.10.2018

Wissenschaftliche Fakten, viele Beispiele und was bleibt ist die Frage: Gibt es ein All-Bewusstsein? Bin ich das? Und wer ist überhaupt dieses Ich? Wie kann etwas zugleich Materie und Energie sein. Oder doch nur entweder Teilchen oder Welle?.. vielleicht können wir nur noch nicht beides zugleich wahr-nehmen. Vielleicht auch, weil uns das so immerwährend erwähnte, Bewusstsein dazu fehlt. Das Buch war interessant und kurzweilig zu lesen. Es hat in mir viele Fragen aufgeworfen. Und doch war es mir ein wenig zu wissenschaftlich. Da gab es andere, für mich als Laie ,runder zu lesende Bücher mit gleichem Inhalt. Fasziniert war ich jedoch, und der hauptsächliche Grund es zu lesen: Was und wie und überhaupt ist diese unbekannte Größe, die die Wissenschaft zur Zeit belegt, dass es sie faktisch gibt. Keiner weiß woher, keiner weiß warum und seit wann. Aber es gibt sie… Sie oder es, oder wie auch immer man es nennen mag. Das Buch versucht den Bogen zu spannen, zwischen aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und das was Schamanen, Stammesälteste und Gelehrten schon seit Jahrhunderten wissen und wußten. Fazit: Interessant, dennoch hat mir was gefehlt… Ein wenig mehr spirituelle Weisheiten hätte ich mir gewünscht. So ist es doch sehr einseitig zugunsten der wissenschaftlichen Beispiele. Und auch hat es in mir Widerstand ausgelöst: Ohne den Menschen gäbe es kein Universum?.. nun, ich mag es wenn ein Buch Fragen aufwirft und mich somit anregt, selbst zu denken ;-)) und meine eigene Realität zu schaffen.