Leserstimme zu
In deinem Namen

Was ist wirklich geschehen?

Von: Booksworld by Sakle
31.10.2018

Inhalt: Vor fünfzehn Jahren erlebte eine kleine Stadt in New Jersey einen schrecklichen Doppelt Suizid. Nap Dumas verlor an diesem Tag seinen Zwillingsbruder Leo mit ihm zusammen starb seine Freundin Diana. Zu der Zeit verschwand aber auch Naps Freundin Maura, ohne ein Wort des Abschieds, ohne jegliche Erklärung. Und heute tauchen Fingerabdrücke von Maura in dem Wagen eines Mordverdächtigen auf. Nap hofft nach all den Jahren endlich Antworten zu bekommen. Doch was alles was er erfährt, bringen neue Fragen mit sich. Fragen, deren Antworten alle in der Vergangenheit zu finden sind. Kann Nap all die Antworten finden? Meine Meinung: Das Cover finde ich nicht ganz passend, denn es zeit eine Holzhütte diese steht an einem Seeufer, aber das hat nichts mit der Handlung zu tun. Es ist düster und das gefällt mir immer gut, außerdem passt es einfach in das Genre Thriller. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Das Buch wird aus Naps Sicht erzählt. Welcher nach außen hin natürlich den harten Cop raushängen lässt, welcher aber ganz schön mit der Vergangenheit zu kämpfen hat und gar nicht so hart ist. Ich mochte ihn sehr schnell. Ich habe mit ihm mitgefiebert. Und mich auch die ganze Zeit gefragt was wirklich hinter all dem steckt. War es wirklich nur ein Doppel Suizid wie ihm alle weiß machen wollen!? Der Grund warum all das geschah, hat mich umgehauen. Vielleicht hätte ich eher erkennen können was da vor sich geht, vielleicht aber auch nicht. Das kommt immer ganz drauf an. Ich habe es nicht geahnt oder vorhergesehen, daher war ich wirklich schockiert. Der Thriller hat zwischendrin ein paar kleine Längen, die meinen Lesefluss aber nicht gestört haben. Denn die Spannung war für mich vorhanden. Fazit: Ein Thriller mit Momenten die mich schockiert haben, aber ohne Blut Gemetzel auskommt. Ein Protagonist der mich schnell mitfühlen lassen hat und eine Handlung die mir wirklich gut gefallen hat, daher gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung. Vielen Dank an das Bloggerportal Randomhouse und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!