Leserstimme zu
Constellation - In ferne Welten

Ein Traum geht weiter

Von: Maddie
01.01.2019

Als ich gesehen hab, das es zu Constellation einen zweiten Band gibt, konnte ich mein Glück kaum fassen. Ich hatte den ersten Teil vor über einem Jahr gelesen und hab ihn geliebt. Er war so gut und fesselte mich direkt von der ersten Seite an. Ich hatte allerdings ein bisschen Angst, das ich schon zu viel vergessen haben könnte und nicht so gut in dieses Buch starten könnte. Dies war allerdings nicht so. Ich konnte mich noch an sehr viel erinnern und es machte auch hier wieder viel Spaß zu lesen. Ab der ersten Seite war ich drin. In diesem Band geht es darum, das Noemi ihren Heimatplaneten Genisis retten muss. Allerdings kommt ihr hierbei Burton Mansfield in die Quere und verschleppt sie, um Abel damit zu erpressen. Abel hat 24 Stunden Zeit zu Mansfield zu kommen, sonst stirbt Noemi ... Und damit beginnt ein neues spannendes Abenteuer der beien Hauptprotagonisten Noemi und Abel. Auch hier wird wieder in der jeweiligen Perspektive von Abel und Noemi geschrieben und dadurch bekommt man wirklich sehr viel von den Geschehnissen mit. Es wird auch nicht langweilig. Die Handlung hat keine unnötigen Längen. Claudia Gray schreibt sehr einfach. Ich finde den Schreibstil nicht ungewöhnlich, aber er gefällt mir doch sehr gut. Das Lesen gestaltet sich dadurch sehr flüssig. Was mir hier auch aufgefallen ist, war das in diesm Buch mehr steckt. Hier geht es um Akzeptanz und Vertrauen, sowie Macht und wie man sie einsetzt. Es ist nicht nur eine spannende Handlung, die einen nicht los lässt, sondern hier wird eine wichtige Botschaft vermittel, die ich sehr wichtig finde. Meiner Meinung nach kommt dieser Teil nicht ganz an den ersten heran, aber hier wird es sicherlich eine Fortsetzung geben und ich bin sehr gespannt, wie es dort weiter gehen wird. Trotz kleiner Schwächen eine absolute Leseempfehlung. Ich liebe die Constellation-Reihe