Leserstimme zu
Code Genesis - Sie werden dich finden

Ein vielschichtiger Abenteuerroman für Kids

Von: Nicole Katharina
02.06.2019

Meine Meinung zum Jugendbuch: Code Genesis Sie werden dich finden Inhalt in meinen Worten: Hi ich bin Terry und in diesem Buch geht es um mich, um genau zu sein um mich und die Mitglieder des U-Boots. Wir sind auf der Suche nach der Wahrheit, vor allem ich, denn meine Mutter ist verdammt früh verstorben, und das finde ich ziemlich doof. Als ich mit meinem Onkel, der das Sorgerecht für mich hat, in Miami ankomme, wo ich ein paar Jahre mit meiner Mutter leben durfte, komme ich in Gefahr, aber ich bin auch ziemlich neugierig und das war eben etwas unklug, naja nicht wirklich, denn dadurch kann ich euch eine Geschichte erzählen, die ich sonst vielleicht nicht erzählen könnte. Es geht nämlich um ein Geheimlabor, um eine Jagd, um Mächte, mit denen ich zwar zutun bekomme, aber warum und wieso? Das erfahrt ihr und wisst schon etwas, zumindest wenn ihr das Buch lest, was ich nicht weiß. Habt ihr Lust mich auf mein Abenteuer zu begleiten? Wie ich das Gelesene empfinde: Ich finde das Buch klasse. Endlich mal ein Kinderbuch, das mit Kampf und Waffen um sich wirft, aber doch in einem Rahmen, wo ich sage es ist für das Alter angemessen und egal ob man nun Mädchen oder Junge ist, das Buch reißt glaube ich jeden mit. Stark ist nämlich nicht nur Terry die Protagonistin sondern auch ihre Freunde, und ihre Familie. Ein kleiner Held ist vor allem ihr Frettchen, das schon ziemlich alt ist und immer noch fit und vital ist. Es ist einfach zu knuffig, wann und wie das kleine Tierchen immer wieder auftaucht und hilft. Reise: Dieses Buch ist ein Reisebuch durch die Weltmeere, so kommt man sogar an das Bermudadreieck und findet ein Flugzeug 25 Meter unter einem. Nicht nur das. Doch das muss euch das Buch selbst erzählen. Reisemittel ist ein U-Boot das der Autor auch richtig genial in Szene setzt und mit dem man am liebsten selbst mitreisen möchte. Charaktere: Es gibt mehrere Charaktere, doch am meisten geht es um Terry und Simon, sowie um das Frettchen und um die verstorbene Mutter von Terry. Ich hoffe sehr das bald Band 2 kommt, denn die Figuren werden stark im ersten Teil hier vorgestellt, und die Geschichte hat auch von Anfang an Fahrt aufgenommen und manche Charaktere sind zwar schon da aber haben noch nicht ganz ihr Gesicht gezeigt. Weswegen auch der Autor ganz am Ende einen ganz fiesen Cliffhanger mit den Figuren einschiebt. Schreibstil: Es ist einfach geschrieben und spannend, das nebenbei noch manch schwarzer Humor einfließt und dabei noch mit den Worten in Groß- und Kleinschreibung gespielt wird, finde ich genial. Es gibt auch ziemlich viel zu lachen aber auch einige Szenen wo man die Finger am liebsten zusammenknabbern würde, weswegen diese Mischung hier echt genial gesetzt wurde. Spannung: Definitiv von der ersten Seite an vorhanden und flaut auch nur hin und wieder ab, wenn es darum geht zu erfahren was Terry gerade erlebt um dann direkt wieder an Fahrt aufzunehmen, so das ich mir nicht vorstellen konnte, dass das Buch irgendwann endet und das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Der Endpunkt ist aber richtig fies gesetzt, indem ziemlich fiese Cliffhanger eingebaut wurden. Empfehlung: Egal ob nun Mädchen oder Junge, das Abenteuerbuch reißt wahrscheinlich jeden Jugendlichen ab 12 Jahren mit, wer jedoch jünger ist aber eh schon viel liest wird auch schon das Buch gut und flüssig lesen können. Recht schnell kann man sich in das Frettchen verlieben und die Figuren schnell in das Herz schließen. Deswegen klare "Müsst ihr Lesen" Empfehlung! Bewertung: Mich riss das Buch förmlich mit, die Spannung war meist konstant stark vorhanden und die Figuren sind genial gezeichnet. Deswegen vergebe ich fünf Sterne!