Leserstimme zu
Erkenne mich

Liebe! Und bereue nichts.

Von: Lemas Bücherwelt
28.06.2019

Kurzmeinung: Auch beim zweiten Mal lesen wieder voll dabei. Und endlich kommen auch Band 2 und 3 vom SuB Sloane hat die Nase voll. Ihre restliche Familie, die aus ihren Brüdern und ihrem Vater besteht, sind alle Polizisten und versuchen sie deshalb vor allem schlechten und bösen zu beschützen. Daher nutzt sie ihren 21sten Geburtstag, ihre Volljährigkeit aus um ihrer Familie zu zeigen, wie unwohl sie sich in dem geschaffenen Cocon fühlt. So treffen wir Sloane und ihre beste Freundin Sarah als erstes in einem Tattoostudio an. Dort trifft Sloane auf den attraktiven Hemi und man spürt zwischen den Zeilen direkt das die Funken fliegen. So begleitet man Sloane auf ihrem eigenen Weg zum „Leben“ und auch Hemi spielt eine ganz besondere Rolle. Ich liebe ja die Bücher von M. Leighton, da sie mit Hilfe ihres Schreibstils eine Erotik beschreibt, die nicht plump oder prollig wirkt. Vielmehr schafft sie es mit ihrer Wortkunst leichtes Knistern und Kribbeln beim Lesen hervorzurufen. Ein weiteres Plus sind ihre ausgezeichneten, klaren Charaktere. Es gibt keinen der naiv oder unreif wirkt, was bei vielen anderen erotischen Romanen vorkommen kann. Noch dazu begeistern mich ihre Geschichten immer wieder neu, da es selten zu Wiederholungen innerhalb der Erzählstränge kommt. Davon können andere noch wirklich profitieren. Mit „All the pretty lies, Erkenne mich“ hat mich M. Leighton wieder vollkommen in ihre Welt abgeholt und ich freue mich wahnsinnig darauf jetzt auch endlich Band zwei und drei von meinem SuB zu befreien.