Leserstimme zu
Ich umarme den Tod mit meinem Leben

Wunderschöne spirituelle Geschichten

Von: Stefanie Sprung
10.07.2019

Ich liebe dieses Buch und ich liebe Marianne Sägebrecht. Ich habe so viel geweint und mich so berührt gefühlt beim Lesen. Marianne wird kurz nach Kriegsende geboren, August 1945. Ihr Vater ist vor ihrer Geburt gefallen, ihre Mutter hatte ein Nahtoderlebnis und Marianne kommt als alte Seele auf die Welt. Sie saugt die Informationen ihres Religionslehrers auf, der sie auch zum Buddhismus öffnet und sie beginnt bereits mit 15 Jahren Sterbende zu begleiten. Sie macht eine Ausbildung als ganzheitliche Medizinische Assistentin. Und immer wieder kommen Weisheiten und Spirituelles durch. Jedes Kapitel ist eine Geschichte, manchmal geht es direkt um Sterbebegleitung, manchmal mehr um den Glauben, Zufälle oder Kräuter. Es sind keine 200 Seiten und somit auch sehr schnell zu lesen. Finger weg: Wenn du mehr über das Schauspielleben von Frau Sägebrecht erfahren willst und wenn du Spirituelles nicht magst. Auf jeden Fall: Wer sich mit dem Tod auseinander setzten muss oder möchte, wer Trost sucht und sich reinigen will.