Leserstimme zu
Harz

Grossartig, spannend, beklemmend

Von: Dandy aus Walldürn
13.07.2019

Bei " Harz" von Ane Riel handelt es sich um einen Thriller. Die sechsjährige Liv ist bei einem Bootsunfall in der Brandung ertrunken. Ihr Vater Jens lässt dies zumindest die Behörden glauben. Er ist ein krankhafter Sammler getrieben von der Angst, seine einzige Tochter zu verlieren. Liv muss von nun an , in einem Container , der auf dem Grundstück des elterlichen Hofes steht, inmitten von Puppen, konservierten Tieren ein von der Außenwelt abgeschirmtes Leben leben. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Alles wird sehr gut beschrieben, sodass man als Leser die Atmosphäre sehr gut spüren kann und von Seite zu Seite neugieriger wird wie es weitergeht. Die Spannung wird die ganze Zeit sehr weit oben gehalten, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen kann. Liv´s Schicksal hat mich sehr mitgenommen. Ihre Ängste und Gefühle konnte ich, dank der tollen Beschreibungen, sehr gut fühlen und blieb oft schockiert zurück. Für Zartbesaitete Leser ist dieser Thriller nichts. Die Protagonisten werden authentisch beschrieben , ich konnte mir alle sehr gut vorstellen. Die Kapitelüberschriften haben mir sehr gut gefallen, sie geben einen guten Hinweis über das was es sich in dem jeweiligen Kapitel dreht. Die verschiedenen Handlungsstränge fügen sich gegen Ende des Buches zusammen und ergeben ein plausibles Ende. Ich empfehle dieses Buch weiter.