Leserstimme zu
ASH PRINCESS

Wie ein Phönix aus der Asche

Von: booksurfer
29.07.2019

Asterea war einst ein blühendes Land bis Kalovaxianer einfielen, die Feuer Königin ermorden und ihren Kaiser auf den Thron setzen. Theodosia die einzige Tochter der König wird seit dem wie eine Trophäe vom Kaiser gehalten. Misshandelt und ihrer Famile beraubt ist sie ist ein Zeichen für die Unterdrückung und Schande die das Land seit dem durch die Kalovaxianer erfährt. Sie ist die Ascheprinzessin! 10 Jahre erduldet sie jegliche Demütigung in der Hoffnung irgendwann ihr Volk befreien zu können. Als der Kaiser sie zu einer grauenhaften Tat zwingt ist für Theo klar: Die Zeit der Rache ist gekommen. Es ist Zeit sich aus der Asche zu erheben und mit einem Feuersturm über ihre Feinde herzuziehen um selbst den Thron zu besteigen. Als ich das erste Mal von Ash Princess gehört habe dachte ich mir: typisches Jugendbuch brauch ich nicht lesen wird mir wieder zu viel Liebesgedöns sein. Da nun im September Teil 2 Lady Smoke beim CBJ Verlag erscheint hab ich mich doch nochmal näher mit dem Buch beschäftigt und ich muss sagen ich wurde wirklich überrascht. Ich hatte beim lesen richtige Red Rising Vibes, klar etwas mehr Jugendbuch angehaucht aber trotz allem nicht weichgespült. Unsere Protagonistin Theo war mir von Anfang an sympathisch und man leidet direkt mit ihr unter der Herrschaft des Kaisers. Die Verwandlung von dem gebrochenen Kleinkind zur Kämpferin für ihr Volk und Land ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich mochte die kleinen Ränke und Intrigen de Theo mit ihren 3 Mitverschwören schmiedet sehr. Cress, Theos beste Freundin, war für mich einer der interessantesten Charaktere da man immer ein ungutes Gefühl hatte wie sie wirklich zur Theo steht. Generell wusste man nie wirklich wer Freund oder Feind ist und wie Theo damit umgeht. Das hat der Geschichte eine ganz eigene Dynamik und Spannung verliehen. Natürlich darf auch eine Love Story nicht fehlen allerdings drehen und wenden sich die Allianzen dauernd so das nicht wirklich viel Zeit darauf verwendet wird und sich die Liebesgeschichte dadurch im Rahmen hält. Lauren Sebastian hat mit Ash Princess den Grundstein zu einer großartigen düsteren Fantasy Reihe gelegt. Von Beginn an ist man mitten in der Story und fiebert direkt mit der Protagonisten mit. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und packend so dass ein guter Lesefluss entsteht. Einzig vom World Building hätte ich mir noch ein wenig mehr erhofft. Da man aber zum größten Teil im kaiserlichen Palast ist hoffe ich dass man in Band 2 etwas mehr über die Welt erfährt. Ich fand Ash Princess überraschend gut durch den düsteren Stil und dem brutalen Setting hält dieses Buch definitiv mehr bereit als es auf den ersten Blick scheint. Nun freu ich mich auf den 23 September wenn Lady Smoke erscheint und kann die Reihe nur empfehlen.