Leserstimme zu
Code Genesis - Sie werden dich finden

Mega Spannend

Von: Elfen Zauberei
06.12.2019

Spannender Mythen-Jugendroman Nach dem mysteriösen Tod ihrer Mutter Amanda West, lebt Sie zusammen mit ihrem Onkel Simon, ihrem Cousin Ethan, ihrem Frettchen Charlie und Simons treuer Assistent Johann, auf dem U-Boot Kopernikus. Auf dem Weg nach Grönland zu einer Forschungseinrichtung, macht die Kopernikus ein Zwischenstopp in Miami, wo Terry früher mit ihrer Mutter gelebt hat. Doch Plötzlich wird Terry wegen Einbruch und Simon wegen Mordes polizeilich gesucht und befindet sich nun auf der Flucht. Während ihrer Flucht über die Niagara-Fälle bis ins Bermuda-Dreieck wird ihnen klar, dass sie es mit einem mächtigen Gegner zu tun haben. Eine Gegner, die sie überall aufspürt – wo immer sie sind. Meine Meinung zu dem Buch: Durch Zufall bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Nachdem ich mir den Klappentext durch gelesen hatte, wollte ich dieses Buch unbedingt habe. Weshalb ich bei Randomhouse diese Buch angefragt habe. Kurz nachdem ich die Bestätigung erhalten hatte, hab ich angefangen das Buch zu lesen. Und ich muss sagen, ich hab noch nie so einen tollen Mythen-Jugendroman in der Hand gehabt. Es war von der ersten bis zur letzten Seite extrem Spannend, so wie ich es mag. Die Hauptprotagnisten Terry West und ihr Frettchen Charlie, hab ich von der ersten Seite an, ins Herz geschlossen. Ich konnte mich sehr gut in Sie hineinversetzen und hab sehr mit ihr gelitten und mit gefiebert. Sie wurde von ihrem Onkel Simon auf dem U-Boot Kopernikus groß gezogen und hatte somit eine besondere Kindheit. Doch 10 Jahre später, hat sie sich vorgenommen endlich die Wahrheit über die Forschung und den Tod ihrer Mutter herauszufinden. Ich war sehr fasziniert von ihrer entschlossen hat und ihrem Mut. Obwohl sie erst 14 Jahre alt war, keine Mutter und Vater hatte. Ich hatte in manchen Situationen echt Respekt vor ihr. Ebenfalls fand ich die Story extrem gut. Ich bin zwar kein großer Fan von Mythen und Legenden, bzw. glaub nicht daran. Aber bei diesem Buch wurde das einfach super umgesetzt. Das Buch hat leider ein offenes Ende. Das Geheimnis um die Forschung ihrer Mutter ist ungeklärt. Daher werde ich mir auf jeden Fall den zweiten Teil kaufen, da ich unbedingt wissen möchte, was es mit der Forschung aussicht hat. Dazu kommt, dass mir das Cover des Buches sehr gut gefallen hat. Da es alle Details enthält, die im Buch vorkommen. Wie zum Beispiel Das U-Boot oder das Bermuda-Dreieck. Des Weiteren find ich den Schreibstil von Andreas Gruber sehr flüssig und leicht. Ich bin mit diesem Buch sehr schnell durch gekommen und es waren kaum komplizierte Wörter enthalten. Fazit Ich gebe diesem Buch 5+/5 Stern. Ich kann es jedem empfehlen, der Mythen und Legenden gerne liest. Da dieses Buch ein offenes Ende hat, würde ich das Buch in Zusammenhang mit dem zweiten band lesen, welches am 15. Oktober 2019 raus kommt. Dazu hat mir der Schreibstil vom Autor einfach super gefallen. Ich werde mir auf jeden Fall das Zweite Buch kaufen, da ich unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Es wird auch ein Buch sein, was ich auf jeden Fall noch einmal lesen werde.