Leserstimme zu
ELFENKÖNIG

Ein wenig enttäuschender zweiter Band der Trilogie mit einem krassen Ende!

Von: fallinallinlines
26.01.2020

Vielen lieben Dank an Inside Random House und cbj Verlag für Bereitstellen des Rezensionsexemplars! Zuerst möchte ich das Cover loben, da es einfach wunderschön ist. Ich kann nicht genug davon kriegen und daher musste ich das Buch mit dem Schutzumschlag lesen, obwohl ich das nicht gerne tue. Aber ohne Schutzumschlag schaut das Cover auch unglaublich gut aus. Es ist einfarbig, aber ich finde es klasse, wie es ausgearbeitet ist. Die Karte und die kleine Illustration zwischen dem ersten und zweiten Teil des Buches sind auch wunderschön gestalten. Der erste Band hat mich überrascht und sehr gefallen und nach dem Ende wollte ich einfach nur weiterlesen. Leider musste ich feststellen, dass der zweite Band viel an Spannung und Action verloren hat. Es hat sich am Anfang sehr gezogen und danach wurde es auch nicht viel spannender. Spannung war erst ab dem zweiten Teil der Geschichte mehr oder weniger da und ich habe mich unglaublich sehr gefreut, als ich am Ende mit offenem Munde dagesessen habe und nicht glauben konnte, was um alles in der Welt gerade passiert ist. Das Ende hat alles gerettet und ich kann nicht glauben, dass ich darauf so eingefallen bin. Ich meine, ich wusste genau, wie gewisse Personen sind und wie sie ticken, aber ich habe mich gewaltig blenden lassen. !!SPOILER!! CARDAN, WIE KONNTEST DU NUR???? Ein anderer sehr großer Pluspunkt war für mich, als endlich, ENDLICH, Cardan und Jude sich nahe gekommen sind. Richtig nahe. Es war um mich schon in dem ersten Buch sowieso geschehen, als Cardan gestanden hat, dass er Gefühle für Jude hat aber als sie eeeendlich eine Nacht zusammen verbracht haben, bin ich regelrecht dahingeschmolzen. Eigentlich bei allen Gesprächen, die die Beiden miteinander geführt haben, bin ich dahingeschmolzen und Cardan lässt mein Herz sowas von höher schlagen. Ich habe rumgequiekt und gegrinst und immer wieder, ja, ja, JA geschrien, als sie „geheiratet“ haben und ich habe wirklich gedacht, dass daraus was super schönes aber auch total durchgedrehtes und überraschendes entstehen wird. Tja, überraschend war es jeden Fall… !!SPOILER ENDE!! Wie gesagt, das Ende sorgt dafür, dass ich ab jetzt alles zwei Mal hinterfrage und mich nicht zu leicht täuschen lassen werde. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, was im dritten Buch passieren sollte und wie die ganze Geschichte zu Ende gehen soll. Mai kann auf jeden Fall nicht schnell genug kommen. Der Schreibstil war wie beim ersten Buch in diesem hier auch super cool und sorgt dafür, dass man leicht in die Geschichte reinkommt. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und ich finde, das ist ein wichtiger Punkt, um ein gutes Fantasybuch zu schreiben.