Leserstimme zu
ELFENKÖNIG

Eine ganz besondere Geschichte!

Von: Sveni.Liest
26.04.2020

In Verlauf von Elfenkönig ist mir erst mal richtig aufgefallen, was Jude für eine enorme charakterliche Entwicklung durchmacht. Ich würde diese Entwicklung nicht immer als durchweg positiv bezeichnen, denn manchmal haben mich ihre Gedanken und Vorgehensweisen auch ein wenig schockiert. Und doch denke ich, dass ihr manchmal gar keine andere Möglichkeit geblieben ist, als sich in diese Richtung zu entwickeln, weil sie es als Mensch in der Elfenwelt wirklich nicht leicht hat. Während ich den jungen Elfenprinzen Cardan im ersten Band anfangs wirklich als „Monster“ bezeichnete, konnte ich im zweiten Band doch hinter seine raue Fassade blicken. Dieser Aspekt hat meine Meinung zu ihm doch ein wenig geändert, weshalb ich ihn doch auf eine Weise lieb gewonnen habe. Es gab in den Büchern immer mal wieder Stellen, die sich für mich etwas gezogen haben. Im Nachhinein denke ich jedoch, dass diese für den weiteren Verlauf der Geschichte sehr wichtig waren, vor allem für das Verständnis des Lesers. Und doch hätte ich mir gewünscht, dass zum Ende der Bücher nicht alles Knall auf Fall passiert. Alles in Allem ist diese Trilogie keine klischeebehaftete Geschichte, sondern etwas sehr besonderes. Durch die Darstellung der Charaktere und ihrer teilweise feindlichen und brutalen Handlungen, aber auch durch den Schreibstil von Holly Black, denke ich, dass die Lesermeinungen so weit auseinandergehen. Und auch, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund, sondern eher im Hintergrund steht, macht es manchen Lesern vielleicht auch nicht einfach, mit der Geschichte eins zu werden.