Leserstimme zu
Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass

Humorvoll, spannend und völlig verrückt - tolle Fortsetzung

Von: Traumweltenmalerei
11.06.2020

𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥: Wie auch im ersten Band wird die Story aus der Sicht der Protagonistin erzählt und das sorgt wieder einmal für viel Sarkasmus und Humor. Die Geschehnisse werden sehr detailliert erzählt, jedoch lässt sich der zweite Band viel angenehmer lesen da im Vergleich zum ersten Band die Kapitel kürzer sind. 𝐂𝐡𝐚𝐫𝐚𝐤𝐭𝐞𝐫𝐞: Max und einige Bekannte aus dem ersten Band sind auch in diesem Band wieder mit von der Partie. Sie entwickeln sich im Laufe der Story immer weiter, doch im Kern ihrer Handlungen bleibt es ingesamt bei der verrückten Crew, die mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat. 𝐒𝐭𝐨𝐫𝐲: Max ist sich wieder einmal für nichts zu schade und sie reitet sich von einem Schlamassel in den nächsten. Sie wird von Jack the Ripper gejagt, macht dafür aber selbst Jagd auf ausgestorbene Dodos und ist der Enthüllung eines großen historischen Geheimnisses auf den Fersen. Sie liebt und lebt ihren Job doch das Böse schläft nie und zeigt sich ihr in unterschiedlichen Zeiten und Formen. Es stellt sich Max und ihren Kollegen immer wieder in den Weg und bringt sie nicht nur beruflich sondern auch privat an ihre Grenzen. 𝐖𝐞𝐢𝐭𝐞𝐫𝐞𝐬: Auch diesmal habe ich mit den Charakteren gelacht und mitgefiebert. Es ist nicht immer alles rosig, vieles läuft schief und die Charaktere verspüren zu oft eine magische Anziehung zu ihrem persönlichen Verderben aber genau das macht die Reihe so einzigartig. Der Sarkasmus der Charaktere ist toll und das Zeitreisen wird mal wieder zum großen Abenteuer. 𝐂𝐨𝐯𝐞𝐫: Das Cover finde ich sehr passend und vor allem das türkise in Kombination mit lila sieht sehr schön aus.