Leserstimme zu
Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass

Chaotisch, unterhaltsam und durchweg spannend

Von: JenWi90
04.07.2020

Mit „Doktor Maxwells chatischer Zeitkompass“ halten wir bereits den zweiten Band der Chroniken von St. Mary’s in den Händen. Und glaubt mir: an Spannung und Unterhaltung legt die Autorin Jodi Taylor nochmals eine Schippe obendrauf. Bereits der Einstieg lässt sowohl das Herz der Protagonistin Max als auch des des Lesers höher schlagen. Von Jack the Ripper wird man nämlich nicht jeden Tag durch vernebelte Gassen gejagt. Mit diesem Gefühl von Adrenalin und Spannung erleben wir Seite um Seite ein Abenteuer nach dem anderen und eine Reise nach der nächsten. Was hier besonders auffällig ist: Max zieht das Chaos magisch an. Egal wo sie ist oder was sie angeht, irgendetwas geht immer schief und sorgt für unglaublich gute Unterhaltung. Unsere Protagonistin ist definitiv etwas besonderes. Dickköpfig, chaotisch, stur, wissbegierig, impulsiv, leidenschaftlich, intelligent, humorvoll und emotional. Dies sind nur einige Adjektive, um die Figur von Madeleine „Max“ Maxwell zu beschreiben. Ich möchte sie bereits im ersten Band und finde es sehr spannend zu sehen, wie sehr sie sich bereits entwickelt hat. Die Geschichte wird von einer Mission nach der anderen gejagt. Hier schafft es die Autorin durch ihren humorvollen, ironischen und dabei bildhaften Schreibstil eine wundervolle Atmosphäre zu schaffen. Das Buch kann super fließend und locker in einem Rutsch durchgelesen werden. Für Unterhaltung und Spannung wird hierbei durchweg gesorgt und es kommt definitiv keine Langeweile auf. Mir gefällt das Konzept dieser Zeitreise-Geschichte sehr gut. Historische Ereignisse oder die Geschichte sind für mich doch eher immer ein sehr trockenes Thema und es fiel mir nie leicht, daran Gefallen zu finden. Die Kombination die Geschichte mit Historikern und einer Zeitreise zu kombinieren macht mir aber definitiv Lust auf mehr. Wer genau war denn bitte Thomas Becket und wann war Jack the Ripper unterwegs? Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt und meine historischen Kenntnisse wurden etwas erweitert. So gefällt mir das! Insgesamt kann dieser zweite Band von Anfang bis zum Ende überzeugen. Ein Ereignis jagt das nächste und man kann sich vor Aufregung und Spannung kaum halten. Witz und Humor sorgen für einen unterhaltsamen Lesefluss und eine lockere Atmosphäre und die Protagonistin ist so besonders chaotisch und liebenswert, dass einem dieses Buch nur gefallen kann!