Leserstimme zu
Effortless

überraschender zweiter Teil

Von: lifeoflena
11.01.2016

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt perfekt zu den anderen Bändern und sieht schön aus wenn es in einer Reihe im Regal steht. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und flüssig. Ich muss zugeben, dass ich den ersten Teil etwas langweilig fand und eigentlich nicht weiter lesen wollte. Die Handlung an sich war interessant, aber das drum herum hätten 200 Seiten weniger nicht geschadet. Dementsprechend skeptisch bin ich an den Nachfolger heran gegangen. Auch hier hat mir das Buch bis zur Hälfte nicht gefallen und ich war die ganze Zeit mit mir am hadern, ob ich es abbreche. Klar war es nett, zu erfahren wie es zwischen Kiera und Kellan weiter geht. Aber das ganze hat sich gezogen wie Kaugummi und Kieras wirklich ständige Panik dass sie nicht gut genug ist, besaß einen großen Nervfaktor. Die Kirsche auf dem Eisberg war für mich dann, dass sie sogar auf ihre eigene Schwester eifersüchtig war. Ungefähr ab der Hälfte des Buches kam dann eine Wendung, bzw. wurde es für mich spannender. Endlich passierte mal etwas. Die Story um Kieras Schwester Anna hat mir sehr gut gefallen. Sie hat dem Buch frischen Wind gegeben. Und auch diese ganze Ungewissheit wie es mit dem Paar Kellan und Kiera weiter geht fand ich erfrischend. Man hat mitgefiebert und jedesmal den Schmerz gefühlt, wenn Kellan wieder zur Tour musste. Ich persönlich hätte ja nicht damit gerechnet, dass die beiden es als Paar schaffen. Vielleicht wäre das auch eine spannendere Alternative gewesen. Denn trotz netter Handlung und liebenswürdigen Charaktere (Mal ganz ehrlich wer findet Kellan Kyle nicht toll?) hat dem Buch das gewisse etwas gefehlt. Die Buchreihe wird im Netz immer so gefeiert, dem kann ich mich leider nicht anschließen. Meiner Meinung nach fehlt dem ganzen das gewisse Etwas. Es sind gute Ideen und Ansätze aber leider nicht fesselnd genug umgesetzt. Auch hier würde ich wieder sagen, ein paar Hundert Seiten weniger hätten dem Buch nicht geschadet. Dennoch interessiert es mich, wie die ganze Sache jetzt ausgeht.