Leserstimme zu
Süßer Sieg der Leidenschaft

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Reizender historische Liebesroman mit Action!

Von: EvaMaria
12.02.2016

Vorne weg, ich liebe historische Liebesromane und ich finde immer, je mehr schmalziger desto besser ;) Kann ich nicht erklären, aber ich mag solche Bücher und Geschichten einfach. In dieser Geschichte befinden wir uns Spindle Cove, einem Ort für junge Damen, die nirgends so richtig hinpassen aus den unterschiedlichsten Gründen. Organisiert hat das Suanna Finch, die mit ihrem Vater dort sehr zurückgezogen lebt. Eines Tages kommt Victor Bramwell nach Spindle Cove und es wird ihm aufgetragen eine Miliz zu bilden, damit die Küste vor den Angriffen Bonapartes geschützt werden kann. Er ist nicht sehr begeistert, bleibt aber gerne dort, weil zwischen Susanna und ihm richtig die Funken sprühen. So kommt es nun zu einigen lustigen Geschehnissen bis das mit der Miliz klappt…. Der Schreibstil ist eher seicht, aber okay für so eine Liebesgeschichte. Ich bin gut in den Lesefluss gekommen, habe da eigentlich nichts negatives gefunden. Die Ereignisse sind teilweise sehr lustig, wenn man sich vorstellt statt einer Taverne gibt es eine Teestube, weil die Männer sich unterordnen müssen. Kann man sich eigentlich nicht so vorstellen, ist aber dennoch eine lustige Idee. Susanna ist mir zu Beginn nicht so sympathisch gewesen, hat sich aber mit dem Lesen der Geschichte gut weiterentwickelt und man versteht dann auch wieso sie so ist und den jungen Damen helfen will. Das Näherkommen der beiden ist auch ganz nett und sexy beschrieben. Ist für mich okay so. Das Ende ist solchen Geschichten eigentlich immer ein Happy End und das ist schön, kann mich eigentlich nicht an ein anderes Ende erinnern, bei solchen Liebesromanen.