Leserstimme zu
After love

Guter dritter band

Von: Yunika
29.02.2016

Diese Reihe neigt sich langsam dem Ende zu und manchmal frage ich mich wirklich, was der Autorin noch so einfallen wird. Doch sie schafft es immer wieder sich irgendein Highlight auszudenken, dass die Reihe nicht langweilig wird. In diesem Teil der Reihe haben Hardin und Tessa endlich ansatzweise geschafft, dass sie sich zusammenraffen. Sie streiten noch immer so viel und Hardin nervt mich noch immer mit seinem extremen Kontrollzwang und seiner krankhaften Eifersucht, aber der Kreislauf, der sich normalerweise in den ersten beiden Bänden und bis zu Hälfte dieses Teils durchgezogen hat, wurde endlich unterbrochen. Das Ende dieses Teils habe ich ausnahmsweise geahnt und es hat mich nicht eiskalt getroffen. Ansonsten war die Handlung gut strukturiert, außer, dass ich manchmal denke, dass doch mehr Zeit vergeht, als dann wirklich vergeht. Sprachlich finde ich den Stil der Autorin einfach super. Er ist leicht und flüssig, aber auch sehr fesselnd. So sehr man sich über Hardin und Tessa aufregt, die Geschichte lässt einen einfach nicht los, bis man mit dem Buch durch ist. Die Beschreibungen der Umgebung und der einzelnen Personen finde ich sehr bildlich, auch wenn sich einige Beschreibungen manchmal etwas wiederholen. Dieses Buch habe ich parallel auch als Hörbuch gehört. Die Stimme von Nicole Engeln finde ich sehr angenehm und passend für Tessa. Ihr höre ich auch gerne zu und sie kann mich wirklich begeistern. Die Stimme von Martin Bross dagegen finde ich nicht so passend und ihm höre ich nicht gerne zu. Ich freue mich jedes Mal, wenn der Teil vorbei ist. Die beiden Sprecher geben sich sehr Mühe und das merkt man auch. Tessa hat sich in den Romanen sehr entwickelt. Sie ist eigenständiger geworden und ich finde es gut, dass sie sich mittlerweile nicht mehr alles von Hardin sagen lässt. Ihre Naivität hat mich manchmal echt aufgeregt. Auch Hardin hat sich sehr entwickelt. Ihm ist nicht mehr alles egal und er versucht sein Temperament zu zügeln. Wenn er nicht noch immer so krankhaft eifersüchtig wäre, könnte ich ihn sogar wirklich mögen. Alles in allem ein gelungener Roman und ein guter dritter Band. Die Reihe packt einen wirklich und lässt einen nicht mehr los. Trotzdem freue ich mich, wenn die Reihe nach Band 4 endlich beendet ist und ich mich nicht mehr so sehr über Tessa und Hardin aufregen muss.