Leserstimme zu
Abnehm-Smoothies

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Ganz viele bunte Smoothies

Von: Kerstin C.
30.05.2016

Das Cover zeigt einen roten und grünen Smoothie. Also auf den ersten Blick etwas Obst und Gemüse. Aber was steckt dahinter? Vor den eigentlichen Rezepten findet man allerlei Informationen. Was ist Superfood und welches Obst dient der Schlanken-Linie. Daran schließt sich eine 2-Tage-Kilo-weg-Diät an, in der man zwei Mahlzeiten durch Smoothies ersetzt. Für die 3. Mahlzeit wird jeweils ein leckeres Rezept samt Zubereitung geboten. Dann folgen die Rezepte in den vier Kategorien: Frühlingsgefühle, Sommerlaune, Herbstgenuss und Wintervergnügen. Für mich habe ich aus den ganzen Rezepten viele Ideen für eigene Kombinationen gewonnen. Viele der Zutaten sind für mich auf dem Lande ohne Reformhaus nur schwer zu bekommen. Also habe ich bei dem „Rucola mit Banane“ Smoothie auf den Mandelmus und den Aloe Vera Saft verzichtet. Dafür habe ich etwas Mandelmilch hinzugefügt. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass die Kombination schmeckt, aber so als Frühstück eine sehr leckere Sache. Den „Obstkorb mit Melone“ habe ich ganz nach Rezept probiert. Als Beeren hatte ich TK Waldbeeren antauen lassen. Es ist einfach noch nicht ganz die Zeit für frische Beeren bei uns. Wer den Smoothie etwas flüssiger mag kann nach belieben Eiswürfel, Wasser oder Mandelmilch hinzufügen. Ich muss sagen durch das Buch bin ich auf die Mandelmilch gekommen. Ein kleiner Schuss davon in einen Frühstücks- Smoothie geht immer. Da aller guter Dinge drei sind habe ich mich noch an den „Gurke- Banane mit Ananas“ Smoothie herangetraut. Die Kombination fand ich sehr schräg, aber super lecker. Zu den einzelnen Rezepten gibt es immer ganz informative Tipps. Mir hat das Buch als Ideengeber sehr gut gefallen. Bei den Rezepten nehme ich einfach das, was der Supermarkt her gibt und beim Rest wird improvisiert.