Leserstimme zu
Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Ein tolles und lehrreiches Buch über Pilze

Von: Sabrina
04.09.2017

Was ist es doch für eine glückliche Entwicklung, dass Natur wieder so "in" ist - wir haben unser Haus unter anderem so ausgesucht, dass unsere Kinder aus der Tür gehen und quasi im Wald stehen - das ist Leben und die Natur macht das Leben reicher. Deshalb finde ich diese Entwicklung mit Autoren wie Robert Hofrichter und natürlich auch Peter Wohlleben so schön und wichtig. Robert Hofrichter lässt uns an seiner Liebe zu den Pilzen teilhaben, er fängt in der Kindheit an, in der er schon so gerne Pilze gegessen hat und erzählt auch die ein oder andere Anekdote, wie. z.B über den Heiratsantrag, den er seiner Frau macht. Das alles stimmt einen auf das Thema ein und man merkt, wie sehr ihm dieses am Herz liegt. Kurze Kapitel und ein ganzer Haufen Informationen erwarten einen in diesem Buch, dass uns von allen erdenklichen Pilzen, Eigenarten, Giften oder Symbiosen erzählt - und ich fand es durch und durch sehr lesenswert. Ob man "Das geheimnisvolle Leben der Pilze" lesen muss, kann ich nicht sagen - aber ich habe nicht einer Minute bereut, weil es so sympathisch geschrieben ist und man so viele Sachen erfährt, die man nie für möglich gehalten hätte - aber wann liest man auch ein so ausführliches Buch über Pilze. Meine Lieblingskapitel waren übrigens gegen Ende des Buches über die Pilzzucht von Termiten und Ameisen - und die Hilfe von Hefepilzen Ich finde es sehr schade, dass bei vielen jungen Menschen, (bei mir auch) das Wissen über essbare Pilze verloren gegangen ist. mein Opa war jedes Jahr im Wald, aber damals war ich noch zu jung um mich dafür zu interessieren und nun ist er schon lange tot - so, dass ich mich nur noch an viele Pilzmahlzeiten erinnern kann. "Das geheimnisvolle Leben der Pilze" ist ein informatives und lehrreiches Buch für Pilz- und Naturfreunde!