Leserstimme zu
Ewig geliebt

Einfach toll

Von: Zeilenspringerin
02.10.2017

Bei den Black Dagger Büchern ist es wohl so, dass man sie entweder liebt oder gar nicht leiden kann. Da ich zur ersten Gruppe gehöre, war es nur eine Frage der Zeit, bis ich den nächsten Band dieser Reihe lesen würde. Und mal wieder hat J.R. Ward mich nicht enttäuscht, sondern eine fantastische Fortsetzung geliefert! Bei "Ewig geliebt" handelt es sich um die Fortsetzung eines Doppelbandes, die im englischen Original als ein Band erscheinen. Demnach wird hier die Geschichte von Rhage und Mary weiter erzählt, die bereits in "Krieger im Schatten" begonnen wurde. Auch hier ist wieder das Thema "Kinder" sehr wichtig und wird in verschiedenen Handlungssträngen aufgegriffen und unterschiedlich behandelt. Dadurch war dieses Buch verhältnismäßig ruhig und spielte mehr auf einer emotionalen Ebene als dass es sonderlich spannend war. Doch dies ist nicht negativ gemeint, denn gerade diese zwischenmenschlichen Beziehungen machen für mich die Black Dagger Reihe zu etwas ganz Besonderem und ich liebe die Abwechslung, die dadurch entsteht, dass die Autorin die unterschiedlichsten Themen aufgreift. Aber natürlich gibt es auch Kampfszenen, die für die nötige Abwechslung sorgen. Erzählt wird "Ewig geliebt" größtenteils aus der Sicht von Rhage und Mary, aber man erfährt auch wie die Handlung anderer Charaktere sich weiter entwickelt und worauf man sich als Leser in den folgenden Büchern freuen darf. So werden auch wieder neue Charaktere eingeführt, die wohl in der Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen werden. Aber auch die bereits bekannten Figuren bekommen immer mehr Tiefe und man erfährt stetig neue Details. So habe ich mich auch sehr darüber gefreut, dass Assail eine immer größere Rolle spielt und er mir dabei zunehmend sympathisch wird. Der Schreibstil war wieder flüssig und fesselnd. Natürlich gab es auch wieder knisternde Erotik-Szenen, die in diese Reihe und in dieses Genre einfach dazu gehören. Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt, würde ich euch empfehlen bei Band 1 zu beginnen, da hier mittlerweile recht viel vorausgesetzt wird und man sonst nicht das volle Potential der Bücher erfassen kann. Aber ihr werdet es bestimmt nicht bereuen, der Reihe eine Chance zu geben. Fazit: Fans der Reihe werden mit dem Buch wieder sehr zufrieden sein. Das Buch ist abwechslungsreich und bietet den gewohnten Black Dagger Charme.