Leserstimme zu
Das Lied von Eis und Feuer 03

Intensiv und eindringlich

Von: Buchina
29.11.2017

Dies ist nun der dritte Teil der grandiosen Saga. Wie auch schon bei den vorgehenden Bänden kann ich hier auch nochmal betonen, dass man die Teile unbedingt der Reihenfolge nach lesen sollte, denn sonst hat man wenig Freude, denn die verschiedenen Handlungsstränge sind zu komplex, als das man sie ohne Vorwissen entwirren könnte. Diesmal besticht das Hörbuch mit einem schönen dunklen lila, fast schon Purpur, wie die Farbe der Herrschenden. Denn inzwischen hat Westeros einige Könige bieten, die sich natürlich nicht einig sind, wer denn nun der wahre König ist. Der Krieg um die Macht geht weiter. Die sogenannten Könige führen Krieg und das Volk leidet. Auch wenn der Fokus bei Martins Büchern eindeutig bei den Intrigen und Machtkämpfen der herrschenden Familien, schafft der Autor es immer wieder auch den Blick auf das einfache Volk zu richten. Insgesamt gefällt mir auch bei diesem Teil die verschiedenen Handlungsstränge, die ein sehr differenziertes Bild zeigen. Seien es die Ängste eines querschnittsgelähmten Jungen, eines Mädchens, das ein Junge sein muss oder eines Zwerges, der sich Respekt sehr hart erarbeiten muss. Auch hier fällt wieder auf, wie stark sich die Drehbücher an den Romanen orientieren. Aber auch wenn ich die TV Serie kenne und liebe, helfen mit die Hörbücher noch tiefer in die Charakteren und die Intrigen einzutauchen. Gerade bei diesem Teil hat für mich Bran sehr gewonnen, seine Gedanken haben im Buch viel mehr Platz und gerade bei seiner Rolle in der Zukunft, ist es umso interessanter seine Entwicklung intensiver verfolgen zu können. Also auch wer die Serie schon kennt, seien die Bücher und Hörbücher ans Herz gelegt. Denn trotz, dass die Bücher und Drehbücher sich sehr stark ähneln, sind die Bücher einfach noch detailreicher, was mir besonders bei diesem Teil aufgefallen ist. Reinhard Kuhnert macht auch wieder einen guten Job, auch bei ihm habe ich ein wenig das Gefühl, dass er sich mit jedem Teil steigert, denn er findet immer besser die Stimmungslage für die einzelnen Charaktere, das macht das Hören immer wieder zum Genuß. Ich bin wieder begeistert und rundum zufrieden.