Leserstimme zu
Sarantium - Die Zwillinge

Ein guter Auftakt einer Reihe über Drachen und Göttern

Von: Liane Winter
31.01.2018

Meine Meinung: Da ich Drachengeschichten liebe, musste ich natürlich auch nun endlich Sarantium lesen. Da es zwar schon 2009 erschienen war, aber über den Blanvalet Verlag Neu aufgelegt wurde, musste ich hier zugreifen. Das Cover ist großartig und zeigt gleich einmal warum es hier geht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr bildlich dar gestellt. Ich liebe es, wenn sich die Orte und Szenen bei mir als Kopfkino wiedergeben. Auch schreibt sie sehr emotional und gefühlsvoll in passenden Momenten. Die Emotionen werden so gut wiedergespiegelt, als würde man selber in der Haut des Charakters stecken. Die Hauptcharaktere spielen hier Shaan und Tallis. Sie verkörpern in der Geschichte nicht nur Mann und Frau, sondern auch Gut und Böse. Obwohl hier natürlich keiner der beiden wirklich Böse ist, mehr geht es hier darum, von was der eine oder andere sich angezogen fühlt. Beide haben einen Auftrag und werden von ihren Führern geleitet. Zu Beginn wachsen jedoch beide an unterschiedlichen Orten auf, leben unterschiedliche Sitten und Gebräuche, bis das Schicksal sie zusammenführt und beide gemeinsam um die Zukunft aller Völker, gegen den Dunklen Herrn kämpfen. Das Ende war sehr spannend und lässt uns mit Neugierde zurück, wie es in Band 2 wohl weitergehen wird. Von mir bekommt die Drachengeschichte 4 Sterne. Einen Stern Abzug gebe ich, weil an manchen Stellen es schon sehr verwirrend war, das Geschehen nach zu voll ziehen. Aber nach wiederholten lesen, hat man dann doch den Zusammenhang klären können.