Leserstimme zu
No idea - was wir noch nicht wissen

Ein sehr unterhaltsames, wissenschaftlich fundiertes und gleichzeitig witzig gestaltetes Sachbuch über Fragen unseres Universums

Von: Petra Radtke
26.05.2018

Für mich war Physik mit Formeln und Versuchaufbauten immer ein rotes Tuch in der Schule. Hätte es damals so interessant und witzig gestaltete Lehrbücher gegeben, wie dieses Buch aufgebaut ist, dann wäre ich sicher ein großer Fan dieser Wissenschaft geworden. Jeder von uns fragt sich doch sicher, wie unser Universum entstanden ist, wie es aufgebaut ist und funktioniert. Dieses Buch versucht einige Fragen, die die Menschheit seit hunderten von Jahren bewegen, zu beantworten. Dabei ist es so wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig witzig geschrieben, dass es einfach Lust macht es zu lesen. In 17 Kapiteln gehen die Autoren auf Fragen ein, wie zB. : Woraus besteht das Universum ? Was ist Dunkle Materie? Was ist Raum? Was ist Zeit? Können wir schneller als das Lich reisen? Warum bestehen wir aus Materie und nicht aus Antimaterie? Was geschah während des Urknalls ? Sind wir allein im Universum? Dabei werden anschaulich wissenschaftliche Experimente vorgestellt, die oft mit witzigen Fußnoten begleitet werden. Auch die witzigen Comics lockern die vorgestellten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf und haben bei mir sehr oft ein Lächeln beim Lesen hervorgezaubert. Man erfährt, dass die Wissenschaft erst am Anfang der Aufklärung unseres Universums ist und das Buch leistet einen wichtigen Beitrag dazu, bei den Lesern Interesse und Begeisterung für diese wissenschaftlichen Untersuchungen zu wecken. Im letzten Kapitel wird betont, dass man noch keine Erkenntnisse hat,woraus 95% des Universums besteht und das um uns seltsame Dinge existieren, wie zB.: Antimaterie, kosmische Strahlen, die Geschwindigkeitsbegrenzung des Universums, Dunkle Materie... Ein Folgeband ist geplant und ich bin schon sehr gespannt darauf. Gut finde ich auch das Quellenverzeichnis und das Register am Ende des Buches. Hier bekommt man Hinweise zu weiterführender Literatur zu einigen Schwerpunkten, die im Buch behandelt werden. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Es spricht alle Altersklassen an. Mir hat es die Erforschung unseres Universums in unterhaltsamer Weise nähergebracht.