Leserstimme zu
Die Wellington-Saga - Verführung

Wellington Saga - Verführung,Wellington Saga - Verführung

Von: Emilias Leidenschaft
02.07.2018

| W E L L I N G T O N S A G A - V E R F Ü H R U N G | Autorin: Nacho Figueras und Jessica Whitman Genre: New Adult Verlag: Blanvalet Buchlänge: 368 Seiten Preis: 9,99€ ISBN-Nummer: 978-3-7341-0373-5 C O V E R Das Cover ist genauso schlicht und passend, wie das vom ersten Teil. K L A P P E N T E X T Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück … Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte … F A Z I T Die Geschichte von Kat und Sebastian gefällt mir ein wenig besser als die von Georgia und Alejandro. Sie hat mehr „pepp“ und hat mich insgesamt mehr berührt. Es ist zwar unrealistisch, dass ein Mann der jahrelang nur Partys, fragen und Alkohol im Kopf hatte, von einem auf den anderen Tag sich nur noch einer Frau opfert, jedoch ist es eigentlich ganz süß von ihm. Dass Kat die Geschichte von seiner Großmutter verfilmen möchte, ist so schön, gerade da man dadurch mehr über Viktoria erfährt. Doch als die Dreharbeiten anfangen kommt man bzw. kam ich in ein kleines Tief aufgrund der Spannungen und den unausgesprochenen Worten zwischen beiden. Es war ein so unnötiger Konflikt, der zum Glück kurz vorende aufgeklärt wird. Insgesamt eine gute Geschichte. Der Schreibstil ist angenehm zu Lesen, aber mich stört wieder das „wenngleich“.,| W E L L I N G T O N S A G A - V E R F Ãœ H R U N G | Autorin: Nacho Figueras und Jessica Whitman Genre: New Adult Verlag: Blanvalet Buchlänge: 368 Seiten Preis: 9,99€ ISBN-Nummer: 978-3-7341-0373-5 C O V E R Das Cover ist genauso schlicht und passend, wie das vom ersten Teil. K L A P P E N T E X T Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück … Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte … F A Z I T Die Geschichte von Kat und Sebastian gefällt mir ein wenig besser als die von Georgia und Alejandro. Sie hat mehr „pepp“ und hat mich insgesamt mehr berührt. Es ist zwar unrealistisch, dass ein Mann der jahrelang nur Partys, fragen und Alkohol im Kopf hatte, von einem auf den anderen Tag sich nur noch einer Frau opfert, jedoch ist es eigentlich ganz süß von ihm. Dass Kat die Geschichte von seiner Großmutter verfilmen möchte, ist so schön, gerade da man dadurch mehr über Viktoria erfährt. Doch als die Dreharbeiten anfangen kommt man bzw. kam ich in ein kleines Tief aufgrund der Spannungen und den unausgesprochenen Worten zwischen beiden. Es war ein so unnötiger Konflikt, der zum Glück kurz vorende aufgeklärt wird. Insgesamt eine gute Geschichte. Der Schreibstil ist angenehm zu Lesen, aber mich stört wieder das „wenngleich“.