Leserstimme zu
Das Leuchten des Meeres

Menschen im Krieg

Von: Angela Busch
02.07.2018

INHALT: Wir befinden uns an der Küste Cornwall's während des 2. Weltkrieges auf dem Anwesen Windward der Familie Seaton. Die beiden Töchter Adele und Amelie beginnen ihren Dienst in der Women's Royal Naval Service, kurz WRENS genannt. Adele lässt sich als Telegraphistin ausbilden, verlässt Schwester und Familie. Amelie wird Fahrerin, wohnt weiterhin bei Mutter und Grossmutter auf Windward an der Küste. Die Zwillinge Adele und Amelie haben ein sehr inniges und liebevolles Verhältnis zueinander und trennen sich ungern. Die Geschwister geraten in die Wirren des Krieges und machen tragische Erfahrungen, die ihr Leben in unerwartete Komplikationen wirft.... Gleichzeitig erlesen wir die Geschichte einer Familie aus Cape Code/ Massachusetts in Vergangenheit und Gegenwart. Die junge LARA sucht in Cornwall nach den Familien-Wurzeln ihrer Vorfahren , die nach dem Ende des Weltkrieges von dort ausgewandert sind. ZITAT Seite 530: " Zeit und Gezeiten warten auf niemanden." Chaucer, The Clerk's Tale MEINE MEINUNG: Auf fast sechshundert Seiten entführt uns die Autorin in einen aufregenden und romantischen Sommerroman , der mir beste Unterhaltung gegeben hat. Die Geschichte spielt im wunderschönen Cornwall und die Autorin vermittelt Küsten- und Meeratmosphäre in traumhaft schönen Bildern. Wäre da nicht der 2. Weltkrieg, indem dieser Landstrich eine bittere Erfahrung machen musste, die auf Tatsachen beruht. Während einer gemeinsamen Übung für die geplante gemeinsame Invasion Europas von US-Amerikanern und Engländern greifen deutsche Truppen an und die Alliierten befeuern sich und ihre Schiffe gegenseitig mit vielen Toten und Verletzten in den eigenen Reihen. Dieses schreckliche Ereignis prägt Adele in ihrer Ausbildung und öffnet ihr die Augen für die Wichtigkeit ihres Einsatzes. Die Angst der Armeeangehörigen und der Bevölkerung werden packend geschildert, sowie die verzweifelte Suche der jungen Menschen nach LIEBE und GLÜCK vor dem eventuell bevorstehendem baldigem Tod. Eine grosse LIEBE erleben auch Adele und ihre Schwester.... Die Autorin hat über diese Zeit mit noch lebenden Zeitzeugen sehr sorgfältig recherchiert und die Idee zu dieser Geschichte von eigenen Familienangehörigen und ihren authentischen Erzählungen übernommen. Ich habe das Buch mit Begeisterung und innerer Spannung aufgesogen , als Zeit- und Familiengeschichte verstanden, verpackt in einem fiktiven, dramatischen Liebesroman. Meine Bewertung: FÜNF ***** STERNE. Herzlichen Dank an die Autorin und den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar