Leserstimme zu
Sommerglück und Blütenzauber

sommerleichte Liebesgeschichte

Von: Dorothea
05.09.2018

Rita ist mit leidenschaftlich Floristin in Wien. Als sie wieder bei einer Hochzeit an den Singletisch soll, kündigt sie an mit Begleitung zu kommen. Also muss schnell eine Begleitung her. Da begegnet Sie Marcel, aber er scheint etwas vor ihr zu verbergen. Als wäre das nicht genug zieht auch noch Rene, der Freund ihres Bruders in ihre gemeinsame Wohnung. Also das mit dem Singletisch kann ich total verstehen. Da will man einfach nicht sitzen. :) Rita ist eine leidenschaftlich, gutherzige und liebevoll Frau. Die ihren Mister Right noch nicht gefunden hat. Aber auch ihre Ansprüche an ihn nicht herunter schrauben will um nicht mehr allein zu sein. Gleichzeitig hat sie Freunde und Familie die immer für sie da sind und sie nie wirklich allein ist. Man darf ihren Weg zu ihren Mister Right folgen. Mit viel Humor und farbenfrohen Dialogen wird die Liebesgeschichte erzählt. Man möchte fast selbst ein Teil dieser Familie sein. Marcel war mit einfach zu glatt und nicht wirklich mein Typ. Rene dann schon eher und er hat Ecken und Kanten, Humor der schon fast grenzwertig ist. Dadurch lernt man auch Rita von einer ganz anderen Seite kennen. Wien wird auch gezeigt und ehrlich gesagt muss ich mal auf einen Besuch vorbei. Oh und die Kapitel werden nicht durch nummeriert, sondern jedes hat einen Blumennamen und eine kurze Erklärung steht auch dabei. So viel habe ich schon lange nicht mehr über Blumen erfahren.  Eine schöne Geschichte für den Sommer, leicht, humorvoll und voller Farben und liebevollen Charakteren.