Leserstimme zu
Für immer Ella und Micha

Das Buch kann leider nicht mit seinem Vorgänger mithalten

Von: girlwiththebooks
14.03.2015

"Ich wünschte, ich müsste nie mehr aufwachen und mich dem Leben stellen, weil es wehtut. Alles tut weh." Meine Meinung Band 2 ist nun auch endlich erschienen und hat nicht lange auf sich warten lassen, umso enttäuschter war ich als ich das Buch fertig hatte. Die Geschichte um Ella und Micha geht weiter, die beiden haben zu Anfang aber nur aus großer Entfernung Kontakt, da Micha auf vielen Auftritten mit seiner Band ist, da bleibt kaum noch Zeit für Ella, auch wenn die beiden viel miteinander telefonieren, es gib aber auch Wochen in den die beiden kaum etwas von einander hören. Doch lange halten die beiden die Entfernung zu einander nicht aus und schon bald, sind sie sich wieder nahe.. Das Buch beinhaltet wieder mehrere Themen: Liebe, Freundschaft, Familie, Hass und Trauer, doch überzeugen konnte mich das Buch leider nicht. Immer wenn die Autorin es geschafft hat in einer Situation Spannung zwischen Ella und Micha aufzubauen haben die beiden miteinander geschlafen, irgendwann wusste man dann immer "Ach, gleich schlafen die sowieso wieder miteinander...". Auch Entscheidungen die die beiden im Buch viel getroffen haben, wurde mir viel zu voreilig getroffen und vieles ging mir viel zu schnell. Das Buch hat sich aber trotz den Umständen schnell lesen lassen, innerhalb von einem Tag war ich fertig, auch wenn mir die "echten Gefühle" von Ella und Micha gefehlt haben, die im ersten Band 100%ig da waren, gefehlt haben.. Fazit Ein enttäuschender Folgeband, der viel schwächer ist als sein Vorgänger.