Leserstimme zu
Bossman

amüsante Liebesgeschichte

Von: Sound of my Books
24.09.2018

Erster Satz So weiche, glattrasierte Beine - was für eine Verschwendung. Klappentext Ein neuer Job. Ein neuer Boss. Eine verbotene Liebe. Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ... Eigene Meinung Dies ist mein erstes Buch von Vi Keeland . Auch der Klappentext machte mich auf den Inhalt neugierig und so wollte ich diese Dirty Office Romance Geschichte mit dem tollen Cover doch mal unbedingt lesen, da auch so viele davon schwärmen. Der Schreibstil von Vi Keeland ist unglaublich locker und leicht zu lesen. In dem Buch geht es um Chase und Reese, es wird abwechselnh aus beiden Sichten erzählt. Diese Kombination hat mir sehr gut gefallen und spornte mich zusätzlich immer wieder zum weiter lesen an. Auch sind diese Einblicke in die Vergangenheit waren sehr wichtig, um zu zeigen, warum Chase so ist, wie er eben ist. Nun gut: Reese lernen wir bei einem Date kennen, es ist einfach nur witzig und total charmant, wie sie in einem Restaurant auf der Toilette versuchte einen Notruf an ihre beste Freundin abzusetzen, um sich von diesem grauenhaften Date befreien zu lassen. Leider war sie nicht zu erreichen, dafür traf sie im Gang auf Chase. Mit frechen Dialogen und gewohnt anzüglicher Momente, lockerer Handlung und ein paar ernsten Tatsachen aus Reese' Vergangenheit kam ein breites Spectrum auf mich zu. Dann begann ich mehr in die Handlung vor zu dringen und lernte eine Frau kennen, die versucht ihre Angst zu bewältigen und sich nicht zu stark von ihr beeinflussen zu lassen. Im Gegenteil, Reese kämpft und entwickelt sich auch zunehmend weiter, was das Vertrauen und Emotionen gegenüber anderen Menschen angeht. Und dann kam Chase... Man möchte vielleicht zuerst mit den Augen rollen, denn bei Gott.... dieser Kerl ist heiß wie Feuer und jede Sünde wert. Er wirkt einfach perfekt - auf den ersten Blick. Intelligent, charmant, gewitzt, ausdrucksstark und durch und durch trainiert mit kleinen Bad Boy Akzenten - ein kleines Tattoo und einem Piercing. Tja und auf den zweiten Blick erkennt man, dass dieser durch und durch gute Mann gefühlt den Schmerz einer ganzen Welt in sich trägt. Was das für die zwei bedeutet und warum und weshalb das Leben trotz größter Vorsichtsmaßnahmen einfach brutal und kaltherzig sein kann, müsst ihr selbst lesen. Fazit Auch wenn mich die Handlung zu Beginn etwas naja, stutzig gemacht hat, bzw war ich nicht sofort in der Story drin, ein/zwei Seiten hab ich gebraucht, der erste Satz war Schuld, er hat mich einfach durcheinander gebracht, aber dann ging es los. Dieses Buch hat einfach alles vereint, was ich an dem Erotikgenre so liebe. Tolle Charaktere, die mich ab der ersten Seite verzaubert haben, einen fließenden und spannenden Schreibstil und natürlich eine Geschichte, die mich unterhalten konnte. Eine Leseempfehlung von mir. Bin schon auf die nächste Geschichte von Vi Keeland gespannt. Ein Zitat " Chase zwinkerte mir erneut zu, und ich spürte Schmetterlinge in meinem Bauch. Er ist dein Chef, du jämmerliche Kreatur. Vielleicht hätte ich doch schon mit Bryant schlafen sollen, dann wäre ich womöglich nicht mehr derart empfänglich für so etwas." ( zu finden auf Seite 67 ) "Ich habe erst jetzt bemerkt, was loslassen heißt. Es bedeutet nicht zu vergessen, was hinter dir liegt. Es bedeutet, ihre Erinnerung zu bewahren und sich für eine Zukunft ohne sie zu entscheiden." ( zu finden auf Seite 254 )