Leserstimmen zu
Sag's nicht weiter, Liebling

Sophie Kinsella

(1)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Da es ein Rezensionsexemplar ist, möchte ich mich hiermit an erste Stelle beim Bloggerportal bedanken, für die Chance das Buch besprechen zu dürfen. VIELEN DANK dafür. ♥ Irgendwie ging das bei mir unter, dass es eine Buchverfilmung ist, das habe ich erst durch eine Bookstagramerin erfahren. Ich war natürlich sehr gespannt auf das Buch, denn Film hat mir schon sehr gut gefallen. Die Hauptprotagonistin Emma, fand ich sehr sympathisch und liebenswürdig. Sie ist wirklich im aller besten und positiven, die Frau von heute und neben an. Ihre chaotische und tollpatschige Art macht sie authentisch. Jack mochte ich trotz seiner verschlossenen Art ebenfalls, denn er besitzt Humor und Charm. Zur Geschichte selbst, die fand ich sehr spannend. Vor allem wie manchmal das Lebens so spielt. In der einen Sekunde plaudert man im Glauben zu sterben alle seine Geheimnisse aus und in der Nächsten, steht der Typ vor dir und entpuppt sich als dein Boss. Ob das jetzt realistisch ist oder nicht sei dahingestellt aber die Idee fand ich cool. Denn wie geht man damit um, wenn es da einen Menschen gibt, den man nicht kennt und der dennoch alle deine Geheimnisse weiß. Der Inhalt konzentriert sich hauptsächlich auf „Geheimnisse“, aber ich habe mich bei Emma oft gefragt war das jetzt noch ein Geheimnis oder doch schon eine Lüge? Was Emma wegen ihrer Familie durchmacht, kann ich sehr gut nachvollziehen und versteh sie da sehr gut, dass sie da immer wieder in Lügen und Geheimnisse verstrickt. Ob das jetzt richtig oder falsch ist? Das sind alles Frage die mich dank des Buches jetzt beschäftigen. Wie sie sich aber weiterentwickelt und für sich einsteht hat mir gut gefallen. Auch die ganzen crazy Nebencharaktere passten gut ins gesamt Bild. Das Ende fand ich doch ein klein wenig zu schwach, aber insgesamt hat die Geschichte gut gefallen. Es ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich bin sehr erstaunt und positiv überrascht von ihrem angenehm zu lesenden Schreibstil. Ich hatte zwar schon mal ein Buch von ihr geschenkt bekommen, dieses habe ich aber ungelesen wieder weiter verschenkt. Nach dem ich mir dann ein paar anderen Bücher angesehen habe von ihr, muss ich sagen, dass das Cover den anderen entspricht. Es ist wie ihre anderen Bücher auch aussehen, dass der Verlag dem Stil da treu geblieben ist finde ich gut. Durch die dunkelrote Farbe sticht das Buch zwar hervor, aber ich denke nicht, dass wenn ich es in der Buchhandlung gesehen hätte bevor ich noch den Film gesehen habe, ich es dann weiter beachtet hätte. Mich spricht es leider nicht ganz so an. Insgesamt bekommt das Buch von mir gute ♥♥♥.

Lesen Sie weiter

Titel: Sag's nicht weiter, Liebling Autor: Sophie Kinsella Verlag: Goldmann Preis: 10,00€ Zum Inhalt: Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster – und zudem äußerst attraktiver – Chef entpuppt ... Meine Meinung: Zu allererst muss ich sagen, dass ich auf dieses Buch durch den Film aufmerksam geworden bin. Vor einigen Monaten bin ich über den Trailer gestolpert und habe mich da sofort in die Geschichte verliebt. Daraufhin habe ich dann gewartet, dass der Film endlich in Deutschland in die Kinos kommt, was allerdings nicht passiert ist. Und am 14.02.2020 war es dann endlich soweit, der Film kam auf DvD raus und ich habe mir bereits fest vorgenommen ihn zu schauen. Das Cover des Buches betreffend, finde ich es sehr schön. Es sieht so aus, als würden die zwei Personen auf dem Cover ein Geheimnis miteinander teilen und sich hinter den Tulpen verstecken, damit niemand sie belauschen kann. Was das Buch betrifft, so fand ich es wirklich sehr gut. Die Geschichte von Emma und Jack war sehr spannend zu verfolgen, besonders die Stelle in der sie Jack ihr ganze Geheimnisse erzählt, war sehr unterhaltsam gewesen. Beide waren sehr sympathische Charaktere und der Schreibstil von Sophie Kinsella ist wirklich einfach nur zum wohlfühlen und entspannen. Die Seiten sind nur so an mir vorbeigeflogen und ich habe es geliebt ihre Geschichte zu lesen. Emma befindet sich zu Anfang des Buches in einer Beziehung in der sie aber nicht sehr glücklich zu sein scheint. Auf den ersten Seiten fand ich hat man gemerkt, dass sie auch etwas verpeilt ist. Sie verspürt großen Druck, etwas gutes aus sich zu machen, da ihre Cousine bereits ein eigenes Reisebüro hat und sie gerne auch so erfolgreich wäre. Meiner Meinung nach hat man im Verlauf des Buches wirklich gut Emma's Entwicklung verfolgen können. Sie hat gemerkt, was sie glücklich macht und was nicht und hat sich auch von einigen Dingen oder besser gesagt Personen getrennt. Emma's Freund Connor kam mir manchmal etwas zu überangagiert vor. Dennoch war er eins sehr guter Kerl, der das Beste für Emma wollte nur leider war er das nicht. Was Jack betrifft, so war auch er mir ein sehr sympathischer Charakter. Ihm fällt es schwer Menschen zu vertrauen. Er ist Emma's Chef und eine große Nummer in dem Unternehmen in dem sie arbeitet. Allerdings muss ich sagen, dass es auch eine Stelle im Buch gab in dem ich sehr enttäuscht von ihm gewesen bin. Dennoch hat er mir bewiesen, dass all seine Handlungen einen guten Grund hatten, weswegen ich ihm nicht lange böse gewesen bin. Die Liebesgeschichte der Beiden fand ich wirklich spannend zu verfolgen. Sie war sehr süß und gut nachvollziehbar. Ebenfalls gab es ein paar Hürden, die beide zu bewältigen hatten, was der ganzen Geschichte auch noch ein wenig mehr tiefe verliehen hat. Außerdem gab es immer wieder Szenen bei denen ich Lachen musste oder mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, was die ganze Geschichte immer wieder aufgelockert hat. Außerdem finde ich gab es in diesem Buch auch eine wichtige Botschaft: Es gibt gute Geheimnisse und schlecht, manche sollte man wirklich einfach für sich behalten und andere sollte man teilen. Dennoch ist es vollkommen okay Geheimnisse zu haben. Aber wenn dir jemand sein Geheimnis anvertraut, dann solltest du auch alles daran setzen es für dich zu behalten. Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gefallen, es gab eine Moral, eine süße Liebesgeschichte und ein wenig Witz, was einfach nur die perfekte Kombination ist.

Lesen Sie weiter

Autor: Sophie Kinsella Verlag:Goldmann Verlag Genre: Roman Preis: 10,00 € (Taschenbuch) Seitenzahl: 384 Seiten *Werbung Vielen Dank an den Verlag sowie dem Bloggerportal für das zugesandte Rezensionsexemplar! Sag's nicht weiter, Liebling Klappentext Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster – und zudem äußerst attraktiver – Chef entpuppt ... Inhalt Emma Corrigan sitzt nach einem, eher verunglückten Geschäftstermin, in einem Flugzeug, mit starken Turbulenzen, was Emma so sehr in Panik geraten lässt, dass sie ihr letztes Stündchen geschlagen sieht. So bekommt ihr Sitznachbar all Emmas Sorgen und Geheimnisse erzählt, die Emma vor ihrem (dramatisierten) Ableben, vom Herzen haben möchte. Blöd nur, dass sich dann rausstellt, dass ihr Sitznachbar ihr oberster Chef ist. Meine Meinung Ein Roman, wie man ihn von Kinsella kennt und höchstwahrscheinlich auch liebt, so geht es mir auf jeden Fall. Ich finde die Romane der Autorin bisher immer sehr unterhaltsam, so auch dieser. Es ist leichte Kost, die man „schnell mal“ gelesen hat. Emma als Protagonisten ist äußert sympathisch und vor allem authentisch. Ich habe mit ihr gelacht und durch aus auch geschmunzelt. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen den Beiden entwickelt ist süß und zart, einfach nett mit anzuschauen. Auch ihren Humor behält die Autorin in diesem Roman bei, so dass man mit und über Emma lachen kann und sie das Herz auf dem rechten Fleck hat. Fazit Durchweg einfach ein Wohlfühl-Buch und eine Geschichte, die mit leichter Kost und Humor unterhält. ✰✰✰✰

Lesen Sie weiter