Leserstimmen zu
Dein Wille geschehe

Michael Robotham

Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz (4)

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

genial

Von: Manuela G.

18.09.2018

Über den Autor: Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange als Journalist tätig, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit seinen Romanen stürmt er regelmäßig die Bestsellerlisten und wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem mit dem renommierten Gold Dagger. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney. (Quelle: Verlag). Zum Inhalt: Klappentext Auf der Clifton Bridge in Bristol steht eine nackte Frau, ein Handy am Ohr. Sie wirkt ferngesteuert, willenlos - und springt in den Tod. Wurde die Frau von ihrem Anrufer in den Selbstmord getrieben? Als eine Freundin der Toten erfroren aufgefunden wird, unbekleidet und mit einem Handy zu ihren Füßen, versteht Psychotherapeut Joe O´Loughlin, dass hier ein Experte für Menschenmanipulation am Werk sein muss. Gemeisam mit Detective Inspector Vincent Ruiz versucht er dem "Seelenbrecher" auf die Spur zu kommen und ahnt nicht, dass er selbst bereits ins Visier des Mörders geraten ist.... Meine Meinung: Eine Frau steht nackt auf der Brücke mit einem Handy in der Hand und springt in den Tod. Joe O´Loughlin, ein Psychologe, konnte den Sprung nicht verhindern. Kurz darauf wird eine weitere Frau Tod aufgefunden. Ebenfalls nackt, an einen Baum gefesselt und erfroren. Es war die beste Freundin der ersten Toten. Das ist kein Zufall. Gemeinsam mit seinem Freund Vincent Ruiz gehen die beiden auf Tätersuche, dabei kommen einige düstere Geschichten ans Licht. Werden sie den Fall aufklären? Wird es noch weitere Tode geben oder können sie den Täter rechtzeitig fassen? Superspannend und nichts für schwache Nerven! Ganz nach meinem Geschmack. Die Hauptfiguren sind toll beschrieben und man kann sich perfekt auf die Geschichte einlassen. Die Tatorte und die Morde gehen unter die Haut. Cover: Das Cover zieht sofort die Blicke auf sich, es ist bedrohlich und düster. Fazit: Die Story ist gut durchdacht und ich konnte das Buch nicht weglegen. Ganz großes Lob an den Autor.

Lesen Sie weiter