Leserstimmen zu
Das Buch Emerald

John Stephens

Die Chroniken vom Anbeginn-Reihe (1)

(95)
(11)
(2)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Die drei Geschwister Kate, Michael und Emma wachsen in verschiedenen Waisenhäusern auf. Im letzten treffen sie auf eine Welt voller Zauberer und magischer Bücher. „Das Buch Emerald“ bildet den ersten Teil einer Fantasy-Trilogie für Kinder und Jugendliche. Die Sprache ist eher einfach gehalten, ohne dabei aber langweilig zu werden. Der cbj Verlag gibt als Einstiegsalter 12 Jahre an, was ich für eine realistische Einschätzung halte, da es doch einige gruslige Szenen enthält, die für jüngere Kinder zu erschreckend wirken könnten. Doch wie an meiner Bewertung ersichtlich ist, kann dieses Buch durchaus auch erwachsene Leser faszinieren. Die drei Protagonisten Kate, Michael und Emma sind 14, 12 und 11 Jahre alt und somit im idealen Identifikationsalter für die jungen Leser. Während Kate auf mich oft sehr erwachsen wirkte (was aber wohl auch so geplant war, schliesslich musste sie seit 10 Jahren alleine auf ihre jüngeren Geschwister achten), erschien mir Michael zwar oft altklug, aber doch irgendwie altersgerecht. Nur mit Emma hatte ich meine grosse Mühe: sie ist arrogant, frech und tut immer das Gegenteil von dem, was man ihr sagt, und dies aus Prinzip sogar dann wenn sie merkt, dass es falsch ist. Während die jüngste der drei Geschwister bei anderen Lesern wohl sehr beliebt ist, konnte ich sie ehrlich gesagt nicht ausstehen und hoffte das ganze Buch hindurch, dass ihr mal jemand eine Lektion erteilen würde… Die Handlung von „Das Buch Emerald“ ist etwas vollgestopft, ständig passiert irgendetwas, eine neue Gefahr droht etc. Die Geschichte hätte sich mit einigen Kürzungen problemlos auch auf hundert Seiten weniger erzählen lassen. Da es sich hier aber erst um den Einsteigsband einer Trilogie handelt, kann ich natürlich noch nicht beurteilen, ob einige von mir als unwichtig qualifizierte Handlungsteile nicht später doch noch ihre Relevanz zeigen. Die Handlung selbst ist nicht übermässig innovativ, alle Teilelemente sind bereits aus anderen Reihen bekannt. Der Autor John Stephens schafft es aber, alle diese Elemente auf eine sehr anziehende und spannende Art zusammenzuwürfeln, sodass ich gar nicht anders konnte, als das Buch regelrecht zu verschlingen. Wenn ich „Das Buch Emerald“ mit anderen Fantasy-Reihen vergleichen müsste, würde ich wohl als erstes die „Chroniken von Narnia“ nennen. Meine Empfehlung geht daher an alle Fantasy-Fans, die diese Reihe mögen (und Zwerge gegenüber Elben bevorzugen).

Lesen Sie weiter

emerald-eben ein buch

Von: comera

10.09.2012

es ist ein wirklich schönes abenteuerbuch, von dem ich gerne noch das nächste sehen würde.hoffentlich kommt es blad raus!das einzige was ich nicht mag sind so ein paar szenen mit den zwergen, aus irgendeinem grund finde ich das manchmal etwas langweilig....aber gabriel zum beispiel mag ich sehr!was mir auch an dem buch gefällt ist, dass es sich hierbei nicht um so einen psychokram handelt, so können es auch etwas jüngere lesen. :)

Lesen Sie weiter

supi

Von: luise

11.08.2012

ich finde das buch eigentlich sehr schön aber mich stört es, dass mansche dramen einfach kein ende nehmen wollen ,aber ansonsten ist das buch echt schön

Lesen Sie weiter

Ein Buch das dich verzaubert

Von: Lena

07.06.2012

Ich habe das Buch nun zu zweiten mal angefangen zu lesen. Denn das erste Mal habe ich mich zum Teil echt gefürchtet. Guter Gruselfaktor. Top Personen.

Lesen Sie weiter

Die Wölfe

Von: Lotti

14.05.2012

Ich finde das Buch insgesamt toll, aber das Kapitel mit den Wölfen finde ich nicht in Ordnung. Wölfe fressen eigentlich keine Menschen und sie sind keine Monster. Wen das Buch mit Fantasiewesen ist, hätte man doch gleich Monster nehmen können. Also mir tun die Wölfe leid. Sie sind alle gestorben. :-((

Lesen Sie weiter

Hamma*-*

Von: Hannah

17.03.2012

Es ist wirklich ein hamma buch und es gibt nicht viele bücher die ich lieber gelesen habe (z.B. Elfenseele) aber ich finde es doof das es so lang gedauert hat bis das nächste erschienen ist... Wohei es meines wissens im märz '12 erscheinen soll (band drei dann märz '13

Lesen Sie weiter

Meinung zum Buch

Von: Julia

27.11.2011

Bis seite 100 hat mich das Buch stark an Narnja erinnert. Ich hatte das Gefühl, dass ich bis dort hin und einige seiten weiter,schon dass ende der Geschichte kannte und dass es einfach überflüssig war noch weiter zu lesen. Es wollte sich auch am Anfag nicht wirklich eine Spannung aufbauen die mich fesselte.Das Buch war nett geschrieben dass wars dann auch schon. Doch so gegen Seite 200 und 300, wurde es zunehmend spannender, und gegen Ende, wollt ich garnicht mehr aufhören zu lesen, vorallem giefiel mir die Stelle wo Michael und Kate mit dem Schiff in die Tiefe stürzten. Und dass unerhoffte passierte, dass die Hexe tatsächlich noch am Leben war. Einfach sollche überraschungs Momente ,machten es unmöglich das Buch weg zu legen. Ich fand dass schluss endlich doch noch Top und freue mich desshalb schon auf Band 2.

Lesen Sie weiter

Buch

Von: Christian

14.06.2011

Sehr interressantes Buch

Lesen Sie weiter