Leserstimmen zu
Im Zeichen der Finsternis

Aimee Agresti

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Der Anfang geht direkt da los, wo der zweite Teil aufgehört hat. Und das Ende hatte es wirklich in sich. Aber kommen wir wieder zum dritten Teil der Trilogie. Die Situation schien aussichtslos und die Engel in Ausbildung müssen sich noch einiges einfallen lassen, um endgültig ihre Engelsflügel zu erhalten. In dem Buch werden viele verschiedene Orte aufgegriffen und mit viel wissen verpackt. Gerade für Frankreich Fans ist dieses Buch ein Gaumenschmauss, da nicht nur Teile des Settings in Frankreich spielen, sondern auch tatsächlich französische Phrasen im Buch mit aufgegriffen werden. Man kann also während des Lesens eine kleine Reise in verschiedene Orte in den USA und in Frankreich machen. Für die dritte Prüfung hat sich die Autorin für Haven etwas ganz spezielles ausgedacht und das hat sie genial umgesetzt. In der Handlung gibt es immer wieder Spannungspunkte, die den Leser dazu verleiten direkt weiterzulesen. Die Welt der Engel und Teufel lernen Haven, Dante und Lance im dritten Teil natürlich noch viel mehr kennen und man bekommt einen richtigen Eindruck vom Himmel und von der Hölle. Dazu kommt noch, dass Haven in etwas auch für Engel völlig Neues eintaucht. Auch Ihr Liebesleben spielt natürlich noch eine große Rolle und birgt natürlich einige Schwachstellen, die der Teufel natürlich ausnutzen will. Da der Roman aus Havens Sicht erzählt wird, wird das sehr deutlich. Das Buch ist einfach wahnsinnig gut geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten. Armee Agresti versteht die Kunst, eine Story in dramatische Szenen und unglaubliche Wendungen zu verpacken. Das Ende war ein überragender Showdown, der nur so vor Dramatik und Action strotzt. Alles im Allem kann ich diese Trilogie nur empfehlen! Sie hat alles, was gute Bücher ausmacht: Spannung, dramatische Wendungen und einen überragenden Schreibstill! Zusammenfassend bekommt das Buch von mir 4,5 Sterne. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Lesen Sie weiter