Leserstimmen zu
Kein Ort ohne dich

Nicholas Sparks

(25)
(16)
(4)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Charaktere: Luke ist Anfang 20 und lebt gemeinsam mit seiner Mutter auf deren Farm. Sein größtes Hobby ist das Bullenreiten, das jedoch sehr gefährlich ist, wie er schon am eigenen Leib erfahren musste. Ira ist 91 Jahre alt, verwitwet und kinderlos. Auf der Fahrt zu einem besonderen Ort von ihm und seiner Frau, fährt er aufgrund der Schneemassen in den Straßengraben. Ruth ist Iras verstorbene Frau. Auch wenn sie hier nicht aktiv in der Handlung beteiligt ist, so ist sie doch durch die Rückblenden in der Liebesgeschichte der beiden und durch Iras liebevollem Verhalten stets präsent. Sophia ist Anfang 20 und studiert am College. Sie ist bodenständig, da sie zwar auf Partys geht, sich dort aber nie sinnlos betrinkt und nicht abgedreht-girlihaft ist. „Wir haben die längste Reise zusammen unternommen, das Leben, und meines war deinetwegen erfüllt von Freude.“ Ruth, S. 122 Meine Meinung: Das Buch enthält zwei Handlungsstränge mit zwei verschiedenen Liebesgeschichten, die beide am Ende zusammengeführt werden. Im einen Teil der Geschichte, wird rückblickend Iras Liebesgeschichte mit Ruth aus der Ich-Perspektive erzählt, während er nach dem Unfall im Graben feststeckt. Die Liebe Ira zu seiner Frau Ruth ist jederzeit sehr deutlich spürbar. Dabei erfährt der Leser nicht nur, wie sich die beiden kennenlernten und welche Höhen und Tiefen sie in ihrer Beziehung erlebt haben, sondern auch ihre Geschichte: Wie die beiden aufgewachsen sind und welche Begebenheiten sie geprägt haben. Auch bei Lukes und Sophias Liebesgeschichte wird ihre Kindheit erwähnt, sodass man verstehen kann, wie die beiden so geworden sind, wie sie heute sind. In diesem zweiten Handlungsstrang entwickelt sich die Liebe zwischen Luke und Sophia, die noch einige Hürden überwinden muss. Die Kapitel werden abwechselnd mittels der personalen Erzählperspektive aus Lukes oder Sophias Sicht beschrieben. Alle vier Charaktere besitzen eine wunderbare Tiefe, die dem Leser erst offenbart wird, wenn er die Protagonisten kennengelernt hat. Sehr positiv empfinde ich besondere Hobbys oder Eigenschaften von Charakteren, wie hier das Bullenreiten von Luke oder die Tatsache, dass Ruth und Ira Juden sind. Der Schreibstil von Nicholas Sparks ist wieder etwas ganz Besonderes bzw. macht die Liebesgeschichte erst zu etwas ganz Besonderem. Die zwischenmenschlichen Beziehungen und Geschehnisse werden sehr gut und authentisch beschrieben. Besonders die Liebe zwischen den Paaren ist sehr gut zu spüren. Als sich Luke und Sophia langsam ineinander verlieben, spürte ich selbst Schmetterlinge in meinem Bauch. Auch der Leser verliebt sich währen des Buches mit Haut und Haaren - in den besten Schriftsteller von Liebesromanen der Welt ;). Es gab aber nicht nur angenehme Situationen in dem Buch, weshalb ich auch oft Tränen in den Augen hatte. Ich finde es großartig, wie nah beieinander diese beiden Emotionen in den Büchern von Nicholas Sparks vorkommen. Auch ist eine Besonderheit seiner Bücher, dass man spürt und selbst fühlt, wie groß(-artig) und besonders die Liebe ist. In diesem Fall beispielsweise durch eine bewusste Entscheidung von Ruth. Das Ende war mal wieder perfekt, auch wenn Dinge geschehen sind, die ich mir nicht gewünscht habe, aber sehr passende gewählt sind. Besonders am Ende des Buches konnte ich mir über Seiten die Tränen nicht mehr verkneifen. Die beiden Handlungsstränge fügen sich wunderbar ineinander und bilden dabei ein trauriges, aber auch freudiges Happy-End, nach dem ich eine Stunde einfach sitzen bleiben musste um all meine Emotionen wieder einigermaßen in den Griff zu bekommen. Fazit: Auch wenn die Rezension so sachlich klingt, ich liebe, liebe, lieeeeebe Nicholas Sparks‘ Bücher und auch diese Geschichte. Die Liebe zwischen Ira und Ruth bzw. Luke und Sophia ist etwas ganz Besonderes, was der Leser hautnah durch eigene Tränen oder das Kribbeln im eigenen Bauch spürt. „Kein Ort ohne dich“ ist einfach UNBESCHREIBLICH!!

Lesen Sie weiter

sabrina

Von: Sabrina

20.02.2018

Ein sehr schöner Liebesroman.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Der 91 - jährige Ira kommt an einem Wintertag von der Straße ab und hat einen schweren Autounfall. Er glaubt nicht daran gefunden und gerettet zu werden und will eigentlich schon mit seinem Leben abschließen, als ihm der Geist seiner toten Frau Ruth erscheint. Sie erinnert ihn an ihre wundervolle gemeinsame Zeit die sie hatten und hält ihn so am Leben. Währenddessen lernt die Kunstinteressierte Studentin Sophia, den Cowboy und Rodeoreiter Luke kennen. Sie verlieben sich sofort und verbringen jede freie Minute zusammen. Doch Lukes gefährlicher Beruf als Bullenreiter wirft schnell Schatten in ihre Beziehung und zeigt in welch unterschiedlichen Welten die zwei leben. Durch eine schicksalhafte Fügung sind die Schicksale von Sophia und Luke und Ira und Ruth miteinander verbunden und das junge Pärchen merkt wie stark und wertvoll wahre Liebe ist. Cover: Mir gefällt das Cover der Filmausgabe, das ihr oben seht, ansich ziemlich gut. Was auch daran liegen mag, das ich die beiden Schauspieler toll finde. Das Hardcover finde ich allerdings schöner, da es halt besser zu dem gefühlsvollen Schreibstil von Nicholas Sparks passt. Meine Meinung: Tja, was soll ich da noch groß sagen? Nicholas Sparks Bücher gehören für mich einfach zu den schönsten Liebesroman schlechthin. Und so war auch dieses hier wieder wunderschön, herzzerreißend und berührend. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da ich zuerst den Film gesehen habe, welcher mir schon sehr gut gefallen hat. Das Buch war aber natürlich am einiges tiefgründiger als der Film und hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Die Geschichte von Ira und Ruth... hat mich sehr bewegt und Taschentücher waren dringend nötig😉 Was die beiden alles so zusammen überstanden und erlebt haben.. ein tolles Paar.. und das Ruth ihm dann als Geist erschienen ist.. wunderschön und irgendwie süß, ich weiß auch nicht und sehr authentisch😄 Die Geschichte von Luke und Sophia hingegen war etwas "leichter" zu lesen, also nicht ganz so traurig. Ich mochte die beiden auch sehr. Luke ist ja ein Cowboy😍😂 und auch sehr süß und charmant. Viele Momente zum schmunzeln sind inklusive 😉 Die Atmosphäre war auch sehr angenehm beim lesen und es war schön abwechslungsreich, dadurch das sich die Geschichten immer abgewechselt haben. Zwischendurch auch richtig spannend, wegen Lukes Beruf als Bullenreiter... Da fiebert man gleich automatisch mit. Also auch wenn ihr den Film kennt, solltet ihr euch das Buch auf keinen Fall entgehen lassen! Fazit: Eine (oder besser gesagt zwei) wahnsinnig tolle Liebesgeschichten zum mitfiebern und berühren lassen! Im übrigen perfekt für gemütliche Sommernächte😉 💗💗💗💗💗/5. Zitate: "Dieser Kuss. Unserer erster Kuss. Er war ein Versprechen für alles was kommen sollte." "So begann es mit uns. Es war kein aufregendes Abenteuer oder die Art von märchenhafter Liebesgeschichte, wie man sie aus Filmen kennt, aber es kam mir vor wie eine göttliche Fügung."

Lesen Sie weiter

Der 91-jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Luke und Sophia, ein junges Paar, um ihre Liebe: Sie sind so verschieden, dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten? Ich habe schon so viel über Nicholas Sparks, seine Schreibart, und wie wundervoll doch seine Bücher seien, gehört. Dennoch hatte ich selbst noch keins zuvor gelesen."Kein Ort ohne dich" war somit mein erstes Nicholas Sparks Buch. Ich kannte den Film schon länger, dementsprechend war ich auch gespannt, ob sich vieles aus dem Film im Buch wiederspiegelt. Das Cover ist typisch Nicholas Sparks Bücher. Schaut man sich die anderen Bücher von ihm an, sind sie genau so gestaltet worden. Ich persönlich finde es nicht schlecht. Es ist weniger dieses "groß gestaltete" Cover, das man von vielen anderen Büchern kennt. Der Inhalt hat mich schon im Film berührt. Eine Buch über zwei Geschichten, zwei Liebesgeschichten.Diese Geschichten treffen ineinander. Die Liebesgeschichte um Sophia und Luke ist eine schöne Geschichte, die es wahrscheinlich nicht des öfteren gibt. Es gibt Höhepunkte und auch Rückschläge, die Sophia und Luke jedoch immer zusammen meistern.Dennoch ist die Liebesgeschichte um Ruth und Ira diejenige, die den Leser berührt. Mich hat sie sogar zu Tränen gebracht. Eine Liebesgeschichte, die einzigartig ist. Nicholas Sparks hat sich zwar eine Liebesgeschichte ausgewählt, die damals während des Zweiten Weltkrieges einigen wenigen so erging - aber genau das hat mich zu mindestens desto öfters zum Lachen, zum Lächeln, zum Schmunzeln und leider auch zum Weinen gebracht.Ich konnte mich sooo soo sehr in all die Charaktere hineinversetzen ... , was natürlich meine Gefühlswelt total beeinflusst hatte. Ich kann es nicht wirklich in Worte fassen, wie Nicholas Sparks dieses Zauberwerk geglückt ist, aber das Buch ist voller Magie. Ein Buch über zwei Liebesgeschichten - ein Hindernis eines jeden Autors diese so wunderbar zu erschaffen, zu beschreiben und am Ende zu verknüpfen. Aber Nicholas Sparks ist dies in seinem Buch "Kein Ort ohne dich" wirklich geglückt. Ich hab ja zuvor geschrieben, dass ich jede Menge über Nicholas Sparks gehört habe, jede Menge Gutes. Und ich kann mich dem nur anschließen. Der Film ist an einigen Stellen anders als im Buch, aber ich kann jetzt wirklich nicht sagen, ob das Buch oder der Film besser ist. Aber eins kann ich nur sagen: beides verdient 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Nicholas Sparks ist einer meiner Lieblingsautoren und auch mit "Kein Ort ohne Dich" konnte er mich wieder überzeugen. Es ist mal wieder super schön geschrieben und beinhaltet eine tolle Geschichte. Die Protagonisten sind super in Szene gesetzt worden und ich kann nur jedem empfehlen das Buch zu lesen.

Lesen Sie weiter

♦ Vielen Dank an Heyne für das tolle Rezensionsexemplar! MEINE MEINUNG ♦ Letztes Jahr lief der Film Kein Ort ohne dich im Kino. Nicht ohne mich! Ich sah den Film und war begeistert! Hier kommt ihr zu meiner Filmreview, falls ihr euch diese nocheinmal anschauen möchtet. Kaum hatte ich den Film gesehen, wollte ich auch das Buch lesen, da mir die Handlung so gut gefallen hatte. Als Rezensionsexemplar von viel zu langer Zeit bekommen und unachtsam ins Regal gestellt, immer wieder übergangen aufgrund der hohen Seitenanzahl. Als ich mich dann vor einigen Tagen traute, den Wälzer in die Hand zu nehmen, stellte ich fest, dass Nicholas Sparks wirklich so gut ist, wie alle behaupten. Er ließ mich durch die Seiten fliegen und ehe ich mich versah, schlug ich das Buch wieder zu. Definitiv nicht mein letzter Nicholas Sparks. TITEL ♦ Obwohl mir der englische Titel ein bisschen besser gefällt als der deutsche Titel, finde ich auch diesen sehr passend. The Longest Ride - Der längste Ritt, so heißt das Buch wörtlich übersetzt. Da Protagonist Luke beruflich auf Bullen reitet und das eine große Rolle spielt, finde ich, dass "Der längste Ritt" ein toller Titel gewesen wäre. Kein Ort ohne dich gefällt mir zwar auch und der Bezug wird auch mehr als deutlich, allerdings haben wir hier eine komplett andere Bedeutung im Titel als im Original. 1,5 | 2 Punkte COVER ♦ Das Cover gefällt mir nicht besonders. Es ist sehr nichtssagend und langweilig. Wann immer ich die typischen Nicholas-Sparks-Bücher anschaue, fällt mir das auf. Die meisten Bücher sind von der Umschlaggestaltung sehr unscheinbar und wirken wie Bücher, die man in einem Ramschladen auf einem Grabbeltisch für einen Euro bekommt. Das finde ich total schade, weil die Geschichte wirklich gut und besonders ist. Sie hätte meiner Meinung nach ein aufregenderes Cover verdient. 0 | 3 Punkte INHALTSANGABE ♦ Die Inhaltsangabe finde ich sehr passend und teilweise sogar sehr poetisch und wirklich sehr gut zusammenfassend. Man wird kurz in das Geschehen eingeführt, man wird neugierig. Erfährt aber dennoch kaum etwas über den Fortbestand der Geschichte. Leider dauert es ziemlich lange, bis "die Liebenden aufeinander treffen". Das Treffen bereits in der Inhaltsangabe anzukündigen, finde ich ein bisschen fies, weil der Leser auf dieses Treffen hinliest. Und mir der Gedanke, dass man während des Lesens versucht, die Geschichten beider Paare selbst zu verbinden, besser gefällt. 3,5 | 4 Punkte IDEE / THEMA ♦ Die Idee des Buches gefällt mir außerordentlich gut. Natürlich ist das Buch eindeutig was für's Herz, das ist klar. Wir werden gleich mit zwei Liebespaaren konfrontiert. Eines von ihnen steht in den Startlöchern, das andere Paar ist nicht mal mehr komplett: Ira's Frau Ruth ist schon verstorben, doch trotzdem sieht er sie noch und unterhält sich mit ihr. Ich finde die Idee sehr schön und besonders. Die Details der Geschichte haben mich wahrlich verzaubert. 4 | 4 Punkte UMSETZUNG ♦ Die Umsetzung hat mir zwar gefallen, aber dennoch hatte ich mir mehr erhofft. Nachdem ich den Film ja bereits gesehen hatte, habe ich damit gerechnet, dass Ira Luke und Sophia bereits am Anfang begegnet. Dass ich dann noch mehr als vierhundert Seiten warten muss, konnte ja niemand ahnen. Es ist nicht so, dass es langweilig war, aber ich glaube, dass eine frühere Zusammenführung ebenfalls gut funktioniert hätte und die Beziehung zwischen den drei Protagonisten deutlicher und orägnanter hätte machen können - ähnlich wie im Film. 3 | 4 Punkte SCHREIBSTIL ♦ Ich lese sehr selten Bücher, die Männer geschrieben haben. Doch von Nicholas Sparks hört man ja doch relativ viel und natürlich wollte ich mir sehr gerne ein Bild von seinem Können machen. Und was soll ich sagen? Ich finde Nicholas Sparks' Schreibstil bewunderswert. Er schreibt sehr gefühlvoll, aber lässt dabei noch viel Raum für eigene Gedanken. Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass er noch intensiver auf einzelne Aspekte eingeht, doch alles in allem fand ich den ersten Roman, den ich von ihm gelesen habe, wirklich so gut. Wenn das Niveau sich durch all seine Bücher zieht, kann man nur sagen: Respekt! 4 | 5 Punkte CHARAKTERE ♦ Mit seinen Charakteren hat Nicholas Sparks es geschafft, mein Herz im Sturm zu erobern. Der attraktiver Bullrider Luke, die herzensgute Sophia, der Kämpfer Ira und auch die schon verstorbene Ruth, die Iras Erzählungen nach eine starke und selbstbewusste Frau war, sind Charaktere, die sich einem ins Gedächtnis brennen. Es ist, als würden sie selbst ihre Geschichte erzählen, ohne dass der Autor viel dafür tun muss. Natürlich ist es so nicht, aber mir war, als wären die Charaktere real. 3 | 3 Punkte GESAMTEINDRUCK ♦ Kein Ort ohne dich ist ein Roman, der berührt. Nicholas Sparks weiß, dass er es draufhat. Er beweist es mit diesem Roman abermals. Wie viele andere Autoren schreibt er sehr gut, doch was seine Geschichte, diesen Roman, so besonders macht, sind die vielen, liebevollen Details, von denen man meint, dass der Autor Jahre gebraucht haben muss, um diese Welt zu erschaffen. Ich bin mir sicher, dass dies nicht mein letzter Roman von Nicholas Sparks war! Ich werde weiterlesen. Kann ich bitte einen eigenen Nicholas Sparks haben? In meinem Alter? Bitte? 19 | 25 Punkte ~ Eine wunderbare Geschichte - was für's Herz!

Lesen Sie weiter

Gefühlvoll

Von: Eva Köhlen

09.09.2015

Habe gerade eben den Roman "Kein Ort ohne dich" zu Ende gelesen. Ich bin noch immer sehr ergriffen, in Gedanken bei Luke, Sophia und Ira. Eine schönere Geschichte mit einem schöneren Ende kann ich mir einfach nicht vorstellen. Gefühlvoll, überraschend und doch zugleich die Darstellung einer Beziehung wie im Traum ...Und doch so wirklich, nah und echt ... Der Roman zugleich fesselnd, romantisch, faszinierend und doch fühlt man sich mit den Personen zutiefst verbunden ... Einfach bezaubernd und genial. Ich könnte noch Stunden über dieses Buch erzählen, träumen und in die Welt von Nicholas Sparks Gedanken eintauchen ...

Lesen Sie weiter

"Kein Ort ohne dich" Mr. Sparks. Die Verfillmung genießt meine höchste Bewunderung. Die Vermischung der beiden Storys im Film sind einfach nur das Größte. So viel Romantik und Gefühle auf der Leinwand. Dies verdient in der heutigen Zeit, wenn es nach mir ginge, mindestens einen Oscar. Danke für diesen Film. In Bewunderung Stefan.

Lesen Sie weiter