Leserstimmen zu
Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E L James

Fifty Shades of Grey (1)

(16)
(6)
(2)
(0)
(2)
€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Das Hörbuch zu "Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen" von E.L. James ist der erste Band der Trilogie. Es handelt sich um einen Erotikroman, dessen Hörspiel 2012 im der Hörverlag erschienen ist. Es wird von Merete Schneider gelesen, dauert ca. 17 h und 30 min und kostet 6,47€. Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe - in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht... Ich wollte mal ausprobieren, wie und ob mir Hörspiele überhaupt gefallen. Deshalb habe ich nach leichter Lektüre gesucht, denn meistens kann ich mir beim zuhören nicht so viele Dinge merken. Aus diesem Grund fand ich Fifty Shades of Grey ein sehr gut geeignetes Buch, da ich es schon vor einiger Zeit gelesen habe und es mir auch sehr gut gefallen hat. Merete Schneiders Stimme fand ich als sehr angenehm, weshalb ich das Hörbuch auch sehr gerne gehört habe, wenn ich entspannen wollte. Schön an einem Hörspiel ist ja auch die Tatsache das man kein Buch in der Hand halten muss, sondern nur zuhören muss und nebenbei auch andere Dinge machen kann. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen für alle die es noch nicht gelesen haben, aber auch die die es schon gelesen haben und noch einmal in die Geschichte von Ana und Christian hineintauchen wollen ist zu empfehlen, oder auch an die Leute die nicht so gerne lesen, aber unbedingt den Inhalt das Buches kennen wollen. Von mir gibts dafür 4 Sterne!

Lesen Sie weiter

✮Meinung Ich habe dieses Buch nur noch verschlungen. Der Hype darum hat sich mehr als gelohnt. Hatte es sehr rasch durch. War sowas von total fasziniert von der Handlung dieser Geschichte. Die Protagonistin Anastasia Steele hat mich genauso in ihren Bann gezogen wie Christian Grey selber. Ich dachte natürlich an manchen Stellen "Omg - Hilfe was ist das für ein Buch", aber es hat mich nicht davon abgebracht es weiterzulesen. Es ist ein typischer Erotik Roman - was will man auch erwarten?!? Es steckte nicht nur eine BDSM-Sache dahinter, sondern auch eine Liebesgeschichte zwischen Anastasia und Christian und ich fand die so klasse. Mittlerweile habe ich den Film bestimmt schon 20x gesehen gehabt dazu. ✮Fazit Das Buch von der Autorin E.L. James ist ein sehr fesselnder Erotik Roman, wo sich nicht nur eine erotische Sache dahinter verbirgt, sondern auch eine Liebesgeschichte. Es war für mich selber eine sehr packende Geschichte und der Anfang von allem.

Lesen Sie weiter

Ein Buch über das die Welt spricht, damit können sich nur wenige Autoren brüsken, aber wer “Shades of Grey” von E.L. James gelesen hat weiß, warum es die Leser so spaltet. 600 Seiten voller fesselnder Liebe, witziger Charaktere und heißer Erotik die die Welt verändert. Der Goldmann - Verlag hat den Bestseller aus den USA für Deutschland verlegt und bricht damit auch hier Rekorde. Anastasia lebt nun schon vier Jahre mit ihrer Mitbewohnerin Kate zusammen. Beide sind Studentinnen an der nahegelegenen Uni. Als Journalistin des Studentenblattes ihrer Uni ist es Kate endlich gelungen ein Interviewtermin bei dem jungen und sehr erfolgreichen Christian Grey, in Seattle, zu ergattern, doch ausgerechnet an diesem Tag erkrankt sie. Die einzige die ihr helfen kann ist Anastasia, die von allen liebevoll Ana genannt wird. Ana ist nicht begeistert, das sie eigentlich für die anstehenden Abschlussprüfungen lernen will, macht es aber trotzdem. Mit Notizen bewaffnet, fährt sie also in ihrem alten Wagen nach Seattle. Das Büro ist riesig, alle Mitarbeiterinnen blond und bildhübsch. Ana ist verunsichert ob sie das hinbekommen kann, denn sie ist nicht so selbstbewusst und offenherzig, anderen Leuten gegenüber, wie Kate. Als sie vor Christian Grey steht, steht Anas Welt still … sie kann kaum den Blick von diesem großen, jungen Mann, mit Kupfer schimmernden Haar, abwenden. So gut wie es ihr möglich ist führt sie Kates Interview, sich dem durchdringenden Blick von Mr. Grey immer bewusst. Grey ist charmant und hat ein sehr einnehmendes Wesen, was nicht nur Ana zu fesseln scheint. Endlich wieder in ihrer Wohnung angekommen kann sie nur noch an ihn denken. Als er Tage später wieder in ihrem Leben auftaucht nehmen ihre Gefühle immer mehr zu, nur weiß Ana nicht was sie fühlt. Grey trifft sich mit ihr, macht ihr ein Geschenk und schmeichelt ihr, aber eigentlich braucht er all das nicht bei ihr zu tun, Ana möchte nichts von seinem Reichtum haben, nur er interessiert sie. In Seattle zeigt er ihr seine Wohnung, als sie sein Geheimnis erfährt kann Ana ihm nicht ihr wahres Innerstes offenbaren. Christians Sehnsüchte und sexuellen Fantasien spielen sich nur in einem Raum ab, ein SM Raum, für Ana eine Überwindung. Ana ist noch Jungfrau und hat somit weder sexuelle Erfahrungen, noch je Fantasien für außergewöhnliche sexuelle Praktiken gehabt. Zusammen mit Christian geht sie den, für sie, sehr erfüllenden, Weg, doch Christian kennt diesen zärtlichen Weg nicht. So setzt er einen Vertrag auf, sie soll seine Sklavin sein, Ana will jedoch mehr als das und lässt ihn zappeln. Immer mehr und mehr öffnet er sich ihr, als sie sich entscheiden soll trifft sie einen alles verändernden Entschluss … Natürlich gibt es auch negatives zu sagen, deswegen das vorweg. Einpaar weniger Sexszenen und weniger Grübeleien der Protagonistin wären toll gewesen, aber das ist das erste Werk der Autorin und deswegen sei ihr verziehen. So nun die positiven Seiten, den Schreibstil der Autorin fand ich erfrischend und sehr fesselnd, was wahrscheinlich an dem guten Christian Grey liegt, immerhin hat er ein paar Charakterzüge an sich die wohl jede Frau ins schwärmen bringt. Er ist dominant und er ist ein echter Kontrollfreak, was ich sehr nervtötend empfand, aber er ist ein Mensch und das ist besser als eine aalglatte Figur, welche alles im Leben richtig macht, so kam immer Schwung in die Geschichte. Zu der Protagonistin sei geschrieben, das sie zwar sehr naiv ist, aber man muss auch daran denken das sie sich wirklich in ihn verliebt hatte, jeder Mensch kennt diese Gefühle und hat sie schon selbst erlebt, wer sie also verurteilt dem sei gesagt das auch Kate, Anas beste Freundin, sich genauso benimmt sobald Christians Bruder den Raum betritt. Zudem widersetzt sich Ana köstlich Christians Aufforderungen und Avancen, was dem ganzen Charme und Witz einhaucht. Natürlich denkt Ana viel zuviel über ihre gesamte Situation nach, aber warum denn auch nicht, immerhin soll sie einen binden Vertrag unterschreiben. Was mir an dem Buch gefallen hat ist ganz einfach zu beschreiben, es hat mich unterhalten. Und ich erwarte sehnsüchtig auf den zweiten Teil, denn genau das ist es was mich beim geschrieben Wort hält, die Spannung zu erfahren wie sich die Welten um den Protagonisten entwickelt und wie es dann in den Folgebänden weitergeht. Für mich ist “Shades of Grey” einfach ein Buch zum abschalten, um die Welt um mich herum aus zu schalten und mich danach wieder anspruchsvoller Literatur und meinem Leben zu widmen. Ganz klar bekommt das Buch von mir 5 von 5 Seitenflüsterer Kolibris, auch in der Hoffnung das es vielleicht noch mehr begeisterte Leser des Buch es gibt und weniger negative Kommentare nun unter meinem Post folgen werden.

Lesen Sie weiter

Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen Ungekürzte Lesung Erzählt von Merete Brettschneider Autor/in: E.L James Erscheinungsdatum: 12.01.2015 Laufzeit: 17h 30 min Format: 2 mp3 CD Produktion: Der Hörverlag 2012 ISBN: 978-3-8445-1724-8 Meine Meinung: Fragt mich nicht wieso, warum ich mir das nochmal angetan habe. Ich hatte irgendwie Lust auf ein Hörspiel und viele meiner Freunde die nicht gerne lesen sondern lieber Hörbücher hören haben mir dieses Hörbuch zutiefst empfohlen. Ich muss sagen das ich gar nicht enttäuscht bin sondern eher überrascht das er so gut erzählt wurde. Ich bin positiv überrascht, denn ich hätte nicht gedacht das Merete Brettschneider es so toll vorliest. Ich dachte eher es wäre nicht gut, denn ich habe mir eine Stimme vorgestellt die eher eines Kindes gleichen aber meine Vorurteile wurden weggefegt. Die Stimmlagen wurden perfekt getroffen und ich konnte mich beim zuhören einfach nur entspannen. Und generell muss ich sagen das Frau Brettschneider eine sehr angenehmene Stimmehat. Das ganze Hörspiel hörte ich mir immer an als ich gerade am aufräumen war, die Wäsche gemacht habe oder gerade gelernt habe. Bei dieser Rezension werde ich nicht tiefer in die Handlung des Buches/Hörspiel gehen denn ich glaube jeder weiß über was diese Geschichte handelt. Falls nicht, werde ich einen Link hinzufügen, der euch zum Buch/Hörspiel führt. Zum Buch: http://www.randomhouse.de/50schdesofgrey Fazit: Dieses Hörspiel lege ich allen ans Herz die nicht gerne lesen. Ich kann euch sagen das die Stimme sehr angenehm ist und ich es sehr genossen habe, dieses Hörspiel gehört zu haben. erhält 5 von 5 Äffchen

Lesen Sie weiter

Dieses Buch erschien unter dem gleichen Titel von E L James im The Writer's Coffee Shop Puplishing House in Australien im Jahr 2011. 2012 erschien es auch im Wilhelm Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Randomhouse) in deutscher Fassung. Preis: 9,99 - 16,99 Euro Formate: Taschenbuchformat, (Gebunden) + Ebook Seiten: 602 Ich besitze die "Geschenkausgabe" die im Jahr 2013 nachträglich noch erschienen ist. Inhalt: Anastasia Steel (genannt Ana) trifft durch den Zufall, dass ihre Mitbewohnerin sie dazu drängt ein Interview für sie macht, auf den großen CEO-Firmenbesitzer Chrisitan Grey. Durch sein geheimnisvolles Auftreten und seine Hartnäckigkeit fasziniert er sie. Doch auch für ihn besitzt Ana eine starke Anziehungskraft. Ana lässt sich auf ihn ein, doch sie ist nicht darauf vorbereitet was sich alles hinter seiner lässigen und unnahbaren Fassade befindet und wird in eine Welt hineingezogen, die ihr Angst einjagt und sie zugleich fasziniert. Negatives: Ich fang gleich mit den negativen Punkten an, dann freut man sich zusätzlich umso mehr auf die positiven Dinge. ;-) Es gab wirklich ein paar Kritikpunkte, aber nicht sehr viele. Einer wäre, dass ich nicht genau Einschätzen kann wie ich den Schreibstil finde soll. Gut? Schlecht? Im ersten Teil kann mich einfach noch nicht mit diesem Schreibstil von E L James anfreunden. Positives: So jetzt kommt das Positive. Zunächst. Was gibt es denn für ein Problem? Ich bekomme nur zuhören, das diese Bücher zum größten Teil in die "Perverse-Schiene" münden. Und ich muss sagen. So schlimm ist es hier jetzt nicht. Ja es gibt wirklich paar Szene in denen es in diese Richtung geht, aber ich finde es nicht sehr schlimm. Über die Handlung kann ich noch nicht so viel behaupten, darüber möchte ich erst ganz am Ende ein Urteil fällen. :) Meine Meinung/Fazit: Ich kann dieses Buch für Jugendliche ab (mindestens 15) 16 Jahre empfehlen, da ich finde es sollten sich noch keine jüngeren Mädchens mit solchen Bücher (die auch manchmal sehr ins Detail gehen können) auseinander setzten. Ansonsten gefällt mir die Handlung bis jetzt schon sehr gut. Es hat nur meine Neugierde in der Hinsicht auf Christian Grey sehr geweckt und mir stellen sich die Frage: Warum ist er so? Was war seine Vergangenheit und was hat ihn dort so geprägt? Abraten kann ich nur denen, denen es unangenehm ist über die Erotik-Abteilung zu stolpern und die auch nur den kleinsten Funken von Kitsch verabscheuen. Eure L.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ich bin so magisch von diesen Seiten angezogen wurden, wie Ana von Christian. Ich konnte das Buch einfach nicht zur Seiten legen. Obwohl es manchmal vielleicht besser gewesen wäre, dann hätte ich nämlich mehr Schlaf bekommen. Die Autorin hat eine Art zu schreiben die einen einfach nicht los lässt und im treffenden Sinn des Wortes einfach fesseld. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht. Die Spannung war manchmal gar nicht auszuhalten. Mit unter geht es wirklich sehr erotisch zu. Die Autorin geht da auch sehr ins Detail aber genau das ist das Gute in diesem Buch. Obwohl wenn ich ehrlich mir manchmal dieses hin und her von Ana schon etwas auf den Nerv ging. Manchmal dachte ich schon, jetzt entscheid dich doch mal endlich oder warum spricht sie das jetzt schon wieder an. Manches wird doch oft wiederholt und ich als Christian wäre da auch ausgeflippt. Aber ansonsten ist das Buch wirklich gut. Mit einem Ende, das sofort lust auf den nächsten Teil macht. Und der liegt schon neben mir bereit. ;) Deswegen höre ich jetzt auf, ich muss weiter lesen. *ggg*

Lesen Sie weiter

Inhalt: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt, aber sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt. Und als er einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht … Informationen zum Buch: Taschenbuch: 608 Seiten Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Goldmann Verlag (30. Juni 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3442478952 ISBN-13: 978-3442478958 Originaltitel: Fifty Shades of Grey Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 4,2 x 20,6 cm Meine Meinung: Dieses Buch habe ich aufgrund einer Aktion auf meiner Seite gelesen. Diese heißt nämlich „Ich lese was ihr euch wünscht“ und da ich das Buch bereits auf dem SuB hatte, war es für mich die sinnvollste Entscheidung gewesen, diesen Vorschlag zu wählen. Wer auf Facebook und YouTube bereits meine Postings verfolgt hat, wird sich sicherlich schon einiges denken können, aber dennoch möchte ich hier noch einmal genau schreiben wie ich das Buch letzten Endes empfand. Anfangs war ich doch positiv überrascht, dass mir der Einstieg sehr gut gelang und ich in dieses Buch super hereinkam. Stiltechnisch war es zwar keine Glanzleistung, aber da es nicht sehr anspruchsvoll zu lesen war, hat sich das positiv auf mein Lese-Verhalten ausgewirkt und ich konnte es innerhalb von einer Woche auslesen. Allerdings sind einige der Sätze sinnfrei verdreht worden, sodass ich des Öfteren wirklich in Verwirrung gestürzt worden bin, aber das hab ich auch bei vielen anderen Rezensenten bereits gelesen. Auch mit beiden Protagonisten kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Ana, die weibliche Protagonistin, empfinde ich als viel zu naiv und auch als eine Ja-Sagerin. Denn solange sie bekommt was sie will, oder in diesem Fall braucht, sagt sie einfach zu allem Ja und Amen. Selbst dann, wenn sie es eigentlich nicht möchte oder es ihr auch unangenehm ist. Sie scheint ihren gesunden Menschenverstand ständig auszublenden solange sie nur mit ihrer Libido denkt, die durch ihre ‚innere Göttin‘ symbolisiert zu werden scheint. Allerdings ging diese ‚innere Göttin‘ mir noch nicht allzu sehr auf die Nerven, ich empfang das Ganze eher als amüsant und sehr unterhaltsam. Christian selbst finde ich nicht wirklich gelungen sondern kalt und emotionslos, denn mich hat er definitiv nicht für sich einnehmen können, sondern mich mit seiner Art einfach gelangweilt. Zudem empfinde ich ihn als sehr brutal. Meinetwegen darf er gern eine schlechte Kindheit gehabt haben, dennoch ist es für mich keine Entschuldigung die angestaute Brutalität in Form seines Dominaten Triebs auszuleben, da täte ihm Boxen sicherlich besser glaube ich. Selbst die Lovestory darin konnte mich nicht wirklich für sich einnehmen, da es eher ein vertragliches Gesellschaftsspiel war statt einer romantischen Beziehung. Welche Frau entscheidet sich denn bitteschön freiwillig dazu, sich von einem Mann ständig bestimmen, kontrollieren und ‚versohlen‘ zu lassen, wenn sie so auf ihren eigenen Willen pocht? Ich würde das definitiv nicht so machen, sondern dem betreffenden Mann eher eine kleben, mich umdrehen und daraufhin auch gehen. So fand ich es zum Teil eher Frauen gegenüber entwürdigend und herablassend, oder hab ich einfach nur überlesen wo hier die Lovestory war? Aber als leichte Sommer- oder Strandlektüre kann es ich dennoch empfehlen, denn hier muss man sich nicht wirklich anstrengen etwas zu verstehen, sondern kann sich einfach nur von der Geschichte an sich berieseln lassen. Einziges Manko für mich war hier die nervige Mail-Korrespondenz und die gewollt gehobene Sprache, die durch den Trash-Dialog während der Sex-Stellen ständig eher ins Lächerliche gezogen worden ist. Daher entscheide ich mich hier für gute 5 Stöberkisten.

Lesen Sie weiter

Fifty Shades of Grey 1: Geheimes Verlangen von E L James [Hörbuch] Buch: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den ebenso selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – und möchte ihn eigentlich schnell wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian bald darauf wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Christian zeigt Ana eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – doch von da an ist nichts mehr wie zuvor … Autor: Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines Fernsehsenders in London. Heute gilt sie laut "Time Magazine" als eine der einflussreichsten Menschen der Welt. Grund dafür ist der bahnbrechende Erfolg ihrer "Shades of Grey"-Trilogie. Begonnen hat das Phänomen "Shades of Grey" als Fanfiction im Internet, dann wurde der erste Teil der Trilogie in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht. Vor allem in den USA sorgte "Shades of Grey" für eine riesige Aufmerksamkeit und wurde binnen kürzester Zeit zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 40 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London. Nähere Informationen zur Autorin und ihren Romanen finden Sie unter www.eljamesauthor.com. Sprecherin: Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin (Emergency Room u.a.), Schauspielerin (z.B. Unter Uns) und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch für Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt. Meinung: Wer das Buch nicht gelesen hat, sollte unbedingt das Hörbuch, Fifty Shades of Grey 1: Geheimes Verlangen, von E L James anhören. Das Hörbuch wird von Merete Brettschneider gesprochen, was dem Ganzen noch einen gewissen Kick gibt, alleine durch ihre Stimme. Es handelt sich hierbei um die ungekürzte Version des ersten Buches der SoG-Reihe. Ich muss sagen, ich konnte nicht auf die Pause Taste drücken, so hat mich das Hörbuch gefesselt. Die Story als solches fand ich an manchen Stellen sehr prickelnd und angenehm zu hören.  Ana, die ihre Freundin bei einem Interview mit Mr. Gray vertritt, verliebt sich in ihn. Er steht auf SM, was ihr Angst macht, hat diese Liebe eine Chance? Fazit: Das Hörbuch verspricht Genuss pur, Spannung, Erotik und angenehme Stunden zu Zweit *schmunzel*

Lesen Sie weiter