Leserstimmen zu
Die große Volksverarsche

Hannes Jaenicke

(5)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 17,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empf. VK-Preis)

Auf 170 Seiten ( S.7 – S. 177) beschreibt Hannes Jaenicke in 10 Kapiteln, wo und wie uns Industrie und Medien zum Narren halten und listet in einem Kapitel seine Konsequenzen bzw. Kaufentscheidungen bzgl. bestimmter Produkte und Firmen auf ( = „Mein persönlicher Konsumenten-Guide“). Abgerundet wird das Ganze im letzten Kapitel, in dem nochmals die bereits im Buch vorgestellten „websites für Wahrheitssucher“ aufgeführt werden. Selbstverständlich lassen sich in einem so dünnen Buch nicht alle Aspekte darstellen, aber es finden sich durchaus viele Enthüllungen und Erkenntnisse zu unnötigem Verpackungsmüll, Zockereien der Banker, verdummenden Fernsehserien und deren „Hintergründe“, dem Geschäft mit der Schönheit, der Energiewende, der Bekleidungsindustrie und Fertigung in Bangladesch, den Lügen der Autolobby, der Pharmaindustrie und der Möglichkeit der legalen Weinpanschung. Kurzum: Wie bringt man Gier und Geiz in Einklang bzw. wie unterbricht man dieses Muster? Wer sich mit dem Thema bereits ein wenig auseinander gesetzt hat, wird hier einiges wiederfinden. Dieses Buch bietet aber einen ganz neuen Aspekt, der als „Verbraucher-Navi“ bezeichnet wird. Sowohl weiterführende websites als auch Hinweise zu neuen Verhaltensmustern geben Hilfestellung, wie man sich wehren und gemeinsam etwas verändern kann. Insgesamt finde ich das Buch sehr informativ, die vielen Quellenangaben und weiterführenden websites, auch die zum Buch selber, sowie Tipps, wie der Konsument seine Macht nutzen kann sind eine gute Orientierungshilfe.

Lesen Sie weiter

Headline: Gekauftes Mineralwasser ist reine Geldverschwendung 1960 wurde Hannes Jaenicke in Frankfurt am Main geboren, seine Kindheit verbrachte er jedoch weitesgehend in den USA. Er ist Schauspieler sowie Autor und produziert ebenso eigene Dokumentarfilme- sein 1. Buch, erschienen in 2010, heißt "Wut Allein Reicht Nicht" - in diesem berichtet er darüber wie man die Welt am besten vor sich selbst schützt. In seinem neuesten Buch widmet er sich einem heiklen Thema, was nicht zur Freude aller ausfällt... jedenfalls nicht den einzelnen Sparten, die Herr Jaenicke hier beleuchtet. Es zieht sich eine Art Konsumentennavi durch sein Buch - es gibt Aufschluss über Irrungen und Wirrungen im Konsumdschungel. Der Inhalt umfasst Aufschluss über den Verpackungs- sowie Schönheitswahn und die zwielichtigen Geschäfte der Banken und. Der Autor hat auch hier und da Tipps und Anregungen zum Umdenken gelistet. Ebenso preist er auch zweimal seine eigene Homepage an. Herr Jaenicke kommt zum Fazit, dass das beste Anti-Aging Produkt einfach die Sonnencreme ist - aber bitte günstig. Auch hier sind keine teuren Produkte von Nöten wie man sie uns gerne einmal anpreist. Des Weiteren sagt er, dass der Kauf von Mineralwasser reine Geldverschwendung ist und dass es das Wasser aus dem Hahn schon tut. Jaenicke holt zum Rundumschlag aus - das Thema rund um den Wein wurde meines Erachtens ein bisschen zu ausführlich dargelegt. Zum Ende des Buches gibt es noch einen Dschungel Guide hierbei handelt es sich um eine Aufstellung um Produkte und Firmen die der Autor selbst nutzt.

Lesen Sie weiter

Headline: Gekauftes Mineralwasser ist reine Geldverschwendung 1960 wurde Hannes Jaenicke in Frankfurt am Main geboren, seine Kindheit verbrachte er jedoch weitesgehend in den USA. Er ist Schauspieler sowie Autor und produziert ebenso eigene Dokumentarfilme- sein 1. Buch, erschienen in 2010, heißt "Wut Allein Reicht Nicht" - in diesem berichtet er darüber wie man die Welt am besten vor sich selbst schützt. In seinem neuesten Buch widmet er sich einem heiklen Thema, was nicht zur Freude aller ausfällt... jedenfalls nicht den einzelnen Sparten, die Herr Jaenicke hier beleuchtet. Es zieht sich eine Art Konsumentennavi durch sein Buch - es gibt Aufschluss über Irrungen und Wirrungen im Konsumdschungel. Der Inhalt umfasst Aufschluss über den Verpackungs- sowie Schönheitswahn und die zwielichtigen Geschäfte der Banken und. Der Autor hat auch hier und da Tipps und Anregungen zum Umdenken gelistet. Ebenso preist er auch zweimal seine eigene Homepage an. Herr Jaenicke kommt zum Fazit, dass das beste Anti-Aging Produkt einfach die Sonnencreme ist - aber bitte günstig. Auch hier sind keine teuren Produkte von Nöten wie man sie uns gerne einmal anpreist. Des Weiteren sagt er, dass der Kauf von Mineralwasser reine Geldverschwendung ist und dass es das Wasser aus dem Hahn schon tut. Jaenicke holt zum Rundumschlag aus - das Thema rund um den Wein wurde meines Erachtens ein bisschen zu ausführlich dargelegt. Zum Ende des Buches gibt es noch einen Dschungel Guide hierbei handelt es sich um eine Aufstellung um Produkte und Firmen die der Autor selbst nutzt. Originaltitel: Die große Volksverarsche Originalverlag: Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2013 Format: Taschenbuch Umschlag: Broschur Seiten: 192 Maße: 12,5 x 18,3 cm kleine Icons s/w ISBN: 978-3-442-17535-2 Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 * (* empf. VK-Preis) Verlag: Goldmann Erscheinungstermin: 20. April 2015 by Rocket Queen`s Metalfashion SM

Lesen Sie weiter

Nach "Wut allein reicht nicht: Wie wir die Erde vor uns schützen können" ist dieses Buch nun die zweite Veröffentlichung von Hannes Jaenicke, den die meisten eher als erfolgreichen, deutschen TV-Schauspieler kennen werden. Abermals widmet sich Jaenicke einem brisanten Thema, bzw. eigentlich direkt mehreren Themen, nämlich all jenen Themen, die uns alle betreffen und wo wir, das Volk, meistens groß verarscht werden. Jaenicke macht dabei weder vor Politik, noch Wirtschaft, noch vor dem Volk selbst halt und kritisiert alles, was in seinen Augen nicht korrekt läuft. Zum Buch selbst. Nach einer kurzen Einleitung, die aussagt, dass in unserem Land vieles falsch läuft, widmet sich der Autor in mehreren Kapiteln Themen wie dem Plastikkonsum und dem damit verbundenen Müllproblem, den Banken und deren falsche Spiele, dem täglichen TV-Programm und noch vielen weiteren Themen. Dabei bekommt jeder sein Fett weg: die Autolobby, die Pharma- und Bekleidungsindustrie, die Energiemogule, sogar die Winzer bekommen etwas ab. Und natürlich geht es bei all diesen Themen immer nur um das eine: um Geld! Jaenicke beschreibt, mit welchen fiesen Tricks Konsumenten zum Narren gehalten, ja regelrecht verarscht werden, nur damit sie ihre Geldbörse zücken und einfach für alles bezahlen, sei es nun lediglich minderwertige Ware oder gleich Gift. Die Themen an sich fand ich recht interessant und Jaenicke hat auch einen sehr mitreißenden Stil, allerdings schießt er meiner Meinung nach auch öfter mal übers Ziel hinaus, denn ebenso wie schon der Titel ist auch der Inhalt dieses Buches recht reißerisch. Natürlich wird Jaenicke mit vielen Dingen die er da behauptet recht haben, wenn nicht sogar mit den meisten oder gar allen, das will ich gar nicht schönreden. Das Problem ist eher, dass er dies in einer sehr oberlehrerhaften Art und Weise darlegt, dass man sich selbst manches Mal schon wie ein geohrfeigtes Kind fühlt. Da hilft es auch nicht viel, dass er am Ende selbst einräumt, dass auch er nicht immer alles richtig macht und vor allem erkennt, der schlechte Beigeschmack bleibt. In seinem Buch gibt es zahlreiche Endnoten, meist zu diversen Quellenangaben. Leider helfen einen diese Quellenangaben in vielen Fällen nicht weiter, denn sie verweisen lediglich auf den Hinweis, an welchem Datum diese Info in ein Gespräch eingeflossen ist. Ein paar handfestere Zahlen und Quellen hätte ich mir bei vielen Behauptungen die Jaenicke da anstellt schon gewünscht, auch wenn ich die meisten seiner Aussagen gar nicht mal in Frage stellen würde. Jaenicke gibt zwar auch viele Tipps für eigene Recherchen, allerdings sind das hauptsächlich ganz allgemeine Hinweise, wie zB. eine Unterseite der offiziellen Greenpeace Homepage oder FoodWatch. Insgesamt finde ich dieses Buch toll als Anregung zum nachdenken und selbst recherchieren, als das wozu es angepriesen wird, nämlich als "Konsumenten-Navi" eher nicht. Insgesamt vergebe ich hier 3,5 Sterne, die ich auf vier Sterne aufrunde.

Lesen Sie weiter

Jetzt oder nie!

Von: Mia Chevalier aus Essen

07.06.2013

Als ich Herrn Jaenicke im Fernsehen sah, habe ich mir gleich danach das Buch bestellt. Die Lektüre war spannend, hat mich in Vielem aber fassungslos und wütend gemacht. Es ist wirklich unglaublich, wie sehr wir verarscht werden. Jetzt glaube ich aber, dass ich kritischer hinter die Kulissen blicke und mich auch traue, nachzufragen und nachzuhaken. Jetzt oder nie kann ich helfen, dass die Firmen durch kritische Verbraucher gezwungen werden, ihr Verhalten transparent auf den Tisch zu legen.

Lesen Sie weiter

Jetzt ist mir Einiges klar!

Von: Anna Sebald aus München

29.05.2013

Ich habe Hannes Jaenicke gestern bei Markus Lanz gesehen und mir sofort in Anschluss an die Sendung das Buch bestellt. Ich freue mich jetzt schon auf mehr Einblicke hinter die Kulissen und bin gespannt auf die Lektüre!

Lesen Sie weiter

Die Macht des Konsumenten ist riesig

Von: Max Holdinger aus Stuttgart

29.05.2013

Ich habe das Buch gestern bei meinem Buchhändler gekauft und konnte seither nicht mehr aufhören, es zu lesen. Unglaublich, was Hannes Jaenicke da alles aufdeckt und wie wichtig es ist, darüber Bescheid zu wissen. Ich habe als Einkäufer wirklich Macht mitzubestimmen, was ich unterstützen will und was nicht. Das Buch ist unbedingt zu empfehlen, die Tipps sind sehr wertvoll und auf der Website zum Buch habe ich noch mehr Hintergrundinformationen gefunden.

Lesen Sie weiter