Leserstimmen zu
Mit High Heels und Handschellen

Janet Evanovich, Lee Goldberg

Ein Fall für Kate O'Hare (1)

(3)
(13)
(5)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Janet Evanovich, die Erfolgsautorin der Stephanie Plum-Reihe ist back! Wem diese beiden Namen kein Begriff ist0, sollte hier eine Pause einlegen, zum nächsten Buchladen düsen und mit dem ersten Teil Einmal ist keinmal beginnen. Für die, die es kennen, können aufatmen, denn Kate O'Hare hat als FBI Agend den bösen Jungs den Kampf angesagt! Klappentext: FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gitter gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sondern vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken ... Meinung: Ich hätte nie geglaubt, dass eine Serie so langeCharmeo gut sein kann, bis ich Stephanie Plum entdeckt. Es entstand sofort eine Verbundenheit, sobald ich Morellis Kosename Pilzkopf (durch einen Irrtum begann ich mit dem sechsten Teil Die Chaos Queen) für sie las und seit dem hat sie einen ganz besonderen und eigenen Platz in meinem Bücherregal. Obwohl der Film ein Flop war, fieber ich noch immer auf jeder Neuerscheinung hin. Sollte es etwas länger dauern, dann gibt es noch weitere Romane der Autorin wie Tiefer gelegt (von dem ich weitere Teile hoffe!), Volle Kanne (mit Charlotte Highes) oder Cheers, Baby! (mit Leanne Banks). Doch diese Werke, auch wenn sie wirklich gut sind, konnten dem Charme der durchgeknallten Stephanie Plum nicht mithalten - bis Kate O'Hare kam. Der Schreibstil knüpft natlos an und zusammen mit Lee Goldberg sind die Vorgehensweisen und Tricks der Betrüger, besonders von Nicolas Fox, den sexy und gerissenen Kriminellen, noch raffinierte als die der Ganoven von Plum. Manchmal wusste ich tatsächlich nicht, was in Fox und O'Hares Kopf passierte und erstaunten mich immer wieder. Beide zeichnen sich durch starke Charaktere aus, aber durch den typischen Schreibstil der Autorin wieder die Gefühle und Gedanken der Protagonistin nach hinten rückt. Der Punkt bleibt erhalten, wird aber durch Charme und Witz wieder wett gemacht. Ich habe sofort ein riesen Grinsen auf der ersten Seite gehabt und musste so oft lachen und erstaunt die Augen aufreißen, wie lange nicht mehr. Die Mischung ist wunderbar und die neue Reihe der beiden Autoren hat mich völlig überzeugt. Wenn eine Figur wie Grandma Mazur auftaucht, bin ich hin und weg :D Fazit: Stephanie Plum Fans werden es lieben, auch wenn diese Geschichte nicht ganz rund ist, so steckt viel Potenzial in ihr und wer sie nicht kennt, der sollte sie dringend auf ihre Have to read-Liste setzten. Am besten ganz oben.

Lesen Sie weiter

Mit High Heels und Handschellen ist der Auftakt der Romanserie um Kate O'Hare und Nicolas Fox. Neben weiteren Bänden, die in diesem Jahr erscheinen, gibt es bereits ein paar Kurzgeschichten, die nur als Ebook erschienen sind. Fans können sich also über kleine Zusatzgeschichten freuen. Protagonistin Kate ist Mitte 30, FBI-Agentin und sehr erfolgreich. Doch da gibt es einen Mann, der ihr keine Ruhe lässt, den sie schon seit Jahren verfolgt, aber nie zu fassen bekommt: Trickbetrüge Nicolas Fox. Als sie ihn plötzlich in Gegenwart von ihrem Chef findet, ist sie sprachlos. Noch verrückter wird es, als ihr Chef ihr ihren neuen Auftrag mitteilt: Zusammen mit dem charmanten Gauner soll sie ihre nächste Mission lösen. Ausgrechnet mit ihm? Jetzt stellt sich die Frage, was stärker ist: Nicolas' Charme oder Kates Wille, ihn endgültig hinter Gitter zu bringen. Ihre gemeinsame Reise entwickelt sich zu einer dieser Romane, in denen das Duo zwar ständig streitet, das Knistern zwischen ihnen aber gleichzeitig spürbar ist. Und in diesem Fall ist es nicht abgedroschen, sondern gut gelungen. Das Autorenduo schafft es, einen Film zu kreieren, der in meinem Kopf abläuft. Die Figuren und Settings wirken greifbar, der Plot ist mitreißend. Ich kenne keinen anderen Roman von Janet Evanovich, weshalb ich nicht sagen kann, wie groß der schriftstellerische Einfluss von Co-Autor Lee Goldberg in diesem Roman ist. Was ich sagen kann, ist, dass mir der Stil gefällt. Es ist einer dieser Romane, der von der Chemie zwischen den Figuren und der Situationskomik lebt. Mit High Heels und Handschellen ist sicherlich kein Thriller und auch nicht in diesem Sinne spannend, aber es hat etwas Mitreißendes an sich. Ich möchte mehr über die Figuren erfahren, mehr mit ihnen erleben, länger ihren Dialogen lauschen. Nicht nur Kate und Nicolas, sondern auch Kate und ihrem Dad. In diesem Roman bekommt man viel zu lachen und das ist es, was mir so daran gefällt. In Böse Buben küsst man nicht geht ihre Geschichte weiter.

Lesen Sie weiter

Klappentext: FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gittern gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sonder vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken… Meine Meinung: Riesen Dankeschön an Goldmann, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Wieder ein Evanovich Roman, der einen tollen Start in eine neue Reihe verspricht. Das Cover ist super. Es hat schon etwas Geheimnisvolles mit den Schattenfiguren der Hauptdarsteller. Dazu noch die tollen Farben, die ja in den nächsten Bänden wechseln. Kate O’Hare ist in diesem Fall die Protagonistin und ihr „Gegenspieler“ ist Nick Fox, Trickbetrüger. Doch anstatt ihr quer durch das ganze Buch zu jagen, gibt es einen besonderen Auftrag. Die beiden müssen zusammenarbeiten und einen anderen Verbrecher fangen. Und das war richtig lustig zu lesen. Man begleitet die beiden durch die Welt und heckt mit ihnen die spannenden Pläne aus. Auch die Auswahl und Anheuerung ihres Teams bekommt man zu lesen. (Ich bin auch schon gespannt, ob in den weiteren Teilen dieselben Personen mitspielen werden.) Wie dann die Durchführung des Plans umgesetzt wurde ist das Highlight. Es hat Spannung, Witz und auch ein paar fliegende Funken. Sprachlich kann man an diesem Buch gar nichts aussetzen. Zwar fand ich, dass das Buch nicht die auf der Rückseite angekündigten „Brüller“ auf Lager hatte, aber trotzdem sehr unterhaltsam und lustig war. Fazit: Ein Evanovich Roman der Lust auf mehr macht. Abenteuer, Spannung und Witz bleiben garantiert nicht auf der Strecke. Klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

ZUM INHALT: FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gitter gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sondern vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken ... MEINE MEINUNG: Ich habe von Janet Evanovich schon so einige Bücher gelesen und vorallem auch alle geliebt, dies ist nun eine neue Reihe und ich war sehr gespannt wie diese so sein wird, denn es hörte sich verdammt nach etwas total Lustigem an und ich kann sagen, dies ist es auch. Es geht um Special Agent Kate O´Hare, eine wirklich sehr taffe und kluge Frau, die nur eines will und zwar Nicolas Fox, seit einer langen Zeit ist sie hinter ihm her und immer wieder entwischt er ihr und ist ihr immer wieder einen Schritt voraus und das ärgert sie sowas von, doch bei einem Deal den er abzieht, bekommt sie in endlich in die Finger, doch leider ändert sich etwas, denn nun muss sie mit ihm zusammenarbeiten, sehr schwierig, denn nicht nur das sie sich zoffen ohne Ende, nein, die Leidenschaft und Gefühle werden immer größer und das Chaos ist perfekt. Das ist grob der Inhalt und es hört sich vielleicht für manche gar nicht so spektakulär an, aber wer die Autorin kennt, weiß was sie aus so einer Geschichte machen kann und ich wusste schon was auf mich zukommt und das ich richtig viel Spaß mit der Geschichte und den Charakteren haben werde. Und ja, es ist so actionreich und rasant und es ist so witzig, ich musste wirklich so oft lachen, weil die Dialoge und Sitiuationen so mega lustig sind, dieser Schlagabtausch der beiden, einfach nur göttlich und dadurch fliegt man nur so durch das Buch - es ist einfach nur herrlich unterhaltsam. So eine Geschichte will auch nicht mehr, als das sich der Leser amüsiert und einfach abschalten kann und dies kann man richtig gut, ich habe es regelrecht verschlungen, weil es mich total begeistert und gefesselt hat und ich hatte defintiv meinen Spaß daran. Ich kann jedem diese Autorin ans Herz legen, auch wenn sie hier mit Lee Goldberg schreibt, ich finde man merkt mehr die Handschrift von Janet Evanovich. Wer also einfach mal sich nur unterhalten und amüsieren will, sollte zu diesem Buch greifen und das tolle ist, es gibt schon weitere Teile von der Reihe, man kann also gleich weiterlesen. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

ZUM INHALT: FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gitter gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sondern vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken ... MEINE MEINUNG: Ich habe von Janet Evanovich schon so einige Bücher gelesen und vorallem auch alle geliebt, dies ist nun eine neue Reihe und ich war sehr gespannt wie diese so sein wird, denn es hörte sich verdammt nach etwas total Lustigem an und ich kann sagen, dies ist es auch. Es geht um Special Agent Kate O´Hare, eine wirklich sehr taffe und kluge Frau, die nur eines will und zwar Nicolas Fox, seit einer langen Zeit ist sie hinter ihm her und immer wieder entwischt er ihr und ist ihr immer wieder einen Schritt voraus und das ärgert sie sowas von, doch bei einem Deal den er abzieht, bekommt sie in endlich in die Finger, doch leider ändert sich etwas, denn nun muss sie mit ihm zusammenarbeiten, sehr schwierig, denn nicht nur das sie sich zoffen ohne Ende, nein, die Leidenschaft und Gefühle werden immer größer und das Chaos ist perfekt. Das ist grob der Inhalt und es hört sich vielleicht für manche gar nicht so spektakulär an, aber wer die Autorin kennt, weiß was sie aus so einer Geschichte machen kann und ich wusste schon was auf mich zukommt und das ich richtig viel Spaß mit der Geschichte und den Charakteren haben werde. Und ja, es ist so actionreich und rasant und es ist so witzig, ich musste wirklich so oft lachen, weil die Dialoge und Sitiuationen so mega lustig sind, dieser Schlagabtausch der beiden, einfach nur göttlich und dadurch fliegt man nur so durch das Buch - es ist einfach nur herrlich unterhaltsam. So eine Geschichte will auch nicht mehr, als das sich der Leser amüsiert und einfach abschalten kann und dies kann man richtig gut, ich habe es regelrecht verschlungen, weil es mich total begeistert und gefesselt hat und ich hatte defintiv meinen Spaß daran. Ich kann jedem diese Autorin ans Herz legen, auch wenn sie hier mit Lee Goldberg schreibt, ich finde man merkt mehr die Handschrift von Janet Evanovich. Wer also einfach mal sich nur unterhalten und amüsieren will, sollte zu diesem Buch greifen und das tolle ist, es gibt schon weitere Teile von der Reihe, man kann also gleich weiterlesen. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: FBI Special Agent Kate O’Hare nimmt ihren Beruf sehr ernst. Seit Jahren ist sie bereits hinter ihrem persönlichen Nemesis her – Nicolas Fox, seines Zeichens Trickbetrüger, Lebemann und Charmeur. Letzteres stellt sich als eine große Herausforderung für Kate dar, doch sie ist entschlossen, Nick hinter Gitter zu bringen. Allerdings hat ihr Chef andere Pläne, und so nimmt die ungewöhnliche Zusammenarbeit von Kate und Nick ihren Anfang. Der Titel „Mit High Heels und Handschellen“ spielt wohl ein wenig auf die anderen heiteren Krimis und Liebesromane der erfolgreichen Autorin Janet Evanovich an, von denen ich bisher leider noch keinen einzigen gelesen habe. Dafür bin ich ein großer Fan von Lee Goldbergs Büchern und war deshalb neugierig auf die ungewöhnliche Kooperation dieser beiden Autoren. Kate O’Hare ist eigentlich nicht der High-Heels-Typ, sondern entschlossen, einsatzfreudig und dienstbeflissen. Außerdem hat sie einen Dad, der ihr auf ungewöhnliche Art und Weise zur Seite steht und mich ein wenig an Shawn Spencers Vater aus der Fernsehserie „Psych“ erinnert. Und dieser Vergleich kommt nicht von ungefähr: Man hat beim Lesen immer das Gefühl, man befände sich mitten in einer Fernsehserie. Der Stoff eignet sich wunderbar zum Verfilmen und wäre im TV sicher ein großer Hit. Lee Goldbergs Drehbucherfahrung ist nicht zu verleugnen, und so entsteht vor dem inneren Auge des Lesers eine sehr plastische Geschichte, gerade so, als sähe man alles direkt vor sich. Nick Fox ist der klassische Gentlemanganove; lediglich sein erster Trickbetrug im Buch hatte in meinen Augen etwas Gemeines, was aber an der Thematik lag. Auch Goldbergs Liebe zu Berlin kommt im Buch deutlich zum Tragen; seine detaillierten Beschreibungen der Stadt haben mich schmunzeln lassen. Man merkt, dass diese Stellen gut recherchiert sind. Die Nebenfiguren sind originell und witzig und haben viel Potenzial. Die beiden Hauptfiguren blieben mir persönlich im ersten Band noch ein wenig zu flach und zweidimensional, was viel Luft nach oben lässt. Denn Kate und Nick haben außer Entschlossenheit und Charme sicher noch mehr zu bieten. Auch die Anziehung zwischen den beiden kommt mir noch nicht deutlich genug heraus. Fazit: Lustige, leichte Sommerlektüre, die Lust auf die Folgebände macht. Zwar liefert das Buch nicht die „Schenkelklopfer“, die der Klappentext vermuten lässt, doch gute Unterhaltung bietet es allemal. Für alle Fans von Janet Evanovich, Lee Goldberg und Geschichten wie „Oceans Eleven“.

Lesen Sie weiter

Das Buch und seine Charaktere sind wundervoll geschrieben und von Augen verdrehen über laut loslachen bis zur Spannung a la James Bond ist alles dabei. Um die Zeit bis zum zweiten Teil zu verkürzen der am 14.09.2015 in Deutschland erscheint, hab ich mir heute das eBook “Traummann auf Abwegen” gekauft, schließlich will ich doch wissen wie die erste Begegnung zwischen Kate und Nick abgelaufen ist.

Lesen Sie weiter

Klappentext: FBI Special Agent Kate O’Hare ist bekannt für ihren Verstand und – solange es nicht um Schokolade geht – ihre eiserne Disziplin. In den vergangenen Jahren hat die hübsche Dreiunddreißigjährige etliche Kriminelle hinter Gitter gebracht. Doch obwohl Kate sich längst einen Namen als Agentin gemacht hat, ist der einzige Name, der sie selbst interessiert: Nicolas Fox. International operierender Trickbetrüger und nicht nur kriminell, sondern vor allem kriminell attraktiv und gefährlich charmant. Und so fliegen, wenn O’Hare und Fox aufeinandertreffen, nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken. Meine Meinung: Bisher bin ich wirklich von allen Büchern von Evanovich begeistert. Sie sind nicht unbedingt sehr tiefgründig, aber ich lese sie gerne und kann mich mit den Charakteren identifizieren. Das war auch bei diesem Buch nicht anders. Es war in vielen Fällen wirklich sehr spannend und ich hatte richtig Spaß beim lesen. Entgegen der Stephanie Plum-Reihe geht es hierbei allerdings primär wirklich um den Fall, der gelöst werden muss und nicht um die Liebeleien der Hauptpersonen. Der Fall, den sie gemeinsam durchnehmen, ist nicht ohne, sodass ich mich als Leser immer mal gefragt habe, ob das wirklich alles so klappen wird und sie heil wieder aus der Sache herauskommen. Doch zwischendurch hat mir ein gewisser Funke gefehlt. Ich musste es auch mal zur Seite legen und habe in der Zwischenzeit ein anderes Buch gelesen. Als ich dann letztes Wochenende wieder angefangen habe, war alles wieder gut und ich habe es jeden Abend vorm Schlafengehen gelesen. Es ist ein unterhaltsames Buch, mit viel Witz und Charm. Und sowohl O’Hare als auch Fox sind interessante Charaktere, von denen man gerne mehr lesen möchte. Dieses Buch hat perfekt in die Sommerzeit gepasst. Es war leicht und erheiternd.

Lesen Sie weiter