Leserstimmen zu
Die Krumpflinge - Egon zieht ein!

Annette Roeder

Die Krumpflinge-Reihe (1)

(19)
(2)
(0)
(0)
(0)
Hörbuch CD
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Meine Zusammenfassung: In diesem ersten Band der "Krumpflinge" geht es darum das eine neue Familie in das von Krumpflingen besetzte Haus einzieht. Zuerst freuen sich die Krumpflinge sehr darüber, da sie für ihren Tee der sie glücklich macht, Schimpfwörter brauchen. Doch schnell merken sie das diese Familie nicht ganz normal ist, denn hier fallenniemals Schimpfworte, nichtmal das allerkleinste!! Nun müssen sie sich aber was einfallen lassen, da sie sonst todunglücklich werden. Egon soll das Problem lösen indem er die Menschen so soll ärgert,das sie in Schimpftriaden ausbrechen. Als ihm das sogar gelingt, wird es jedoch nicht besser für die Krumpflinge! Bewertung: Ich habe die CD gehört, und muss sagen, das mir die Geschichte gut gefallen hat. Die Krumpflinge ernähren sich von Schimpfwörtern, die auch auf der CD wiedergegeben werden. Sie sind aber nicht so schlimm als das ich meinem Sohn verbieten würde die CD zu hören oder das Buch zu lesen. Es ist alles lustig und modern verpackt und Egon kann sich sogar mit dem Sohn der Artichs anfreunden. Zusammen finden sie eine gute lösung für die Probleme auf beiden Seiten und eine tolle Freundschaft entsteht die in weiteren Bänden festgehalten wird. Mein Sohn fand die Geschichte super, weshalb wir uns schon nach den anderen Bänden umgesehen haben.

Lesen Sie weiter

Ja, ich gestehe: Ich steh total auf Kinderbücher. Aber ich finde das gar nicht schlimm, denn ich habe zwei Neffen, die meine Kinderbücher und Kinderhörbücher bekommen und ich hoffe, dass sie sich daran genauso erfreuen wie ich.. Egon ist einfach zuuu süß! Schon als das Hörbuch anfing, war ich hin und weg, denn der Krumpfling-Song lässt einen schon sofort mitsingen - auch wenn man den Text nicht kennt - und beschert absolut gute Laune! Die Beschreibung von den Familien - Egons und der Menschenfamilie - war wirklich detailreich. Man hat tolle Bilder vor Augen - wenn ich die Kommentare zu den Prints lese, dann wohl auch darin - und die Fantasie wird sehr gut angeregt. Auch die Sprechstimme von Stefan Kaminski ist super. Er lässt das Buch einfach nur lebendig wirken und man denkt, man ist mittendrin in der Geschichte. Alles wird in einer lustigen Weise erzählt - sogar die Schimpfwörter sind (meistens) nicht sooo schlimm, dass man sich schämen müsste. Für mich also absolut kindgerecht. Was mir besonders an den Krumpflingen gefällt, ist, dass sie nicht mädchen- oder jungentypisch sind, sondern dass sicher jedes Kind - und auch viele Erwachsene - seinen Spaß haben wird. Ich bin jedenfalls davon fest überzeugt! Die Abenteuer von Egon haben mittlerweile ein paar Bände vorzuweisen. Den zweiten habe ich hier schon liegen. Und wer weiß, wie lange ich dem dritten widerstehen kann, wenn sie alle so gut sind..

Lesen Sie weiter

Hallo meine Lieben, Heute möchte ich euch das Hörspiel " Die Krumpflinge-Egon zieht ein ! " vorstellen. Autorin: Annette Roeder, Architektin und Mutter dreier Kinder, ist erfolgreiche Illustratorin und Autorin zahlreicher Kinderbücher. Bei Prestel erschien von ihr u. a. "13 Bauwerke, die du kennen solltest", zahlreiche Kunst-Malbücher, "Wie süß das Mondlicht auf dem Hügel schläft! Kunst, Gedichte und mehr für Kinder und Erwachsene" und "Kein Bock auf Kunst? So überlebst du jeden Museumsbesuch!" Sprecher: Stefan Kaminski ist Schauspieler, Sprecher und Autor. 1974 geboren, in Berlin aufgewachsen, wollte er immer Meeresbiologe werden, hat dann aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien! Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Danach Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch'. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Live-Hörspielformat Kaminski ON AIR. Filmklassiker, Theaterstoffe und Opernlibretti sind hier Gegenstand freier Bearbeitung. Sein 'Stimmen-Morphing' führt ihn dabei von einer Figur zur nächsten und lässt bekannte Geschichten neu entstehen. Eine erfolgreiche Mischung aus Theater, Hörspiel und Entertainment, die auch auf Tour zu erleben ist. Darüber hinaus ist Stefan Kaminski in vielen Produktionen von Rundfunk, Fernsehen und Hörbuchverlagen vertreten. Beim Hörverlag war er bereits in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Nick Hornbys "A Long Way Down", Sergej Lukianenkos "Trix Solier" in "Lautlos" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing und in "Der Name des Windes" und "Die Furcht der Weisen 1 und 2" zu hören. Inhalt: Die junge, dreiköpfige Familie, die in die alte Villa gezogen ist, streitet und schimpft nie miteinander. Doch genau das wird für die Krumpflinge zum Riesenproblem: Innerhalb kürzester Zeit ist der kostbare Krumpftee aufgebraucht! Um den Vorrat wieder aufzufüllen, soll jetzt Egon nach oben zu Familie Artich ziehen und dort mit allerhand Streichen dafür sorgen, dass ordentlich gestritten, geschimpft und geflucht wird. Egon nimmt die Herausforderung an, aber nicht alles läuft so, wie die Sippenchefin sich das vorgestellt hat. Unser Fazit: Besonders überzeugt hat uns die Stimme von Stefan Kaminski. Es macht einfach rießen großen Spaß Ihn zu zuhören. Wir haben uns sehr amüsiert. Super finden wir auch das es sowohl für Jungs und Mädels geeignet ist. Überzeugt euch doch einfach selbst. Unsere Bewertung: 5 von 5 Sterne Erhältlich ist das Hörspiel unter www.hoerverlag.de Preis: 7,99 € ISBN: 978-3-8445-1613-5 Vielen lieben Dank.

Lesen Sie weiter

Egon ist ein kleiner Krumpfling und wohnt mit seiner ganzen Sippe in einer alten Villa. Sie haben sich dort eine Burg im Trödel des Hausbesitzers gebaut und fühlen sich dort sehr wohl, zumal der alte Herr Artich mit schön vielen Schimpfwörtern jeden Tag den allerliebsten Lieblingstee der Krumpflinge sichert. Die Krumpflinge sammeln die Schimpfwörter ein und Oma, die Sippenchefin braut daraus den wunderbaren Krumpftee, den alle Krumpflinge so lieben, wie jedes Kind Schokolade. Doch dann kommt der Tag, der alles anders werden lässt. Herr Artich zieht aus und überlässt das Haus seinem Großneffen und seiner Familie. Die Krumpflinge sind zuversichtlich, dass die fast leere Teedose sich bald füllen wir, zieht doch ein kleiner Junge mit ins Haus. Wo Kinder sind, gibt es auch Schimpfwörter. Doch leider ist das bei Familie Artich nicht so, kein einziges Schimpfwort. Die Krumpflinge sind ratlos. Dann fällt Oma den Entschluss, dass ein Krumpfling nach oben ziehen muss und die Familie dazu bringen soll, zu fluchen und zu zetern. Egon meldet sich und ehe er seinen Mut wieder verlieren kann, zieht er nach oben! Leichter gesagt als getan, eine passionierte “nicht fluchen! – Familie” dazu zu bekommen, mit Schimpfwörtern nur so um sich zu werfen! Doch nach einigen Anlaufschwierigkeiten schafft es Egon, die gewünschten Schimpfwörter in ausreichender Menge zu beschaffen und darf wieder nach unten ziehen. Er ist der Held!! Doch leider geht das Krumpflingleben nicht so schön schimpfwortlastig weiter. Die Heimat der Krumpflinge wird durch einen Hausverkauf und eine Sauna bedroht! Kann Egon die Krumpflinge ein zweites Mal retten? Dieses Hörbuch hat eine Laufzeit von ca. 1 Stunde und ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Die CD “Die Krumpflinge – Egon zieht ein” ist die erste einer ganzen Reihe. Sie ist auch als Buch erschienen. Es ist wunderbar dieses kleine Hörbuch zu hören, man bekommt gleich gute Laune und schließt den kleinen Egon, mit dem hellen Herz auf seinem grünen Pelz, ins Herz. Durch den Sprecher Stefan Kaminski gewinnt das Hörbuch nochmals an Unterhaltung und die Kinder sitzen gebannt und lauschen. Ich kann das Buch sehr empfehlen, als kleine Zeugnisbelohnung oder mal was anderes als Süßigkeiten in die Schultüte. Achtung: Das Krumpflinglied hat Ohrwurmqualität und geht einem stundenlang nicht mehr aus dem Kopf. Ihr werdet es grinsend vor euch hin summen!

Lesen Sie weiter

Es gibt hier doch tatsächlich eine Familie die NIEMALS streitet … glaubt ihr nicht? Na dann müsst ihr mal in die alte Villa gehen. Dort lebt Familie Artich, Mama Artich, Papa Artich und Albert …. eine Famllie, wo das schlimmste Wort “Kakao” ist *lach*… na aber nicht nur diese 3-köpfige Familie wohnt dort … NEIN … im Keller wohnen noch die Krumpflinge. Ihr wisst nicht was Krumpflinge sind ??? Das sind kleine, pelzige Wesen, die in den vollgestopften Kellern von alten Menschenhäusern leben und dort aus Trödeln ihre Burgen bauen. Krumpflinge brauchen eine Sache ganz besonders … Krumpflingtee. Den bekommt man aus Schimpfwörtern der Menschen, die durch die Wasserleitungen kommen. Die Schimpfwörter werden dann zermalmt und zu Krumpftee aufgebrühte. Glaubt ihr alles nicht ? Na dann nichts wie ran, an die erste Folge der Krumpflinge. Egon (ein Krumpfling) hat hier nämlich eine ganz ehrenvolle Aufgabe … und die hat es in sich 😉 Meine Motti und ich sind begeistert von den Krumpflingen … ich weiß nicht wie oft wir uns das jetzt schon angehört haben und immer wieder lachen müssen. (und meine Motti noch öfters als ich). Die Krumpflinge sind einfach klasse… und die Geschichte überschlägt sich voller Phantasie und Abenteuer. Krumpflingtee aus Schimpfwörtern .. und dann doch die Sache mit Familie Artich … oh mann. Die Krumpflinge sind aber auch allesamt so knuffig, egal ob Oma Krumpfling, Egon oder einer der anderen, sie sind alle einzigartig in ihrem Charakter … einfach nur herrlich. Wirklich toll wird diese Geschichte gesprochen von Stefn Kaminski. Er schafft es, diese Geschichte sehr lebendig wirken zu lassen. Die unterschiedlichen Stimmen, die er für die jeweiligen Charaktere aufbringt und all die Geräusche dazu … einfach toll. Sollte man nicht glauben, dass das immer ein und der selbe Sprecher ist. Da höre selbst ich liebend gerne zu. Ganz toll ist auch, dass am Anfang und am Ende ein Krumpfling-Lied gespielt wird … das trällert meine Motti inzwischen schon auswendig und voller Begeisterung mit oder auch alleine 😉 Die Krumpflinge sind ein Volk, das man einfach kennen und lieben muss … Fazit Eine wunderschöne, phantasievolle und abenteuerliche Geschichte, die jung und alt in den Bann ziieht und begeistert. Wir lieben die Krumpflinge und hätten auch gerne welche im Keller. Ein Hörspielvergnügen, das uns beide überzeugt hat .. und davon wollen wir mehr 😉

Lesen Sie weiter

Die Geschichte hat zwei Ebenen, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn es geht einerseits um die Krumpflinge, die im Keller einer alten Villa wohnen und sich aus Schimpfwörtern der Menschen leckeren Krumpftee brauen. Einer davon ist Egon, der für einen Krumpfling viel zu lieb ist und auch noch einen herzförmigen Fleck im Fell hat, womit ihn die anderen immer aufziehen. Andererseits geht es um Familie Artich, die im oberen Teil der Villa wohnt und den Namen zum Programm gemacht hat: Es darf nicht geflucht werden. Die Eltern sind sehr geziert und streng, der Sohn Albert ist sehr brav und hat (noch) keine Freunde, was unter anderem daran liegt, dass er sich nicht schmutzig machen und mit den lauten Nachbarskindern spielen darf. Das erinnert mich ein wenig an "Das Biest, das im Regen kam" von Angela Sommer-Bodenburg, während die Krumpflinge große Ähnlichkeit mit den Olchis haben. Mich hat die Geschichte sehr berührt, gerade weil es um zwei Außenseiter geht, die versuchen, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden, in der sie leben. Stefan Kaminski liest wunderbar und schenkt jeder Figur eine individuelle Stimme, sodass das Hörbuch fast ein Hörspiel ist. Die Empfehlung ab sechs Jahren finde ich angemessen.

Lesen Sie weiter

Krank sein an Ostern ist doof, aber dabei dicht angekuschelt an sein Kind in Mamas Bett ist es eine Wonne, wenn man dabei CD hören kann und dabei komplett alles um sich herum vergessen kann. "Die Krumpflinge - Egon zieht ein!" zu hören war einfach nur herrlich. Wir haben uns köstlich amüsiert und uns auch ein klein wenig in Egon verliebt, muss ich gestehen. Schade, dass wir unser Haus ohne Keller gebaut haben, denn so haben wir uns selbst die Möglichkeit genommen Krumpflingen ein Zuhause zu bieten. Wir sind leider nicht so artig wie Familie Artich, die in die alte Villa einziehen, denn bei uns fällt doch mal das eine oder andere Wort, woraus sich die Krumpflinge Krumpftee herstellen könnten. Ehrlich gesagt, habe ich mich wirklich gefragt, ob die Artichs wirklich noch normal sind, denn solch eine Bilderbuchfamilie ist mir noch nie untergekommen. Wie gut, dass Egon als der Krumpftee sich zur Neige neigt, ausgesandt wird, die Familie zu ärgern, um ihnen das eine oder andere Schimpfwort zu entlocken. Krumpftee wird nämlich aus Schimpfwörtern gemacht und da es jetzt schon länger keinen mehr gab, sind die Krumpflinge schon fast auf Entzug und ziemlich ungehalten. Egon soll also dafür sorgen, dass der Vorrat aufgestockt werden kann. Ehrlich gesagt, wäre ich schon nach der ersten durchwachten Nacht unausstehlich gewesen, aber Frau Artich hält lange durch, bis sie vor Wut platzt. Irgendwann platzt auch Herr Artich, denn immer wenn er anfängt zu schnarchen wird er von seiner Frau geschupst, dabei ist er es gar nicht der schnarcht, sondern Egon, der diese lauten Geräusche direkt in Frau Artichs Ohr fabriziert. Ihr wisst wahrscheinlich noch, dass Schlafentzug im Mittelalter als Foltermethode eingesetzt wurde, oder? So muss ich auch Frau Artich fühlen, aber bis sie aus der Haut fährt, dauert es einige Tage. Für die Krumpflinge ist Egon ein Held und darf sofort seinen Schlafplatz in der Krumpfburg wechseln. Wären da nicht die Neider innerhalb der Familie und die Tatsache, dass die Familie Artich die Villa verkaufen wollen, würde alles bestens laufen, besonders für Egon, aber dann wäre die Story viel zu langweilig gewesen. Mich hat nicht nur die Story überzeugt, sondern vor allem die Stimme von Stefan Kaminski. Ich habe noch kein Hörbuch / Hörspiel gehört, indem so viele verschiedene Stimmen so überzeugend von nur einem Sprecher gesprochen wurden. Selbst die Idee aus Schimpfwörtern Krumpftee zu brauen fanden wir grandios, denn die Schimpfwörter die letztendlich fallen, sind eigentlich keine Schimpfwörter, sondern witzige Satzzusammenstellungen oder Worte, die es so nicht gibt. Wie schon erwähnt, haben wir uns köstlich amüsiert und wie gebannt der urigen Story rund um Egon gelauscht. Albi / Albert Artich möchte ich nicht unerwähnt lassen, denn auch er nimmt einen großen Teil der Story ein. Als Sohn einer Bilderbuchfamilie ist er durch den Umzug in die alte Villa noch ohne Freunde und einsam, aber das bleibt er nicht lange, denn erstens ist da Egon und zweitens ein Mädchen im Nachbarhaus, mit der er aber nicht spielen soll, weil diese zu laut und zu dreckig ist. Dieses zeigt, wie Albsi Eltern ticken und da ist es sogar prima, dass aus Krumpfteeabfällen kandiszuckerähnliche Lol (Loughing lout out in der SMS Sprache, kennt ja jeder, oder?) Bonbons werden, die dazu führen, dass sich die Familie ein klein wenig ändert und auch Zeit zum Lachen nimmt. Egon, der Streiche eigentlich ungern ausführt, ist ein Sonderling der Krumpflingfamilie und kann dennoch glänzen, was für alle Beteiligten zum Vorteil ist. "Die Krumpflinge - Egon zieht ein!" ist absolut hörenswert. Es macht wirklich Spaß zu lauschen und ist definitiv eine amüsante Geschichte für groß und klein. Positiv ist auch, dass es sich hierbei um keine Jungen oder Mädchentypische Story handelt, sondern von allen Kindern gehört werden kann. Solltet ihr also nach einem idealen Geschenk suchen, seid ihr mit der CD mit Sicherheit gut beraten.

Lesen Sie weiter

Wisst ihr was Krumpflinge sind? Nein? Dann müsst ihr es unbedingt erfahren! Vielleicht wohnen sie ja auch in eurem Keller? Habt ihr schon mal nachgesehen? Die grünen Krumpflinge sind kleine, pelzige Wesen, die in vollgestopften Kellern von alten Häusern wohnen. Dort bauen sie sich aus Trödel ihre Burgen. Die meiste Zeit ärgern sie sich gegenseitig, aber wenn nicht, dann ziehen sie durch die Wasserleitungen die Schimpfwörter der Menschen ab und brauen aus ihnen den heißgeliebten Krumpftee. Für eine einzige Tasse würde ein Krumpfling alles tun – auch der kleine Egon, der ansonsten eigentlich etwas zu nett für einen Krumpfling ist. Nun ist in die alte Villa eine neue Familie eingezogen. Doch es gibt ein großes Problem! Die Artichs streiten sich nie! Die benutzen nicht einmal Schimpfwörter… Die Chance für Egon sich endlich zu beweisen und seiner Oma zu zeigen, dass er doch zu etwas zu gebrauchen ist! Meine Meinung: Stefan Kaminski ist wirklich ein wahres Stimmenwunder! Bei dem Hörspiel handelt es sich um eine vollständige Lesung von ca. 1 Stunde. Während dieser Stunde habe ich geschmunzelt, gelacht und betrübt die Schultern hängen gelassen. Stefan Kaminski versteht es seine Stimme zu verstellen und gibt so jedem einzelnen Krumpfling seine eigene Stimmlage. Auch die Menschen haben alle eine andere Tonlage. So konnte man sofort unterscheiden, wer was sagt. Die Geräusche und Musikeinlagen unterstreichen die Geschichte wundervoll und sorgen so für ein noch schöneres Erleben von Egons Abenteuer. Besonders fasziniert war ich von dem Lied zu Beginn und zum Ende des Hörspiels. Ein wirklich tolles Hörspiel, was sicherlich vielen Kindern Freude bereiten wird.

Lesen Sie weiter