Leserstimmen zu
Die Krumpflinge - Egon wird erwischt!

Annette Roeder

Die Krumpflinge-Reihe (2)

(8)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 9,00 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Das ganz große Thema Freundschaft steht (auch) hier im Mittelpunkt – und geht dabei sehr kritisch, wie ich finde, damit um. Was ist, wenn der beste Freund eine andere Freundin hat? Nimmt man die Schuld auf sich, um den anderen zu schützen? Aber vielleicht muss ein Kinderbuch auch keine ‚Botschaft’ haben?! Wie dem auch sei, meiner Meinung nach ist auch diese zweite Folge der Krumpflinge-Serie sehr kindgerecht und unglaublich unterhaltsam, auch durch die Vorlesekunst von Stefan Kaminski, der sich nicht scheut, auch eher seltsame Geräusche einzubauen, die mich immer wieder zum Lachen bringen. Voll kindisch, ich weiß, aber es trifft halt den Lachnerv ganz genau. Ebenso wie das Lied der Krumpflinge am Anfang und am Ende. Ich kann fast schon mitsingen, unglaublich! Ärgerlich waren wieder einmal die Erwachsenen, besonders Albis Mutter. Aber das geht noch schlimmer. Fazit? Wunderbare Fortsetzung, die auch beim zweiten Anhören nicht langweilig wird.

Lesen Sie weiter

wunderschönes Kinderbuch auch zum Vorlesen

Von: buchröttin

22.11.2014

Schimpfwörter. Soll man nicht sagen, das weiß doch jedes Kind, oder es wird bestimmt immer wieder darauf hingewiesen von den Erwachsenen. Aber die „Krumpfinge“ können ohne Schimpfwörter nicht leben, denn genau daraus braut die Oma den Tee, den die kleinen Wesen zum Überleben brauchen. Und nun passiert es. In die Villa wo die „Krumpflinge“ leben zieht eine neue Familie ein, mit einem Kind, das richtig gut erzogen ist. Wie schrecklich… ein Plan muss her, damit sie wieder an Schimpfwörter kommen. Die Idee, kleine grüne Wesen zu erschaffen, die sich von Schimpfwörtern ernähren, das fand ich wirklich witzig. Das Buch bietet sich durch die vielen bunten Bilder und der recht großen Schrift auch wunderbar zum Vorlesen an. Ich denke, das kann man so mit Kindern ab ca. 6 Jahren wunderbar lesen. Es wirklich lustig und witzig geschrieben und diese kleinen grünen wuscheligen Wesen, die mich ein wenig an Kobolde erinnern schleichen sich bald in das Herz des Lesers. Sehr gelungen fand ich vorn im Buch den Steckbrief von dem kleinen „Krumpfling Egon“. Der wurde wie in einem Freundebuch gestaltet. Die Zeichnungen fand ich wunderschön und vor allem kunterbunt. Diese runden das Buch und die Geschichte perfekt ab In der Geschichte geht es nicht nur um Schimpfwörter, sondern um Freundschaft, Abenteuer und einer Menge Phantasie. Ein Buch zum Spass haben und Träumen von kleinen wusseligen grünen Wesen. Es lässt den Leser lachen über die Streiche von Egon und die Reaktionen der Familie. Vollste Vorlese- und Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter