Leserstimmen zu
Selbstvertrauen

Christian Bischoff

(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Gespräche über das Selbstvertrauen, laufen ähnlich wie das Beamten-Mikado. Dort wer sich als Erster bewegt und hier wer das Gespräch beginnt, der hat auch schon verloren! Darüber spricht man nämlich nicht so gerne, man hat es einfach! Zumindest noch als Kleinkind. Dann auch noch in maximaler Stärke. Keine Herausforderung ist zu groß, kein weiterer Versuch ist zu beschwerlich und kein Tag ist zu lang. Doch dann schlägt das Imperium erbarmungslos zurück. Ein selbstbewusstes Kind ist anstrengend für die Kindergartentante und später für den Lehrer in der Schule und natürlich für die Schulordnung. Die Pädagogen bügeln alles und alle glatt. Der „Muskel“ Selbstvertrauen wird zum schwinden gebracht. Menschen mit geringem Selbstvertrauen passen einfach besser zum System. Sie sind bereit einen Beruf zu ergreifen der, auch dann wenn er gar nicht zu ihnen passt, gerade am Arbeitsmarkt gebraucht wird. Sie lassen sich von den Medien verängstigen und gleichzeitig von der Werbung beschwatzen, dass sie sich „Stärke und Freiheit“ durch den Kauf bestimmter Produkte, ganz einfach zurückholen könnten. Das abgelernte Selbstvertrauen macht sie zu ängstlichen Versicherungskunden, Kreditnehmern und braven, aber unglücklichen kleinen Rädchen. Nicht zuletzt in den Führungsetagen fehlt es Heute massenhaft an Selbstvertrauen. Dies sehen wir immer wieder an erstaunlichen, neuen Richtlinien, Maßnahmen und Entscheidungen. Ohne richtige Schneid´ kann man weder eine Ernte einfahren noch ein Unternehmen führen, sehr geehrte Herren ! Gleichgültig ob in Beziehungen, Beruf oder Gesundheit: jeder Tiefschlag zehrt ein wenig am Selbstvertrauen. In den mittleren Jahren ist es bei zu vielen von uns an einem Tiefpunkt angelangt. Da hilft keine Krankenversicherung, kein Staat und meist auch kein Arbeitgeber. Den Selbstvertrauens-Muskel wieder zu stärken ist unsere ureigenste Aufgabe. Persönliche Weiter-Entwicklung braucht natürlich einen Anstoß, woher auch immer. Für den Einen sind es Bücher für den Anderen sind es Seminare oder auch ein persönlicher Coach. Spätestens jetzt sollten wir uns über den Mental-Trainer und Coach Christian Bischoff unterhalten. Der frühere Basketball-Bundesligaspieler und -Trainer ist der zur Zeit in Deutschland wohl angesagteste Mental-Trainer und er hat uns auch wirklich viel zu sagen ! Sein Buch: SELBSTVERTRAUEN, die Kunst dein Ding zu machen, ist absolut lesenswert. Die Art, wie Bischoff die Themen angeht und die Beispielgeschichten aus seinen Seminaren liefern pures „Gänsehaut-feeling“. Unglaublich ! Dieses Buch ist so gut geschrieben dass ich es, entgegen der Empfehlung von Christian, in einen Stück, lesen musste. Und jetzt kann ich auch gut verstehen, warum seine Seminare, frühzeitig komplett ausgebucht sind. Ein nächster, sofort verfügbarer Entwicklungsschritt könnte dann vielleicht das Online-Trainig: 111 Motivationsstrategien, sein. Dieses bietet er allerdings so günstig an, dass sich die Skeptiker nur noch wundern. Wozu zählen Sie sich: zur Gruppe der (angelernten) Skeptiker oder zu den Gewinnern mit starken Willen und wachsendem Selbstvertrauen?

Lesen Sie weiter

Der Weg zur Besserung

Von: Nina Berner aus Kiel

27.05.2014

Oftmals sind solche Ratgeber für mich nichts als bloße Geldverschwendung. Nicht so bei diesem Buch! Der Schrifsteller legt seine Karriere offen dar, ebenso, die Zweifel und Krankheiten, die das vorzeitige Aus bedeuteten. In seinem Buch geht es darum zu erfahren, wer man selbst ist und was man eigentlich wirklich will! Anhand von zahlreichen Beispielen macht er deutlich, dass man nicht allein mit seinen Problemen dasteht und es anderen genauso geht. Selbst diese Erkenntnis lässt das Selbstvertrauen ein wenig steigen! Ich kann es nur empfehlen! Es ist allerdings, wie auch der Schriftsteller schrieb: "... kein buch für Schnelleser..." Man sollte sich wahrlich Zeit nehmen und jedes Kapitel etwas nachwirken lassen! Dann funktioniert es sicher auch mit der Steigerung des Selbstvertrauens!

Lesen Sie weiter

Etwas anderes vorgestellt

Von: Erdbeerchen

10.05.2014

Positiv an diesem Buch finde ich die vielen praktischen Beispiele von Bischoff, die er in seinem Seminaren live erlebt hat. Allerdings konnte ich aus dem Buch nicht wirklich mehr Selbstvertrauen mitnehmen, da sich das meiste um einen Beruf geht, der einen nicht glücklich macht und die Kindheit, die nicht schön war - beides trifft auf mich jedoch nicht zu. Meine sehr ausführliche Rezension könnt ihr hier nachlesen: http://www.erdbeerchen-testet.com/2014/05/wie-steigert-man-sein-selbstvertrauen.html

Lesen Sie weiter

Selbstvertrauen

Von: Michaela

03.05.2014

Eine sehr gute Anleitung, um ein wenig selbstbewusster durch an Alltag zu kommen. Ich konnte mit viele kleine Tricks und Kniffe abgucken und fand das Buch sehr interessant. Es ließ sich auch sehr gut lesen und war zu keiner Zeit langweilig. Auch die Aufmachung des Buches fand ich sehr ansprechend.

Lesen Sie weiter