Leserstimmen zu
Lost in you. Verlockendes Geheimnis

Jodi Ellen Malpas

Die Lost-Saga (1)

(4)
(2)
(3)
(0)
(0)
Taschenbuch
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ava O´Shea ist eine talentierte Innendesignerin und erst 26 Jahre alt. Als sie ein Herrenhaus einrichten soll, wundert sie sich. Doch Jesse Ward, der Besitzer lässt sie sogar ihren Namen vergessen. Der Playboy hat ein dunkles Geheimnis vor ihr. Die Gefühle zwischen Ihnen kochen hoch. Sobald die beiden aufeinander treffen spürt man die Spannung zwischen Ihnen. Auch die Wortgefecht sind sehr amüsant und unterhaltsam. Auch das man ihm nicht glaubt das er 21 ist. Seine Zweideutigkeiten sind manchmal sehr witzig und bringen Ava mehr als einmal durcheinander. Auch von Anfang merkt man das mehr in diesem Haus passiert als man auf den ersten Blick sieht. Die sexuelle Spannung zwischen den beiden kocht sehr schnell hoch und man darf so manche Überraschung erwarten. Auch freue ich mich auf die weiteren Bänder und kann es nicht erwarten mehr über Ava und Jesse zu erfahren.

Lesen Sie weiter

Ava O’Shea ist eine sehr gute Innenarchitektin. Eigentlich ist sie auf moderne Einrichtungen spezialisiert, doch als sie von Jesse Ward engagiert wird, der auf Ava besteht, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben schlagartig verändern wird. Denn sie verliebt sich auf Anhieb in Jesse, aber möchte sich ihm verweigern. Doch dann kommt doch alles anders, als sie erwartet hatte… Puh… Eigentlich bin ich ein Fan von erotischer Literatur. Dieses Buch ist echt super geschrieben und es konnte mich packen und mitreißen. Es war sinnlich und prickelnd, aber trotzdem werde ich diese Reihe nicht fortsetzen. Die Handlung ist klar strukturiert und durchdacht. Keine Begegnung war zufällig und es wirkte alles genau geplant. Trotzdem hat mich das ständige hin und her zwischen Ava und Jesse sehr aufgeregt. Er ist ein totaler Kontrollfreak und es wirkt fast schon, als würde er Ava stalken. Sie regt sich total darüber auf, aber lässt es doch immer wieder mit sich machen. Diese Kombination ist nichts für mich und ich war, ehrlich gesagt, froh, dass ich durch war mit dem Buch. Der Schriftstil war sehr gut. Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen und hat mich sofort gepackt. Die Wortwahl hat mir sehr gefallen. Die Geschichte konnte mich richtig mitreißen, sodass ich mich ständig über alles aufregen musste. Das kommt nicht sehr häufig bei mir vor. Die erotischen Szenen sind mit einem Auge für Details geschrieben wurden. Sie sind sinnlich und haben mir wirklich gut geschrieben. Sie wirkten auf mich fast schon realitätsnah und nicht, wie in vielen Bücher so, als wäre Jesse ein Übergott. Zusammengefasst kann ich sagen, dass das Buch sehr gut geschrieben ist. Es kann einen packen und mitreißen. Die erotischen und normalen Szenen sind sehr ausgeglichen in ihrer Anzahl und somit gibt es noch eine Handlung in dieser Geschichte. Mit Jesse komme ich leider absolut nicht klar und somit ist diese Reihe leider nichts für mich.

Lesen Sie weiter

Lost in YOU!

Von: Berry

01.09.2015

Rezension Ava ist eine zurückhaltende erfolgreiche Innenausstatterin, ihren letzten Auftrag hat sie mit Erfolg gemeistert und ist deswegen noch gefragter. Als sie einen neuen Auftrag bekommt ist die stutzig, denn das Herrenhaus ist ein schönes Haus, was aber nicht modern schien, dies ist eigentlich Ava's Stil, aber als sie den attraktiven Hausherren Jesse Ward kennen lernt will sie nur noch weg. Die Spannung zwischen ihnen gefällt ihr ganz und gar nicht, denn die Spannung macht sie verrückt und unprofessionell. Das missfällt ihr und sie möchte den Auftrag abgeben, aber das lässt sich der selbstbewusste Jesse nicht gefallen. Als sie sich dann doch näher kommen muss sich Ava eingestehen, dass er ein umwerfend hübscher Mann ist, der weiß was er will und das macht ihr Angst. So viel Angst, dass sie seine Anrufe ignoriert und ihn einfach verdrängen möchte. Aber Jesse Ward lässt sich nicht´s leicht verdrängen genauso wenig, wie er sich nicht abwimmeln lassen will. Ich liebe dieses Buch! Es ist ein Erotik Roman mit Gefühl und einer tollen Geschichte. Das es eine Geschichte neben der ganzen Erotik gibt ist meiner Meinung nach das wichtigste wenn ich ein Erotik Roman lese, der ohne eine anständige Geschichte ist, lässt sich das Buch nur zäh lesen und man hat kein Spaß mehr. Bei diesem Buch lechzt man einfach nach mehr von Jesse und Ava. Es ist ein super toller Roman, den ich definitiv weiterempfehlen kann! Man lässt sich einfach mitreißen, am Ende ist es meiner Meinung nach wirklich traurig aber da es mehrere Teile gibt bin ich schon ganz gespannt darauf wie es weiter geht! Super tolles Buch! 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter

Mir fällt nicht mehr ein als - Wow *-* Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Geschichte zwischen Jesse und Ava in diesem Teil hat mich einfach umgehauen. Seine dominante Art fand ich manchmal sehr brutal aber es hat einfach immer gepasst und Ava hat sich immer dem gefügt was auf sie zukam, das hat mir gut gefallen. Sie wurde sehr charakterstark beschrieben auch wenn sie sich durch ihre Liebe zu Jesse immer wieder schwache Momente durchlebt. Aber die Liebe ist ein Auf und Ab, das hat Jodi Ellen in diesem Teil gut zum Vorschein gebracht und ich hoffe das sich das in den nächsten beiden Teilen so fortsetzt. Ich musste bei dem Buch allerdings nicht nur Tränchen unterdrücken sondern auch oft leise auflachen. Wir bekommen die Geschichte aus Ava's Sicht erklärt und sehr oft hat sie Jesse auf ihre eigene Weise beschrieben. Immer wieder hat man ein gutes Bild von ihm bekommen. Was ich sehr lustig fand, war ihre Beschreibung seines Geruch. Oft wurde beschrieben wie er nach frischen Wasser riecht, was mich überrascht hat, da ich immer dachte Wasser sei relativ geruchlos :-D aber gut fand ich auch, das bei jeder Frage nach Jesses Alter, er von 21 bis hin zu 30 alles durch hatte, aber wir kein einziges Mal erfahren wie alt er wirklich ist. Ziemlich amüsant! Auch wenn die Geschichte vorerst zwischen Ava und Jesse ein Ende hat, freue mich jetzt schon sehr auf den zweiten und dritten Teil und hoffe auf ein Happy-End. Mein absolutes Lese-highlight. 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Worum gehts? Die 26- jährige zurückhaltende Innendesignerin Ava O´Shea ist nicht gerade begeistert von ihrem neusten Auftrag. Das Herrenhaus, dessen Räume sie gestalten soll, stellt sie sich langweilig vor und den Besitzer als älteren, untersetzen Gentleman. Doch Jesse Ward, der Lord des imposanten "Manor", entpuppt sich als jung, ungemein attraktiv und entwaffnend selbstbewusst. Zwischen den beiden herrscht sofort eine prikelnde Spannung. Avs allerdings schreckt vor einer Affäre zurück, denn Jesse ist nicht nur ein zügelloser Playboy sondern hütet auch ein dunkles Geheimnis. Doch so sehr sie sich auch gegen ihre Gefühle wehrt-der unwiderstehlich dominante Jesse zieht sie einfach unglaublich an ... Meine Meinung Ich denke zum Cover muss ich nicht wirklich was sagen, das erklärt sich von alleine. Hierbei handelt es nicht natürlich um einen Erotik Roman. Ich finde das Cover weder schön, noch hässlich. es passt zur Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und nicht plump. Das ist mir immer besonders wichtig. Ich finde es gibt nichts schlimmeres als einen Erotik Roman mit plumpem und ordinären Schreibstil. Dies war hier zum Glück nicht der Fall. Es gab sogar einige Stellen die wirklich witzig waren. Aber unsere Protagonistin fand ich stellenweise sehr nervig. Sie konnte sich einfach nicht entscheiden was sie will und wenn sie sich entschieden hatte, sorgte Jesse wieder dafür, dass sie sich umentscheidet. Überhaupt ist in diesem Buch vorrangig Streiten, Sex. Das macht so 70% des Buches aus. Auch Jesse fand ich sehr nervig mit seiner Besitzergreifenden Art. Er hat stellenweise sehr Actionen gebracht bei denen ich mir wirklich an der Kopf gelangt habe. Auch seine Angewohnheit Ava wegen ihrer Wortwahl zu ermahnen fand ich dann irgendwann nur noch lächerlich, da er selbst auf seine Wortwahl null wert legt. Von dem ewig hin und her der beiden habe ich wirklich einen dicken Kopf bekommen. Die Stimmung ist ständig um gesprungen. Alles in allem fand ich diesen Erotik Roman aber ganz gut. Die Erotik Szenen waren weder plump noch ordinär. Insgesamt hat sich das Buch wirklich sehr gut lesen lassen. Ich werde auf jeden Fall werde ich den Folgeband lesen, alleine schon wegen diesem fiesen Chliffhänger. Fazit. Ein Erotik Roman der seine Stärken aber auch seine Schwächen hat. Die Protagonistin ist stellenweise sehr nervig, aber man gewöhnt sich an sie, Auch der männliche Protagonist ist wirklich nervig durch seine angebliche dominante Art. Alles in allem ein guter Erotik Roman der sich aber nicht von der Masse abhebt. Ich werde die Folgebände aber dennoch lesen.

Lesen Sie weiter

Lost in You

Von: Kat Nguyen

28.05.2015

Lost in You - Verlockendes Geheimnis Aus dem Englischen von Andrea Fischer Originaltitel: This Man (Triology 1) Buchserie: Lost in You Autor/in: Josi Ellen Malpas Genre: Erotik Ausgabe: Taschenbuch, eBook Seiten: 518 (+ Bonuskapitel 538) Verlag: Goldmann ISBN: 978-3-442-48172-9 Preis: [D]9,99€ [A]10,30 [CHF]13,90 sFr Quelle: www.randomhouse.de/goldmann/ Klappentext: Die junge Innendesignerin Ava O'Shea ist nicht gerade begeistert von ihrem neuesten Auftrag. Das Herrenhaus, dessen Räume sie gestalten soll, stellt sie sich als langweilig vor und den Besitzer als älteren, untersetzten Gentleman. Doch dann entpuppt sich Jesse Ward, der Lord des imposanten Anwesens, als jung, selbstbewusst und ungemein attraktiv. Sofort herrscht eine prickelnde Spannung zwischen Ava und ihm. Ava allerdings merkt schnell, dass Jesse nicht nur ein zügelloser Bad Boy ist, sondern auch ein dunkles Geheimnis hütet. aber dennoch - Jesses unwiderstehliche dominante Art zieht sie einfach unglaublich an ... Meine Meinung: Mir fällt es ehrlich gesagt bisschen schwer dieses Buch zu bewerten, weil ich total hin und her gerissen bin. Einerseits fand ich die Story Klasse! - andererseits war sie recht nervig. Ava war mir am Anfang ziemlich sympathisch aber im Laufe des Buches war sie einfach nur noch nervig, naiv und - nicht dumm - sondern Strohdämlich! Jesse ist einfach nur ein dominanter - sehr dominanter!! - Mann, der mir nach einiger Zeit ebenfalls auf die Nerven gegangen ist. Das anfängliche Zusammentreffen mit Ava und Jesse war sehr prickelnd und erotisch. Dieses Empfinden ist jedoch ziemlich schnell abgeflaut da ich so unendlich genervt von den endlosen und unaufhörliche aneinandergereihten Erotischen Szenen war. Mir ist klar das es sich hier um einen erotischen Roman handelt aber das war mir zu viel - jeder hat seinen eigenen Geschmack. Was mich so gestört hat ist, das man im Verlauf des Buches nichts über Jesse weiß außer am Ende - das übrigens mit einem kleinem aber feinem Cliffhanger endet. Das einzige was man so gut über Jesse weiß ist, das er außerordentlich gut im Bett ist. Oh und so sexy ist er auch noch. Er soll ziemlich geheimnisvoll Wirken was beim Leser auch wirklich ankommt aber ich als Leserin habe mir einen kleinen Bruchteil von ihm gewünscht. Was ich ziemlich schade fand war das es gewirkt hat als ginge es nur um das eine. Ich schätze die meisten von euch Wissen was ich damit meine. Kommen wir mal zu Jesses Persönlichkeit ... Jesse ist sehr dominant und hat gerne die Kontrolle. Er wird sehr sexy und hübsch beschrieben. Er hat so manche Szenen in denen er sehr liebenswert und interessant war, jedoch hat er auch so einige Arten an sich für die ich ihn so gerne gegen die Wand klatschen möchte. Im Verlaufe des Buches habe ich gemerkt das er sich wie ein Stalker verhält und das war mir TOO MUCH. Wäre ich Ava gewesen hätte ich mir so schnell wie möglich das Weite gesucht und hätte mich versteckt. Aber wo bleibt die ganze Spannung wenn sie nicht weiter mit ihm diskutiert, streitet etc.? Ich schätze im normalen Leben würde niemand sich sowas gefallen lassen aber wir sind ja grad nicht im normalen Leben ;-) Von Ava konnte ich mir kein gutes Bild vorstellen. Sie ist ziemlich naiv und wirklich, wirklich dämlich. Das war so dass einzige was ich an ihr bemerkt habe und das fand ich ziemlich schade. Der Schreibstil war sehr locker und flüssig das man keine Probleme beim lesen hat. Die Geschichte wird von Ava aus der Ich-Perspektive erzählt. Allerdings hat die Autorin ein bisschen zu viel Drama eingebaut, das man reduzieren konnte. Fazit: Dieses Buch war jetzt nicht der Knaller aber auch nicht so schlecht. Es ist ein durchschnittliches Buch für zwischendurch. Obwohl mich die Geschichte ein bisschen genervt hat würde ich diese Trilogie weiterlesen. Am Ende war zwar kein fieser Cliffahnger - aber dennoch ein kleiner - da aber ich würde gern wissen wie es mit Ava und Jesse weiter gehen wird. Es ist eine leichte Unterhaltung wurde aber nicht tiefgründig. Ich hoffe das mir die anderen Teile besser gefallen, denn ich werde diese Reihe weiter vefolgen. Erhält 3 von 5 Äffchen

Lesen Sie weiter

INHALT: Ava ist Innenarchitektin und sie bekommt einen scheinbar tollen Auftrag. Sie soll für einen Lord einige Zimmer in "The Manor" gestalten. Doch sowohl der Auftrag als auch der Lord sind anders als gedacht. Schnell prickeln die Gefühle und die sexuelle Abhängigkeit von dem jungen düsteren Lord verwirrt Ava mehr und mehr. FAZIT: Sicherlich ist der Buchmarkt derzeit von erotischen Büchern gerade zu überschwemmt. Doch warum sollte man diese Trilogie nun auch noch lesen? Weil sie etwas besonderes hat - einen ganz besonderen Mann! The Man - so heißt die Trilogie auch im englischen (weswegen ich den "deutschen" Obertitel Lost in you etwas eigenartig finde) - ist ein ganz besonderes Kerlchen. Er ist schön, jung und reich. Okay, das sind die sexy Helden derzeit eigentlich alle, aber dieser hat Stalker-Qualitäten. Er begehrt Ava so sehr, dass er an die Grenzen des Erträglichen geht. Teilweise möchte man nur noch sagen "Ava, nimm die Beine in die Hand und lauf", aber es ist wie bei einem Autorennen, der Reiz, das passieren könnte , lässt einen Seite um Seite lesen. Diese Seiten sind übrigens nichts für prüde Gemüter. Hier geht es richtig zur Sache! Manchmal wird die Handlung allerdings vom Sex erschlagen, denn es gibt Aufwach-, Versöhnungs-, Erinnerungs-, Besinnungs- und Entschuldigungssex...... Den Namen der Heldin Ava fand ich etwas unglücklich gewählt, da es ja schon in der Crossfire Reihe eine Eva gibt. Irgendwie irriterte mich dies beim Lesen. Auch hatte man auf den ersten 30 Seiten das Gefühl etwas verpasst zu haben, den Jesse geht mit einem scheinbaren Vorwissen (?) in das erste Treffen mit Ava. Interessant ist hierbei auch, dass de Heldin nicht ganz so rein wirkt. Sie ist dickköpfig und liebt den Wein derart, dass man schon fast von einem Alkoholproblem sprechen kann. Doch Jesse hat eigenes Ballast im Gepäck.... Die derbe Sprache war in manchen Passagen nicht ganz mein Fall, aber für mich ist es nicht ganz klar, ob hier die Übersetzung oder die Autorin ursächlich war. Während in den bereits erschienen Erotikbüchern Essen, Landschaft oder Kunst die Atmosphäre geschaffen haben, ist es hier eindeutig die Innenarchitektur. Dies schafft einen abwechslungsreichen Rahmen. Manches klärt sich im Laufe des Buches, manches wird vermutlich erst in den Folgebänden zum Problem. Ich bin gespannt. Trotz Einstiegsschwierigkeiten haben diese beiden mit ihrem gewaltigen Gefühlswahnsinn mein Herz erobert 4 von 5 Punkten. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/02/jodi-ellen-malpas-lost-in-you.html

Lesen Sie weiter

Oh mein Gott was für eine tolle Geschichte. Während dieser Geschichte hatte ich so viele verschiedene Gefühle. Wut, da Jesse sehr dominant sein kann und stur. Aber das schlimmste für mich war, dass er ihr privat leben bestimmen will. Sarah ist für mich wieder so ein Charaktere den ich unmöglich fand. Der Schreibstil der Autorin ist ganz große Klasse, für mich ist der Auftakt dieser Trilogie sehr gelungen. Sehr erotisch aber nicht vulgär geschrieben. Aber auch auf muss hier auf herzschmerz und Drama nicht verzichtet werden. Obwohl Jesse und AVA mich gefesselt haben, hat mich doch einiges gestört. Hier wird mir zu oft Madame erwähnt, hier und da kann man es erwähnen, aber fast in jedem zweiten Satz, das wir mir etwas zu viel. Wenn beide streiten, wird sich mit sex entschuldigt, anstatt sich darüber zu unterhalten. Was mich überrascht hat, am Ende wird der Epilog in seiner Sicht erzählt. Hat mir sehr gut gefallen. Hier gibt es eine klare Lese Empfehlung mit 4,5 sterne

Lesen Sie weiter