Leserstimmen zu
Lost in you. Gefährliches Bekenntnis

Jodi Ellen Malpas

Die Lost-Saga (3)

(3)
(1)
(2)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Endlich geht es weiter mit Ava und Jesse. Auch wenn ich Anfangs ehrlich gedacht habe, wozu noch ein dritter Teil? Der zweite Teil hatte schon einen super tollen Abschluss, bin ich froh das es diesen Teil noch gibt. In sich ist der dritte Teil somit der Höhepunkt der ganzen Story. Nicht nur weil es der dritte und somit letzte Teil ist, sondern weil Jodi Ellen Malpas dort die Spannung bis zu letzten Seite perfekt gehalten hat. Das Buch beginnt mit der Hochzeit, der beiden. Man denkt sich, ein Traumpaar findet sein Happy-End doch alles was darauf folgte ist erschreckend gewesen. Nicht nur das Ava plötzlich schwanger wird, weil Jesse ihre Pille versteckt hat, sondern auch ein mysteriöser Unfall und das plötzliche Auftreten unbekannter Personen setzt das Spannungsniveau aufs höchste Level. Ich will jetzt auch nicht zu viel verraten, denn ihr müsst das Buch einfach gelesen haben um nachzuvollziehen warum mir das so gut gefallen hat. Es nicht nur der angenehme Schreibstil und die Charaktere der ganzen Geschichte, sondern auch die Themen die darin behandelt werden. Klar, kann man jetzt sagen bei einem Erotik Klassiker wie Lost in You, ist nichts weltbewegendes zum Thema geworden, dennoch werden hier sensible Themen wie der Tod und sich daran die Schuld geben, so ergreifend beschrieben das man nur mit der Person mitfühlen kann. Ich konnte mich gut mit Jesse und Ava in verschiedenen Situationen vergleichen und auch wenn man sonst alleine ist, war ich es in den Lesestunden nicht im geringsten. Verdient - 6 von 5 Sternen :'D

Lesen Sie weiter

Herzlichen Dank an den Random House Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! Das Cover: Mir gefällt dieses Cover – ebenso wie das der beiden Vorgänger – wieder sehr gut. Es strahlt etwas sehr Sinnliches und Betörendes aus und passt somit perfekt in das Genre „Erotik“. Der Schreibstil: Wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen, lediglich an manchen Stellen etwas stockender. Die Autorin versteht es, den Leser an die Geschichte zu fesseln. Meine Meinung: Dieser Band schließt nahtlos an den Vorgänger an, der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen. Lost in you – Gefährliches Bekenntnis ist für mich der spannendste und interessanteste Band der Reihe. Die bedingungslose Liebe zwischen Ava und Jesse hat ihren Höhepunkt erreicht, doch schwebt diese aufgrund Jesses dunklem Geheimnis in Gefahr. Doch auch Ava ringt mit einer schwierigen Entscheidung, die ihr eigenes Leben und die Beziehung zu Jesse von Grund auf verändern wird. Eifersucht und Intrigen spielen hierbei eine entscheidende Rolle, die besonders Ava an ihre Grenzen bringt. Jesse ist nach wie vor der neurotische Kontrollfreak, der Ava am liebsten an sich ketten möchte und in gewisser Weise gelingt ihm dies auch. Christian Grey kann einpacken, im Vergleich zu Jesse ist dieser noch harmlos. Leider ging mir Jesses Verhalten dieses Mal sehr an die Substanz. Ich weiß nicht genau, woran es lag, allerdings sind mir einige Kleinigkeiten im dritten Band besonders aufgefallen. Zum einen bin ich gefühlte 1000 Mal immer wieder über die Stellen „Hüte deine Zunge!“ und „Wortwahl, Ava!“ gestolpert, was mich auf Dauer ziemlich genervt hat. Besonders da Jesse selbst nicht auf eine angemessene Wortwahl achtet, dies aber von Ava erwartet, was ich ziemlich unlogisch fand. Auch verbietet er ihr immer wieder den Mund und bevormundet sie, wie ein kleines Kind, was für mich persönlich ein absolutes No Go ist. Es ist ja schön und gut, dass sie sein Ein und Alles ist und sie gerne in Sicherheit wissen möchte, allerdings übertreibt er über alle Maßen damit. Ein weiterer Punkt, der mich persönlich gestört hat, war, dass es für jede erdenkliche Situation eine Art von „Fick“ gab. „Vergeltungsfick“, „Erinnerungsfick“, „Versöhnungsfick“, „Besinnungsfick“, etc., was auf Dauer einfach nur noch ermüdend für mich war. Anfangs war Ava eine selbstbewusste junge Frau, die sich auch mal gegen Jesses Kontrollzwang gewehrt hat, mittlerweile ist dies aber leider Geschichte. Zwar sträubt sie sich ab und zu gegen Jesses Manipulationsversuche und gibt ihm Kontra, lässt sich dann jedoch schnell wieder von ihm einlullen und gehorcht ihm, wie ein gut erzogenes Weibchen, das nicht selbst entscheiden kann. Dennoch hatte die Geschichte einige spannende Kapitel aufzuweisen, die mich positiv überrascht haben. Der Schluss war mir etwas zu „perfekt“, zu „glatt“, er hatte keine Ecken und Kanten und glich eher dem Happy End eines Märchens. Fazit: Ein durchaus spannender Abschluss der Reihe, der jedoch einige Schwächen aufweist. Nichtsdestotrotz empfehle ich diese Bücher gerne jedem weiter, dem dieses Genre zusagt. Ich vergebe 3 Pandapfoten!

Lesen Sie weiter

INHALT: Jesse und Ava heiraten. Ob es für den sexy Lord und die scheue Ava ein Happy End gibt? Denn es gibt Neider und eine Menge anderer Hürden, die bewältigt werden müssen. FAZIT: (Hinweis: Wer die Vorbände nicht kennt, wird mit diesem Buch allein nichts anfangen können!) Die Trilogie geht zu Ende und leider muss ich sagen: Gott sei Dank. Anfänglich fand ich die Geschichte um den "Sexlord" und die junge Ava noch interessant und sah Potential in der Geschichte. Doch diese konnte die Autorin nicht passend abschließen. Schließlich ist es doch üblich, dass der unvollkommene Held durch seine Heldin, die wahre Liebe findet und durch sie die Mängel ausgleichen kann und alle glücklich sind. Das Ganze in Handlung verpackt und die Leser sind glücklich. (Klingt einfach. Scheint es aber nicht immer zu sein.) Denn der Held Jesse erdrückt Ava durch seine Ängste und seinen Kontrollwahn derart, dass er sich auf der kurzfristig (!) organisierten Hochzeit völlig daneben benimmt: er kettet Ava mit Handschellen an sich, will kein Hochzeitsfoto zulassen und und und. Welche Frau bei Sinnen würde das zu lassen? Ava steht bei dem ganzen Drama wie ein teilnahmsloses und überfordertes Kind dabei. Es gibt über hunderte von Seiten kaum eine Entwicklung bei den Figuren. Eine Sexszene reiht die andere. Lediglich die Hoffnung auf eine Lösung der aufgehäuften Probleme lies mich weiterlesen. Die Lösung kam tatsächlich: im Seifenoper Stil. Der Wechsel war derart krass, dass ich mich gefragt habe, ob die Autorin dieses Ende mit aller Gewalt wollte. Quasi von sauren Gummidrops zum Sahnekaramell: 2,5 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter

Ich bin ein riesen Fan dieser Bücher. Diese erotische Trilogie ist wirklich sehr berauschend und gut geschrieben und Band 1 und 2 konnten mich voll und ganz überzeugen. Doch dann kam Nummer 3 und ich wurde irgendwie enttäuscht. Mir fehlte der Pfeffer und generell die Würze der Geschichte. Die Charaktere wurden durchsichtig und gingen mir sogar teilweise tierisch auf den Wecker was ja eigentlich nicht Sinn der Sache sein wollte. Dennoch konnte ich manche Entscheidungen einfach nicht mehr nachvollziehen oder musste immer wieder das Buch zur Seite legen um mich nicht zu vergessen weil mich Jesse mit seinem Kontrollwahn fast wahnsinnig gemacht hat. Ein bisschen Dominanz und Kontrolle ist ja noch ok und ja Jesse zeigte in den vorher gehenden Büchern relativ viel Dominanz und Kontrolle, aber in diesem Teil übertreibt sogar er es für seine Verhältnisse gewaltig. Ob die Autorin hier einen würdigen oder guten Abschluss gefunden hat, weiß ich jetzt nicht so wirklich. Ich für meinen Teil war einfach zu oft genervt beim Lesen, als das ich mich noch für das Ende hätte großartig begeistern können. In meinen Augen hätte für mich auch nach Band 2 schon schluss sein können und trotzdem wäre alles ok gewesen. So wirkt dieser Band eher auf mich, als hätte man unbedingt noch ein Buch schreiben müssen nur um die Reihe mit Gewalt zu einer Trilogie zu machen weil das im Moment ja ach so IN ist. Die Charaktere rutschen daher ziemlich in den Hintergrund und man lässt sich als Leser nicht mehr wirklich auf sie ein, was ziemlich schade ist, denn gerade Jesse macht in diesem Teil noch einen großen Umbruch in seiner Entwicklung. Auch geschieht in der Beziehung zwischen Jesse und Ava noch einiges was ziemlich interessant und wichtig für die Gesamtstruktur der Geschichte ist. Doch rückt dies alles leider etwas in den Hintergrund da ich mich von diesem Buch entweder genervt oder unter Stress gesetzt gefühlt habe beim Lesen. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden die Trilogie in ein paar Wochen noch einmal zu lesen und mich somit noch einmal mit Jesse und Ava zu beschäftigen. Denn beide Charaktere sind höchst Interessant und ihre Beziehung ist ein so komplexes Hin und Her das es einem schon mal schwindelig beim Lesen werden kann. Ich gebe diesem Teil leider nur 3 Sterne weil er für mich hätte nicht mehr unbedingt sein müssen. Insgesamt hat die Trilogie aber volle 5 Sterne verdient weil sie im Bereich der erotischen Romane wirklich hervor sticht und überzeugen kann.

Lesen Sie weiter

Der dritte und letzte Band von Lost in You war einfach nur genial. Hier wurden so viele Gefühle und Emotionen beschrieben, dass ich manchmal mit den Tränen zu kämpfen hatte. Hier wird toll beschrieben, wie es in einer Beziehung laufen kann, wenn beide mit emotionalem Ballast zu kämpfen haben. Aber dass man trotzallem zusammenhalten muss, auch wenn hier wiedereinmal die Frau die treibende Kraft war. Die für die Beziehung kämpft. Mich haben die Charaktere in den Bann gezogen, da ich eine Drama-Queen bin. Und hier genau die richtige Mischung, aus Erotik, Liebe, Herzschmerz, Drama beschrieben wurde. Für mich war es ein gelungener Abschluss, auch wenn mich manchmal die Wiederholungen gestört haben, aber das hat mir nicht den Spaß am Lesen genommen. Ich hoffe wir lesen noch einiges von der Autorin.

Lesen Sie weiter

ACHTUNG SPOILER!!! (Band 3 einer Trilogie) Als das Buch gleich mit dem Showdown ihrer Liebe beginnt, dachte ich „wie bitte? Was soll denn jetzt noch kommen auf den restlichen 600 Seiten?“ Ich hatte vor der großen Hochzeit mit Action, Intrigen und Lüftungen von Geheimnissen gerechnet. Dass die Autorin die Hochzeit dann an den Anfang gestellt hat, hat mich im Verlauf überhaupt nicht gestört. Den großen Tag habe ich mit den beiden Charakteren unheimlich genossen. SO eine Hochzeit habe ich noch nie erlebt bzw. von gelesen. Hier zeigt Malpas wieder auf, wie einzigartig Jesse und Ava sind! Einfach traumhaft. Und dann bekam ich doch noch das worauf ich gewartet habe: Geheimnisse und Intrigen. Es schien, als wenn Ava von mehreren Seiten von Jesse ferngehalten werden soll und ich war so gespannt, ob wirklich einer „der nach Zwiespalt trachtenden Charaktere“ ihr Ziel erreichen werden und einen Keil zwischen diese einzigartige Liebe treiben können. Vor allem Ava hatte in diesen vielen Situationen wieder mein Verständnis und Mitgefühl. Dieses Buch schafft es, dass man sich immer wieder in ihre Situation versetzt. LIEBE oder TRENNUNG? Fortbestehende positive Dinge dieser Reihe sind die Vielzahl interessanter, sympathischer und unheimlich humorvoller Charaktere. Was habe ich gelacht und auch gelitten mit ihnen. Die Autorin schaffte es auch im dritten Band die Story fesselnd und herzergreifend weiterzuerzählen. Die starken erotischen Szenen aus Band 1 und 2 verlieren in Band 3 nicht an Bedeutung, aber treten seltener auf. Im Vordergrund steht eindeutig die endliche Aufklärung von Jesse’s Lebensgeschichte und was da alles ans Licht kam, toll! Malpas brachte Dinge ein, auf die man einfach nicht hätte kommen können und dadurch hat mich der dritte Teil ebenso begeistern können. Kleine Kritikpunkte sind nicht zu vermeiden. Ich weiß nicht, ob es an der Seitenanzahl der Bände liegt (immer ca. 600 Seiten) oder ob es bewusst von der Autorin so gewollt war, dass die Story zur Mitte immer etwas an Fahrt verliert, um dann mit dem letzten Drittel immer wieder richtig loszulegen. Auch im 3. Band kamen zwischenzeitliche Längen im Mittelteil auf. Und dann möchte ich noch was in Hinsicht auf die Emotionen sagen, nachdem Band 2 mich ja sowas von mitgenommen hat, war ich hier etwas enttäuscht. Ich wollte wieder lautfluchen und den Tränen nahe sein, aber dies blieb aus. Die letzten Seiten zauberten mir ein abschließendes Lächeln auf die Lippen und ich freue mich, dass ich mich dieser Reihe gewidmet habe. Weitere Reihen dieses Genres werden es sehr schwer haben, mir Ava und Jesse aus dem Kopf zu katapultieren. Bis dahin bleibe ich im siebten Jesse-Himmel! <3 Fazit Das Ende einer Reihe, welches mir gefällt, welches mich aber nicht komplett glücklich macht. Irgendwas hat gefehlt, um die volle Punktzahl von mir zubekommen. Dennoch nimmt die „Lost in You-Reihe“ den Platz meiner Lieblingsreihe des Erotik-Grenres ein. Wer Lust hat auf eine ganz andere Story, als dieses ewige Chef-Sekretärinnen-Ding und wer Lust hat auf eine explosive Mischung dank zwei starker Charaktere, sollte zu dieser Reihe greifen. Zudem sind alle 3 Teile totale Blickfänge im Bücherregal. Am besten hat mir Band 2 der Reihe gefallen!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung : Im dritten Band der Lost in You Reihe geht die Geschichte von Ava und Jesse in die letzte Runde. Ihrer Liebe scheint nichts im Weg zu stehen, doch als Ava das Gefühl hat alles von ihrem Jesse zu kennen kommt schon ein neuer Schlag aus der Vergangenheit, der wieder ihre Beziehung belastet. Hat ihre Liebe eine Zukunft? Ava kann sich Jesse bedingungslos hingeben und sie ist auch die einzige die er hinter seine Fassade schauen lässt. Sie hat sich nach den ersten beiden Bänden weiter entwickelt und sie liebt Jesse, obwohl sie weiß, dass es nicht immer einfach werden wird. Jesse hat immer noch belastende Dinge aus seiner Vergangenheit, die Ava noch nicht kennt und die ihre Beziehung bedrohen könnte. Er hat noch eine Menge anderer Seiten, mit denen Ava sich noch auseinander setzen muss. Der Schreibstil hat mich wieder völlig in die Geschichte von Jesse und Ava gezogen und ich konnte mich kaum vom Buch lösen. Das Buch ist aus der Sicht von Ava geschrieben und dadurch bekommt man als Leser wieder das Gefühl hautnah dabei zu sein und die Gedanken und Gefühle von Ava während der Geschichte sind wieder deutlich zu spüren. Die Spannung hat sich langsam aufgebaut und schon die Hochzeit der beiden war mehr als aufregend mitzuerleben und auch Jesses Dominate Art fand ich immer wieder erfrischend und wie er Ava beschützt. Doch es gibt auch Momente zwischen den beiden in denen sie ihre Höhen und Tiefen haben und sie sich streiten, weil Jesse manchmal ein kleinwenig mit seiner Art zu weit geht. Doch sie kann sich Jesse nicht entziehen und so versuchen die beiden trotz mancher Hindernisse von außen eine Ehe zu führen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Dabei tauchen immer wieder Dinge aus der Vergangenheit auf, die nicht immer so leicht weg zudenken sind und die beiden versuchen müssen darüber zu stehen, was nicht immer so leicht ist. Werden die beiden am Ende glücklich werden und ihre Happy End bekommen? Das Cover ist wieder ein toller Blickfang geworden und es hat mich mit Spannung darauf warten lassen endlich die Story lesen zu können. Die Farben haben mich schon in den Bänden davor einfach angezogen und haben das Buch damit noch mehr hervorgehoben. Das Ende hat für mich trotz aller Schwierigkeiten einen guten Abschluss gefunden und ich habe diese Reihe sehr genossen und hoffe, dass es bald noch mehr von der Autorin geben wird in diesem Genre. Fazit : Lost in You – Gefährliches Bekenntnis hat der Reihe ihren fesselnden Abschluss gegeben und ich habe die Charaktere sehr geschätzt und auch am meisten Jesse :) mit seiner Dominaten Art und zusammen mit Ava als Protagonistin.

Lesen Sie weiter