VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (82)

Dörte Hansen: Altes Land

Altes Land Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10012-6

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 3
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(68)
4 Sterne
(14)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

Altes Land von Dörte Hansen

Von: buecher_tipps Datum : 12.06.2017

https://buechertipps.wordpress.com

Meine Meinung:

Besonders die skurrilen Figuren in diesem Buch haben es mir angetan. Und davon gibt es jede Menge. Neben den Hauptfiguren Vera und Anne sind da noch der alte Nachbar, ein junger Bauer aus Leidenschaft und ein Städter, der versucht das Landleben zu verstehen. Doch neben den durchaus humorvollen Schilderungen der alttäglichen Vorkommnisse, gibt es durchaus auch ernstere Töne. Das Thema des Flüchtlings, der nie wirklich ankommt und das Gefühl von Heimat nicht kennt, zieht sich durch das Buch. Dabei ist der alte Bauernhof ein Symbol für das Befinden der Bewohner. Ich muss sagen, mir hat das Buch gefallen. Sowohl die Szenen in der Vergangenheit, als auch die in der Gegenwart sind anschaulich geschildert. Auch die modernen Vollwertmuttis bekommen ihr Fett weg. Und am Ende hat man richtig Lust, einmal die Obstgärten im „Alten Land“ zu besuchen.

Klare Leseempfehlung mit Insgesamt 5/5 Sternen.

Und natürlichen vielen Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Altes Land

Von: Erdhaftig schmökert Datum : 19.04.2017

www.erdhaftigschmoekert.wordpress.com

Die Suche der Großstädter nach der ländlichen Idylle im Alten Land trifft auf knorrige Bauern und eine unverwüstliche Zahnärztin. Aus Sicht der verschiedenen Typen und besonders der nach dem 2. Weltkrieg aus Pommern geflohenen, heutigen Ärztin im Ruhestand zeichnet die Autorin mal liebevoll, mal etwas garstig ein klares Bild zum Landleben. So, wie es ist und so, wie manche SUV-Fahrer es erwarten.

Ich habe beim Lesen oft geschmunzelt und mich an einigen Stellen sogar gekringelt vor Lachen. Knorrige Altländer, nach Idylle suchende Städter. Eine Enkelin, die samt Kind vor Hamburger Helikoptereltern zu ihrer Tante flüchtet. Journalisten, die das Landleben in vollen Zügen genießen möchten und dabei von einem Fettnäpfchen ins andere treten - ohne es zu merken, versteht sich. Viele Typen und Charaktere durchziehen diesen Roman, es entwickeln sich kurzgeschichtenartig kleine Begebenheiten durch die man die Akteure allmählich immer besser kennenlernt. Manche schätzt man, manche lernt man einzuschätzen. Ein Heimatroman, modern, mit klarer Sprache und Witz. Ohne Schnörkel bringt Dörte Hansen die scharfe Schere zwischen tiefer Verbundenheit zu einem Landstrich versus der Suche nach dem nächsten (Idylle-) Kick auf den Punkt.

Herrlich!