Leserstimmen zu
Der lange Weg zur Freiheit

Nelson Mandela

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D]* inkl. MwSt. | € 22,50 [A]* | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

"Wir sind Sklaven in unserem eigenen Land. Wir sind Pächter auf unserer eigenen Erde. Wir haben keine Kraft, keine Macht, keine Kontrolle über unser eigenes Geschick im Land unserer Geburt." (Track 12) Nelson Mandela schrieb während seiner Haft auf Robben Island heimlich das Manuskript seiner Autobiografie ‚Der lange Weg zur Freiheit‘. Im Jahre 1976 wurde das Manuskript aus dem Gefängnis geschmuggelt und durch Interviews, die der US-amerikanische Journalist Richard Stengel ab 1992 mit Mandela führte, ergänzt. Die englische Fassung der Autobiografie erschien erstmals 1994 unter dem Titel ‚Long walk to freedom‘ in den USA und Großbritannien und im gleichen Jahr in deutscher Übersetzung. Nun ist im Hörverlag das ungekürzte Hörbuch erschienen, das von Thomas Balou Martin gelesen wird, und da ‚Der lange Weg zur Freiheit‘ schon lange ungelesen in meinem Regal stand, habe ich die Gelegenheit ergriffen, mir das Buch vorlesen zu lassen. Ich finde, für ‚Der lange Weg zur Freiheit‘ braucht man etwas Geduld und einen langen Atem. Damit möchte ich keinesfalls sagen, dass das Buch/Hörbuch langatmig ist, sondern lediglich, dass Mandela in seiner Autobiografie minutiös von seinem Leben berichtet, was selbstverständlich dazu führt, dass manche Aspekte sehr detailliert beschrieben werden. Dadurch ermöglicht es Mandela allerdings, dass man seine Persönlichkeit, seine Herkunft, seine Ideen, seine private, berufliche und politische Entwicklung sehr genau mitverfolgen kann. Ich fand die Einblicke in die Geschichte Südafrikas, die Apartheid, Mandelas politische Überzeugungen, das südafrikanische Strafrecht, die Zustände im Gefängnis und in seinen langen Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit extrem wertvoll und es sehr spannend, der hervorragenden Lesung von Martin zu lauschen. Martins Stimme - maskulin, tief und markant - passt meiner Meinung nach perfekt zum Buch, und obwohl die Ausführungen oft sehr detailliert sind, war ich beim Hören immer ganz dabei, hörte gebannt zu und war stets aufs Neue beeindruckt von Mandela und seinem unerschütterlichen Willen, seinen Weg zu gehen. Ich kann jedem, der sich näher mit Südafrika und Mandela beschäftigen möchte, dieses Buch/Hörbuch ans Herz legen, das eindrücklich von diesem großartigen und einzigartigen (Staats-) Mann erzählt und einem so zeigt, wie man mit Würde, Vergebung und Gewaltlosigkeit die Welt verändern und ein großes Erbe hinterlassen kann. Nelson Mandela: Der lange Weg zur Freiheit. Aus dem Englischen von Günter Panske. Ungekürzte Lesung von Thomas Balou Martin. der Hörverlag, 2018; 15,99 Euro.

Lesen Sie weiter

Die Lebensgeschichte von Nelson Mandela mit dem Titel „Der lange Weg zur Freiheit“ aus dem Hörverlag, erzählt von Thomas Balou Martin erschienen am 21.05.2018. Auf 3 mp3 – CD und einer Lesezeit von 28h und 41 min habe ich einen umfangreichen Eindruck in Bezug auf das Leben von Nelson Mandela erhalten. Anfang Dezember 2013 verstarb der Staatspräsident Südafrikas, der Friedensnobelpreisträger, der Präsident des ANC (African Nation Congress), der Gefangene und der Sohn eines Häuptlings der am 18. Juli 1918 in Mvezo/ Transkei geboren wurde. Aufgrund des Formats konnte ich die CDs nicht im Auto hören – dabei gibt es für mich nichts angenehmeres als im Auto Hörbücher zu hören, denn hier bekommen sie meine vollen Konzentration, Staus können kommen und bleiben, denn ich werde bestens unterhalten. Diesmal konnte ich die CDs nur zu Hause hören und deshalb dauerte es ein wenig länger als sonst. Wirklich zur Ruhe und zum Zuhören komme ich meist nur in den Abendstunden und am Wochenende. Nichtsdestotrotz habe ich mich immer auf meine „Pause“ gefreut um der angenehmen Stimme von T.B. Martin zu lauschen. Die Art und Weise wie erzählt wird brachte mir das Leben von N. Mandela näher und nach kürzester Zeit fühlte ich mich irgendwie verbunden. Ich wurde nicht mit Fakten und Daten überfrachtet, sondern bekam häppchenweise entscheidende Punkte nähergebracht und ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass es sich hierbei um ein langatmiges Hörbuch handelt, obwohl es länger als andere Bücher, die ich bislang hörte. Mir hat diese Lesung sehr, sehr gut gefallen und ich möchte allen Lesern meiner Rezension ans Herz legen, die 20 € zu entrichten, um informativ unterhalten zu werden. Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass der Erzähler so viele Stunden daran gesessen hat, um die Version zu erhalten, die ich nun in den Händen halte.

Lesen Sie weiter