Leserstimmen zu
Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz

Julia Boehme

Tafiti (4)

(15)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Vorsicht Spoiler! Was flattert denn da hinter dem alten Bilderrahmen hervor? Ein alter Brief von Tafitis Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa. Der hat vor vielen Jahren einen Schatz gefunden und vergraben. Doch die Suche wird ziemlich aufregend! Denn der Schatz liegt ausgerechnet unter dem Lieblingsspazierweg von Norbert Nashorn, und dann taucht auch noch der Löwe King Kofi auf ... Ein hörbar tierisches Vergnügen, gelesen von Christoph Maria Herbst. Meine Meinung: Vorsicht Spoiler! Band 4 der erfolgreichen Reihe von Julia Boehme Die Geschichte vonTafiti und seinem Freund Pinsel war sehr spannend. Wir haben gespannt gelauscht und waren von der Lesung von Christoph Maria Herbst, die die Geschichte noch lebendiger gemacht hat verzaubert. Die verschiedenen Tiere wurden prima inszeniert und man konnte sich alles bildlich vorstellen. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte . Manchmal sind Schätze einem näher als man denkt!!!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung zum Hörbuch: Tafiti 4 Zu aller erst ich bin aufgrund, des tollen Covers auf dieses süße Hörbuch gestoßen, auch der Inhalt hat mich angelacht, bzw die Inhaltsangabe und somit wollte ich es unbedingt hören. Inhalt in meinen Worten: Tafiti begibt sich auf die Suche von dem Schatz seines ur.... uropapas. Dabei erlebt er mal wieder ziemlich interessante Abenteuer, und dank dem Freund dem Pinselohr Schwein, geht auch alles gut in der Regel aus. Auch muss dabei beachtet werden, wahre Schätze sind nicht aus Gold oder unbedingt zum anfassen, sondern und genau darum geht es in diesem Hörbuch, um viel viel viel mehr. Die Stimme: Ich finde dieses Hörbuch ist das aller aller allerschönste Hörbuch was ich in der letzten Zeit gehört habe. Christoph hat einfach eine sehr symphatische und sehr lebhafte Stimme, er spricht so, als wäre ich in einem Hörspiel und in keinem Hörbuch, und genau das finde ich richtig schön. Auch weil er jedem Charakter so eine ganz besondere Stimmlage und Leben einhaucht. So das es wie schon erwähnt, eher ein Hörspiel wird. Spannung: Ich finde die Spannung ist genau richtig für Kinder ab 4 Jahren, auch ich selbst war sehr gespannt was mich erwartet, denn ich habe vorher kein Hörbuch von Tafiti gehört, und durch diese CD hab ich mich richtig verliebt. Humor: Immer wieder musste ich lachen, und fühlte mich wertvoll amüsiert in diesem Buch. Und das oft an Situationen, wo ich dachte da ist es aber gerade spannend, gerade da wird es dann auch noch richtig lustig. SEHR GUT GEMACHT! Geschichte: Ich finde auch gerade dadurch das der Fokus der Geschichte nicht auf materiellen Wert liegt, sondern gerade auf Freundschaft und Familie, finde ich es richtig genial. Einfach Kindergerecht und sehr Lehrreich. Fazit: Ihr wollt an einem Nachmittag oder Abend einfach unterhalten werden, ohne das ihr lange denken müsst? Dann greift zu diesem liebevollen gesprochenen und gestaltetem Kinderhörbuch. 41 Minuten die wertvoll gestaltet und voller Liebe gezeichnet sind. Bambis: Für dieses geniale Kinderhörspiel muss ich 5 geben!

Lesen Sie weiter

Das Bild hing schief - nicht bei Loriot, sondern bei Tafiti, dem Erdmännchen - und offenbarte einen Brief von Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa, in dem dieser beschreibt, was die Familie dazu brachte, ihr angestammtes Heim vor langer Zeit verlassen zu müssen und ihren Goldschatz zu vergraben. Wo der Schatz vergraben wurde, das zeigt eine Karte und Tafiti und sein bester Freund Pinsel, das Pinselohrschwein, machen sich auf den Weg, den wertvollen Familienschatz zu heben, den Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa aber zum Schutz vor Diebstahl eingeschmolzen, in eine andere Form gebracht und grün angemalt hat. Allerdings ist es so wie bei allen Abenteuern, Gefahren pflastern Tafititis und Pinsels Weg, streift dieser doch den Lieblingsspazierweg von Norbert Nashorn und King Kofi zeigt sich auch noch ... Tafiti und Pinsel jedoch meistern alle Hürden mit Bravour. Dennoch: den Schatz finden sie nicht dort, wo sie ihn laut Karte vermuten ... Der vierte Band der Geschichten um das Erdmännchen und seinen besten Freund wurde von niemand Geringerem als Christoph Maria Herbst wunderbar vielstimmig als Hörbuch für Kinder ab 4 Jahren eingelesen. Es ist doch erstaunlich, wie viele Figuren eine einzige Person sprechen kann - sicher, da spielt auch die Technik mit - aber dennoch, Herbst kann lesen und Kinder begeistern. Ebenso wie der begnadete Vortragende konnte aber auch die Geschichte selbst begeistern, legt sie doch als Fazit den lieben Kleinen etwas Grundsätzliches ans Herz: Nicht immer ist der vermeintliche Schatz aus Gold. Oft sind es vor allem die kleinen Dinge, die uns Freude machen und wir sehen das nur nicht, weil wir zu sehr an sie gewöhnt sind. Deshalb: immer achtsam bleiben - auch dem gegenüber, was uns jeden Tag begleitet. Und manchmal muss man auch gar nicht weit gehen, um einen wahren Schatz zu heben. Besonders witzig fand mein Sohn die Tatsache, dass Tafiti und Pinsel ganz plötzlich, quasi schlagartig, am Fundort des Schatzes angekommen waren. Obwohl er schon etwas über das angegebene Lese- bzw. Höralter hinaus ist, bereitet ihm die nicht allzu lange Geschichte, die zwar Konzentrationsvermögen verlangt, aber dieses nicht übermäßig, immer wieder wunderbaren Hörspaß. Was die bravouröse Stimmvielfalt des Christoph Maria Herbst für das Hörbuch ist, sind die Illustrationen für die Printversion, die im Original im Loewe Verlag erschienen ist. Während Herbst vorliest, kann Kind also getrost Bilder gucken und irgendwann auch selbst mitlesen. Ein perfektes Duo also - wie Tafiti und Pinsel.

Lesen Sie weiter

Warum wollte ich das Hörbuch hören? Das Cover hat mir sehr gut gefallen, außerdem mag ich Christoph Maria Herbst als Sprecher sehr gerne und ich liebe Geschichten mit Tieren als Protagonisten. Also, ist es doch klar, dass man bei einem Abenteuer von einem Pinselohrschwein und einem kleinen Erdmännchen zugreifen muss, oder? Inhalt: Hinter dem Bild an der Wand schaut ein Stück Papier hervor. Na, was ist das denn? Ein alter Brief von Tafitis Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa – und in diesem Brief erzählt er von der Flucht aus ihrem alten Bau und dem Schatz, den sie mitgenommen haben. Pinsel und Tafiti sind vor lauter Abenteuerlust nicht mehr zu bremsen... Meinung: „Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz“ hat mich sehr gut unterhalten, was natürlich zum einen der wirklich süßen Geschichte und zum anderen der Stimme von Christoph Maria Herbst geschuldet ist. Es ist eine wirklich unterhaltsame Geschichte, die einen oft zum lachen oder schmunzeln bringt. Was die beiden alles für Gefahren auf sich nehmen um den Goldschatz zu finden. Sie graben Norbert Nashorns Privatpfad um, Pinsel muss Tafiti vor dem Raubvogel Mr. Gogo beschützen und sie müssen den Löwen King Kofi austricksen – ob ihnen das alles gelingt? Das Hörbuch verströmt Abenteuerlust – am liebsten möchte man selbst einen Schatz finden, egal wie alt man ist. Aber neben den Abenteuern, geht es hier auch um Familienzusammenhalt und Freundschaft. Eine Geschichte, die spielerisch und voller Humor von wichtigen Werten erzählt. Christoph Maria Herbst macht seine Sache sehr gut. Grade die Wiedergabe von Pinsel gefällt mir sehr gut und von King Kofi, der so wundervoll lispelt. Allen Mamis und Papis lege ich das Hörbuch „Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz“ ans Herz – wenn ihr euren Kleinen eine Freude machen wollt, ist dieses Hörbuch genau das richtige! Eine schöne Geschichte über ein abenteuerlustiges Erdmännchen und seinen besten Freund Pinsel, ein Pinselohrschwein! Zauberhaft!

Lesen Sie weiter

Hach ja. Kinder lieben Hörbücher nicht wahr? Ich ja eigentlich auch, denn die kann ich nebenbei immer hören, wenn ich am Blog arbeite, aufräume oder sonst etwas mache. Aber dieses hier... Dieses hier sollte man auf gar keinen Fall einfach nur nebenbei hören! Christoph Maria Herbst ist ein außergewöhnlicher Vorleser. Das habe ich damals schon bei Mara und der Feuerbringer gesagt, aber hier bei Tafiti übertirfft er sich erneut. Warum fragt ihr euch? Weil er einfach die besten Stimmen zu den verschiedenen Tieren verlauten lässt und der Geschichte somit eine ganz besondere Magie verleiht.

Lesen Sie weiter

Tafiti entdeckt zusammen mit seiner Oma, seinem Opa, seinen Geschwistern und seinem besten Freund Pinsel eine Schatzkarte hinter dem Bild von seinem Ur-ur-ur-ur-ur-uropa. Sofort machen sich die beiden vagemutigen Abenteurer auf den Weg um den Schatz zu finden. Aber das ist einfacher gesagt als getan. Nicht nur ein gefräßiger Adler stellt sich ihnen in den Weg sondern auch Norbert das Nashorn und der Löwe King Kofi. Werden es die beiden Freunde schaffen das Abenteuer zu bestehen und den Schatz zu finden? Das Cover zeigt Tafiti, das Erdmännchen und Pinsel, das Pinselohrschwein bepackt mit Schatzkarte und Schaufel. Der Hintergrund zeigt die Savanne in der sie Leben. Alles ist schön bunt gehalten und sieht richtig gut aus. Der Titel ist Programm, da es sich vor allem um den Schatz von Tafitis Ur-ur-ur-ur-ur-uropas dreht. Aber auch um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Genügsamkeit. Es ist schön linear aufgebaut und einfach zu verstehen, aber auch sehr witzig und auch ein bisschen spannend. Bestens geeignet für das Zielalter. Die Idee, der Schatzsuche ist zwar nicht wirklich neu, aber durch die tolle Aufbereitung hebt es sich ab. Durch die Kombination aus Erdmännchen und Schwein, wird man auch ein bisschen an “Der König der Löwen” erinnert. Besonders da auch ein Löwe in der Geschichte vorkommt. Der ist zwar nicht ganz so nett, aber auch nicht wirklich gefährlich und am Ende wird Tafiti auch noch vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Christoph Maria Herbst macht seine Arbeit wirklich gut. Es macht wirklich Spaß ihm zuzuhören und welche Stimmen er den einzelnen Charakteren gibt. Insgesamt ein wirklich schönes Hörbuch für die ganz Kleinen und von mir gibt es 5 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter

„Vorsicht Spoiler!“ Die Erdmännchenfamilie ist zusammen und sie reden über alte Zeiten, als die Sippe noch bei einem großen See wohnte. Dann wurde ihr Zuhause überschwemmt und die Familie wanderte aus. Beim Betrachten des Bildes ihrer Ahnen fiel ein Brief heraus, der lange Zeit dort versteckt war. Es stellte sich heraus, dass es eine Schatzkarte war. Keine Goldstücke, sondern das Gold wurde eingeschmolzen und grün angestrichen, damit es vor Dieben geschützt war. Das Erdmännchen Tafiti ist aufgeregt, denn es steht ein großes Abenteuer bevor – die Suche nach dem Schatz. Eine Schatzkarte soll den Weg weisen. Tafitis Freund Pinsel ist bei der Suche dabei, aber sie werden von Feinden bedroht - Mister Gogo, King Kafi und Nashorn Norbert. Gemeinsam suchen sie den Schatz, aber nicht nur diesen, denn der zweite Schatz ist viel besser. Mehr wird nicht verraten! Nicht nur das Cover verrät eine lustige Geschichte, sondern auch die Stimme von Christoph Maria Herbst. Mit verschiedenen Stimmnuancen gibt er die Protagonisten wieder. Lustig, mit Anziehungskraft seiner stimmbetonten Sprache und Laute ist dieses Hörspiel für Kinder mit einem eigenen Innenleben ausgestattet. In der Geschichte geht es um Mut, Freundschaft und Abenteuer. Freunde helfen sich und stehen sich bei, auch wenn die Lage manchmal hoffnungslos ist. Die Botschaft ist sinnvoll für Kinder und gut umgesetzt. Das Einzige was mir fehlt ist etwas Musik, denn das finde ich genauso bedeutsam und wäre eine gute Mischung. Fazit: Eine wunderbare Geschichte um Belange und Werte. Ein Schatz ist nicht nur Gold! Empfehlenswert nicht nur für kleine Kinder.

Lesen Sie weiter

Tafiti ist unterhaltsam, sehr symphatisch und auch ein bißchen clever. Zusammen mit Pinsel geht es auf die Schatzsuche. Beide müssen ein paar kleine Abenteuer erleben, die jedoch wunderbar kindgerecht erzählt werden (so dass am Ende alle gut einschlafen können :-)). Christoph Maria Herbst gibt den kleinen Figuren/Tieren eine Seele, die Stimmen sind herrlich und für Erwachsene wahrscheinlich auch etwas komisch. Es piepst, es grunzt und schmatzt und es wird geschnauft. Das Ende ist vorhersehbar, aber auch mit einem kleinen Lerneffekt und so gar nicht mit erhobenen Zeigefinger. Die Charaktere werden liebevoll herausgearbeitet und das Zuhören macht Spaß. Obwohl es schon der 4. Band ist, kann man gut der Geschichte folgen. Die Geschichte ist in kleine Teilabschnitte aufgeteilt, so dass man sie auch zwischendurch gut anhalten kann. Insgesamt geht sie 41 Minuten und wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen. Mir hat die Schatzsuche mit Tafiti gut gefallen. Besonders die tollen Stimmen haben es mir hier angetan.

Lesen Sie weiter