Leserstimmen zu
Boomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!

Noelle August

(2)
(5)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Bei diesem Buch handelt es sich um Teil 3 der Boomerang-Trilogie. Jeder Band ist in sich abgeschlossen. meine Meinung: In diesem Band geht es um Adams jüngeren Bruder Grey und Skyler, Mias Freundin. Sie lernen sich kennen, als Skyler für eine Filmrolle vorspricht und der zugedachte Partner kurzfristig ausfällt. Dafür muss Grey einspringen, der von Adam dazu verdonnert wird, Party-Schäden in dessen Haus abzuarbeiten, indem er beim Filmprojekt mitarbeitet. Wie auch in den beiden vorigen Bänden wird die Geschichte in abwechselnder Sicht der Charaktere erzählt. Sowohl Grey als auch Skyler sind sehr gut beschriebene Protagonisten, und es fiel mir leicht, sich in die Gefühlswelt der beiden hineinzuversetzen. Grey ist jünger als Skyler und hat Probleme, seinen Platz im Leben zu finden und herauszufinden, was er will - was sich darin äußert, dass er massiv rebelliert, um seine Gefühle und Unsicherheit nicht zeigen. Die Autorinnen haben es sehr gut geschafft, diese Unsicherheit bei ihm herauszuarbeiten, aber auch, wie er sich im Lauf der Geschichte wandelt und immer charakterfester wird. Im Gegensatz dazu steht Skyler, die sich um alle anderen zuerst kümmert, nur nicht um sie selbst. Auch diese Selbstaufgabe wurde gut geschildert, die Hilflosigkeit, als sie erkennt, dass sie es nicht allen recht machen kann. Und auch hier wurde gut herausgearbeitet, wie sie langsam lernt, auch auf sich selbst zu achten. Und obwohl die Geschichte sehr emotional ist, hat mir trotzdem der letzte kleine Funken gefehlt, um es perfekt zu machen. Vielleicht war es mir in manchen Szenen ein wenig zu ernst, obwohl andererseits auch - gerade in den Dialogen und den geschilderten Gedankengängen - viel Wortwitz vorkommt. Ich kann es nicht sagen, was mir gefehlt hat. Mir persönlich gefiel Band 2 am besten, aber trotzdem gibt es von mir gute 4 Sterne für dieses Buch. Die Trilogie insgesamt hat mir in der Zusammenschau sehr gut gefallen. Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse für die Zurverfügungstellung des Leseexemplars.

Lesen Sie weiter

Grey Blackwood weiß noch nicht so recht, was er mit seinem Leben anfangen will. Stattdessen feiert er lieber Parties, wohnt bei seinem erfolgreichen Bruder Adam und verdrängt den Streit mit seiner Stiefmutter. Doch die letzte Party war zu viel, Adams Haus ist komplett verwüstet und so verpflichtet Adam seinen Bruder, für ihn zu arbeiten bis die Schulden abbezahlt sind. Nun darf Grey den Laufburschen in Adams neuer Filmfirma spielen und ist darüber alles andere als er freut - bis er auf das Mädchen mit den pinken Haaren trifft. Es ist Skylers erstes Vorsprechen für einen Film, bei dem sie hofft, eine Nebenrolle zu ergattern, denn sie braucht das Geld. Doch der eigentliche Hauptdarsteller ist verhindert und so steht Skyler plötzlich vor Grey und muss eine Liebesszene mit ihm spielen, bei der die Funken zwischen ihnen fliegen und Skyler sich prompt die Hauptrolle sichert. Doch damit fangen die Probleme erst an. Dies ist der dritte und damit leider auch der letzte Teil der "Boomerang"-Serie, aber es ist definitiv ein würdiger Abschluss. Die beiden Autorinnen Veronica Rossi und Lorin Oberweger, die hier unter dem Pseudonym Noelle August zusammen schreiben, haben wieder eine ganz wundervolle Geschichte geschrieben, deren Charaktere es mir ehrlich gesagt schon im letzten Roman angetan haben. Die Handlung ist aber in sich abgeschlossen und so lässt sich der Roman auch eigenständig lesen. Nachdem der zweite Teil meiner Meinung nach ein wenig geschwächelt hat, ist Skys und Greys Geschichte wieder schön erfrischend und glänzt mit einer einfallsreichen Story und starken Charakteren - nicht nur in den Hauptrollen. Lediglich Skyler hat mich nicht immer auf ihrer Seite gehabt, da sie immer alle anderen glücklich machen will und darüber sich selbst vergisst, was im Laufe des Buches immer schlimmer wird. Dennoch konnten mich sowohl Skyler als auch Grey überzeugen. Ich habe sie beide in diesem Roman lieben und schätzen gelernt, konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehen (die meisten zumindest). Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die jedoch einige Hochs und Tiefs mit sich bringt, wie es sich auch im wahren Leben abspielt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Skylers und Greys Sicht erzählt und es gibt witzige Szenen zum Lachen, unterhaltsame Dialoge, aber auch sehr ernste Momente, die dem Buch den nötigen Tiefgang verleihen. Für mich ein schöner Liebesroman, den ich wirklich gerne gelesen habe, aber das gewisse Etwas fehlte mir dann zum Schluss.

Lesen Sie weiter

Aufmachung des Buches Das Cover des eBooks „Boomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!“ zeigt ein ineinander verschlungenes Pärchen. Die Köpfe sind nicht zu sehen, aber es lässt sich erahnen, dass sie sich küssen. Ich sehe in diesem Paar nicht direkt die beiden Hauptcharaktere: Sky und Grey. Sky hat pink gefärbte Haare und die der Frau auf dem Cover sind eindeutig braunhaarig. Allerdings sind auf dem eBook-Reader keine Farben zu erkennen, nur wenn man sich das Bild im Internet anschaut. Also möchte ich jetzt nicht so streng sein. Man erkennt auf jeden Fall bei dem Cover, dass es sich um einen Liebesroman handelt. Inhalt „Boomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!“ von Noelle August (= zwei Autorinnen) ist das dritte eBook der Boomerang-Reihe. In dieser Geschichte haben nun die Cellistin Sky und der Musiker Grey die Hauptrolle. Grey ist der Bruder von dem erfolgreichen Jungunternehmer Adam, der die Firma Boomerang führt. Grey baut mal wieder Mist indem er das Haus von Adam verwüstet. Nun soll er den Schaden in Adams Unternehmen abarbeiten. Dort trifft er auf Sky, die sich gerade für eine Filmrolle bei Boomerang bewirbt. Bei dem Casting soll Grey für einen Schauspieler einspringen und wird dabei gleich in eine heftige Knutscherei mit Sky verwickelt. Zwischen den beiden beginnt es zu knistern. Doch ist Sky offen für ihre Gefühle für den jüngeren Grey? Die beiden verbindet neben der Liebe zur Musik noch etwas anderes: Beide haben familiäre Probleme, die es zu beheben gilt. Sie passen gut zueinander, aber zunächst heißt es Hürden überwinden… Meine Meinung Wie schon erwähnt, handelt es sich bei diesem eBook um den dritten und wohl auch letzten Teil der Boomerang-Reihe. Man begegnet wieder altbekannten und liebgewonnenen Charakteren. Sky und Grey ist man auch schon in den vorangegangenen Geschichten begegnet. Doch jetzt lernt man in Teil 3 die beiden richtig kennen. Nebenbei sollte ich erwähnen, dass man sicher auch dieses eBook getrennt von den anderen beiden Büchern lesen kann. In Teil 2 wird bereits angedeutet, dass Grey ein Problem mit seiner Stiefmutter hat. Adam und Grey haben den gleichen Vater, aber unterschiedliche Mütter. Nun wird in dem dritten Teil dieses Problem ausgearbeitet und man erfährt, warum Grey vor ca. 9 Monaten zu seinem Bruder geflüchtet ist. So kann man sich nun als Leser besser in ihn hineinversetzen. Auch Sky, die beste Freundin von Mia und Beth (Mia ist der Hauptcharakter aus dem ersten Teil), hat ihre Probleme. Sie versucht ihre Mutter finanziell zu unterstützen, da ihr Vater es nicht unbedingt für nötig hält sich darum zu kümmern. Er verschwindet immer wieder für einige Zeit um Konzerte zu geben und die Familie weiß dann nicht, wo er sich befindet. So hat Sky die Last zu tragen. Doch sie verdient selbst nicht so viel Geld mit ihren Cellokonzerten. Da kommt ihr eine Hauptrolle für einen Film bei Boomerang gelegen. Hier hatte ich schon befürchtet, dass sich Beth und Sky zerstreiten. Eigentlich ist Beth die Schauspielerin, die größere Rollen anstrebt. Beide bewerben sich bei Boomerang, und Sky erhält die große Chance. Das muss ja schon irgendwie für Beth ein Schlag sein. Doch die Freundinnen raufen sich zusammen und beweisen, dass sie eine tolle Freundschaft haben. Die Probleme, die Sky und Grey zu bewältigen haben, macht dieses eBook interessant. Allein die Liebesgeschichte wäre zu wenig für ein gutes Buch. Dann hätte irgendetwas gefehlt. Sky fühlt sich zu Grey hingezogen, aber auch irgendwie zu Adams Freund Brooks. Dabei entsteht eine leichte Dreiecksbeziehung. Sky kann sich schwer für einen der beiden entscheiden. Beide haben Charakterzüge, die ihr gefallen. Am besten wäre für sie zwischenzeitlich eine Mischung aus beiden. Für ihre Filmrolle beginnt Sky zu hungern und nimmt Tabletten. Sie wird immer schwächer. Ich konnte darüber nur den Kopf schütteln. Da sieht man mal wieder, was man nicht alles tut um für die Medien gutauszusehen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele Schauspieler genau so leben und sich kaputt machen, wie es bei Sky beschrieben wird. Dieses ungesunde Verhalten wird sich auch bei Sky noch dramatisch auswirken. Der Erzählstil hat mir wieder gefallen. Auch wie bei den Vorgängern wird abwechselnd aus der Sicht von der weiblichen und aus der männlichen Hauptrolle erzählt. So erfahren die Leser wieder einiges über die Gefühle der beiden Hauptcharaktere. Letztendlich lässt sich über die gesamte Boomerang-Reihe sagen: Eine schöne und kurzweilige Liebesreihe, die mir gut gefallen hat. Gute eBooks für zwischendurch :). Hier die drei Bücher in der richtigen Reihenfolge: 1. Boomerang – Wer küsst, fliegt! (Geschichte um Mia und Ethan) 2. Boomerang – Küssen auf eigene Gefahr! (Geschichte um Alison und Adam) 3. Boomerang – Küssen erlaubt, verlieben verboten! (Geschichte um Sky und Grey) Mein Fazit „Küssen erlaubt, verlieben verboten“ bekommt von mir vier Sterne. Wieder eine schöne Geschichte mit Ecken und Kanten, wegen den Problemen, die Sky und Grey bewältigen müssen. Dadurch bekommt die Handlung eine eigene Note.

Lesen Sie weiter

Ganz romantisch und liebevoll beschreibt Autorin Noelle August die Erzählung, die sich leicht liest und schon nach wenigen Seiten süchtig macht! Mich hat das Buch begeistert und es gefällt mir deutlich besser, als die ersten beiden Bände. Besonders Grey ist mir schnell ans Herz gewachsen, denn seine Geschichte hat mich zeitweise sehr traurig, dann aber auch sehr glücklich gemacht. Das Zusammenspiel der beiden Charaktere wirkte in dieser Geschichte reizvoll und stimmig. Deshalb kann ich dem Buch bedenkenlos meine vollste Empfehlung aussprechen.

Lesen Sie weiter

Grey ist der kleine Bruder von Adam Blackwood, dem Gründer des Dating-Portals Boomerang. Nach einem großen Streit mit seiner Mutter ist Grey vor acht Monaten bei seinem Bruder eingezogen und fristet nun dort seine Zeit. Einzig die Musik holt ihn hin und wieder aus seiner Lethargie. Dann startet er richtig durch. Als er nach einer durchfeierten Nacht das Haus seines Bruders sprichwörtlich in Trümmern liegt, wird er zu einer Mitarbeit in der Firma seines Bruders verdonnert. Was sich zunächst schrecklich für Grey anhört, entpuppt sich allerdings gleich am ersten Tag als Falschmeldung. Skyler braucht den Job, denn sie steht finanziell auf sehr wackeligen Beinen. Bei dem Vorsprechen für eine Filmrolle für die Boomerang-Agentur legt sie sich deshalb besonders ins Zeug. Ohne dabei zu merken, dass ihr junger Filmpartner bereits auf sie ein Auge geworfen hat. Die Boomerang-Trilogie feiert mit dem Werk „Küssen erlaubt, verlieben verboten!“ den Abschluss der Reihe und bringt hier die beiden Liebenden Skyler und Grey einander näher. Im Fokus dieser Handlung steht das langsame Kennenlernen von zwei Menschen, die sich im Grunde des Herzens sehr ähnlich sind. Beide haben familiäre Probleme und müssen erst noch den richtigen Weg im Leben finden. Abwechselnd beschreiben sie aus ihren Blickwinkeln die Geschichte, die sich flott und mittels verständlicher und moderner Worte einfach liest. Sowohl Skyler als auch Grey wirken beide sehr liebenswert und authentisch. Es sind beides Personen, die es nicht leicht haben und teilweise durch schwere Zeiten gehen müssen. Deshalb ist es nicht nur eine reine Liebesgeschichte, sondern auch die Verarbeitung von vergangenen Ereignissen. Obwohl Skyler etwas älter ist als Grey wirkt er nicht jünger oder unerfahrener. Vielmehr ist er durch seine Sorgen aus seiner Kindheit viel erwachsener und einfühlsamer. Für einen Musiker und verzogenen Bengel schlägt er sich also sehr gut. Es bereitet Freude, seine Entwicklung mit zu verfolgen. Wie schon oben erwähnt, gibt es hier auch viele dunkle Momente, die zum Nachdenken animieren und die Protagonisten in ein besonderes Licht stellen. Dadurch wirkt die Erzählung zeitweise tragisch und düster. Doch gerade diese Seiten wecken den Wunsch, weiter zu lesen und auf die positive Zukunft zu hoffen. Obwohl dies der dritte Teil der Romanreihe ist, kann das Werk auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Zwar kommen bekannte Personen aus den ersten Teilen darin vor, doch diese sind eher Zweitrangig. In erster Linie geht es hier um Skyler und Grey. Der beste Teil der ganzen Reihe! Mein persönliches Fazit: Ganz romantisch und liebevoll beschreibt Autorin Noelle August die Erzählung, die sich leicht liest und schon nach wenigen Seiten süchtig macht! Mich hat das Buch begeistert und es gefällt mir deutlich besser, als die ersten beiden Bände. Besonders Grey ist mir schnell ans Herz gewachsen, denn seine Geschichte hat mich zeitweise sehr traurig, dann aber auch sehr glücklich gemacht. Das Zusammenspiel der beiden Charaktere wirkte in dieser Geschichte reizvoll und stimmig. Deshalb kann ich dem Buch bedenkenlos meine vollste Empfehlung aussprechen.

Lesen Sie weiter

Endlich! Schon ab Band eins fand ich Skyler faszinierend und habe gehofft, dass sie ihre eigene Hauptrolle bekommt. Das ist jetzt sogar in dreifacher Ausführung der Fall: sowohl in diesem Buch als auch in dem Film, für den sie sich beworben hat. Und noch dazu im Herzen von Grey. Grey ist der jüngere Bruder des Boomerang-Chefs und ein musikalischer Chaot. Von seiner Mutter abgehauen und bei Adam eingezogen schmeißt er mit seiner neuen Rockband eine Party nach der anderen - nicht immer daheim, aber einmal muss es natürlich schiefgehen. Als er in einem Trümmerfeld aufwacht verdonnert sein Bruder ihn zur Arbeit für Boomerang, um den Schaden zu bezahlen. Passenderweise braucht man beim Casting für den neuen Film der Firma einen Ersatz für den männlichen Haupdarsteller. Und so prallen die Welten von Skyler, die mit grellpink gefärbtem Haar und nicht der geringsten Ahnung auftaucht, wie so ein Casting abläuft, und Grey, der sich eigentlich nur woanders hin wünscht, aufeinander. Die Handlung dreht sich meiner Meinung nach viel zu sehr um das Filmgeschäft, aber es werden dabei Aspekte gezeigt, die sonst zu kurz kommen. Das mag ich also daran, obwohl mich dieses Stargetue sonst sehr nervt. Auch gefällt mir sehr, dass sich die Beziehung zwischen Grey und Skyler [SPOILER] nach einem intensiven Moment sehr langsam entwickelt und eher einer Freundschaft gleicht, die nach und nach mehr wird. [SPOILER ENDE] Das ist wohl am realistischsten bisher. Es gibt außerdem einige Randbemerkungen oder Namensgebungen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Ich kann nicht sagen, ob diese Dinge aus den Gründen bestehen, aus denen ich sie betrachte, aber ich finde es witzig, dass zum Beispiel Skylers Cello Beyoncé heißt (genau wie das Cello von Kevin von Pentatonix.) und ihr elektrisches Christina (Aguilera?). Solche Kleinigkeiten sind mit auch bei den ersten beiden Bänden aufgefallen, aber ich kann sie jetzt nicht mehr genau benennen. Das sind Merkmale, an denen ich einen guten Schreibstil festmache: Formulierungen oder ähnliches, die dem Leser (mir!) die Geschichte realistisch und echt erscheinen lassen und dadurch näher bringen. Insgesamt gefällt mir diese Trilogie sehr gut. Ich hatte nicht allzu viel erwartet, als ich mit dem ersten Band angefangen habe, aber die Geschichten sind wirklich sehr toll geschrieben und stellenweise wirklich fesselnd. Fazit Meiner Meinung nach der bisher ehrlichste und natürlichste Band der Trilogie - allerdings schwächeln die Charaktere und die Handlung trifft nicht ganz meinen Geschmack.

Lesen Sie weiter

Boomerang Küssen erlaubt verlieben verboten Blanvalet Verlag Ebook Klappentext Skyler hofft eigentlich auf den Durchbruch als Musikerin, als sie vollkommen überraschend die Hauptrolle in einem Spielfilm bekommt. Davon hätte sie nie zu träumen gewagt – und erst recht nicht, dass ihr beim Casting ein attraktiver Unbekannter mit einem unvergleichlichen Kuss komplett den Boden unter den Füßen wegziehen würde. Grey hat eine Rockband und ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Der jüngere Bruder von Jungunternehmer Adam Blackwood liebt das Risiko, doch als er bei einer ausgelassenen Party Adams Villa verwüstet, versteht dieser keinen Spaß. Grey wird dazu verdonnert, den Schaden bei Adams aktuellem Filmprojekt abzuarbeiten. Als er dort auf die hübsche Skyler trifft, ist er sofort hin und weg – zwischen den beiden herrscht eine magische Anziehungskraft. Doch Skyler zögert, sich mit einem Chaoten wie Grey einzulassen … Über das Buch // Die Geschichte // Meine Meinung In Zukunft werden meine Rezis nichts mehr viel aus dem Buch erzählen. Warum ganz einfach ich möchte nicht Spoilern. Boomerang Teil 3 Spielt mit Skyler und Grey zwei Unterschiedliche Personen oder doch eher zwei die sicher mehr gleichen als sie denken?? Bzw. wahr haben wollen?? Sie lernen sich bei einem Vorsprechen kennen. Skyler eher die Musik liebt versucht sich doch mal als Schauspielerin aber nur wegen ihrer Freundin Beth. Grey der durch Mist den er gebaut hat jetzt für seinen Bruder arbeiten muss soll als Schauspieler einspringen was ihm ehrlich gesagt überhaupt nicht passt aber er hat eben Mist gebaut und will auch dafür gerade stehen also tut er was ihm gesagt wird. Normal ist er ein Musiker, er liebt die Musik genau wie Skyler… und dann stehen sie sich gegen über auf der Bühne und von da ändert sich vieles…. Und was das ist na da würde ich doch glatt sagen Lest die Geschichte. Wirklich ich kann sie nur empfehlen. Drei Geschichten die nicht unterschiedlicher sein können und doch vieles Gemeinsam haben. Also wie ihr wisst ist Boomerang eine Reihe von drei Teilen Teil 1 ist Mia und Ethan Teil 2 Adam und Alison Teil 3 Skyler und Grey Ich kann nicht genau sagen was ich bei diesen Geschichten empfinde ich versuch es mal. Mia und Ethan haben mich zum Träumen gebracht. Es ist eine süße Liebesgeschichte mit einem Hauch Erotik. Sie hat Gefühl und auch Humor. In Mia hab ich mich ein ganz ganz klein wenig erkannt. Ihre Art ihr Charakter ein kleines bissel wie ich ;) Ethan ist ein toller Kerl der echt alle geben will. Adam und Alison haben mich mit leiden lassen. Vergangenheit steht zwischen Ihnen. Intrigen und Betrug. Und Liebe natürlich. Adam ist ein ganz toller. Auch wenn ich im ersten Teil Alison nicht so mochte so ist sie mir hier in ihrer Geschichte sehr ans Herz gewachsen weil sie eine sehr liebenswerte Person ist. Skyler und Grey hach was soll ich sagen ich hab gelacht geschmunzelt ich fand Grey einfach so mega klasse und in Skyler hab ich mich sogar ein wenig hineinversetzen können. Skyler kam mir wie ich vor. Mehr wie bei Mia. Ich mag sie. Alle drei Geschichten sind super klasse geschrieben und erzählt und ich kann euch sie wirklich ans Herz legen. Jeder der Liebesromane liest sollte diese Reihe auf jeden Fall lesen und genießen. Man kommt super in die Geschichte sie ist nicht langatmig und es wiederholt sich nichts. Die Covers sind toll und ich gebe 5 von 5 Sternen an Boomerang Küssen erlaubt Verlieben verboten

Lesen Sie weiter